Vor dem Freiburg-Spiel

PK im Ticker: Kovac wollte Thiago-Verletzung verhindern

+
Niko Kovac. 

Niko Kovac wird am Freitag die Pressekonferenz vor dem Spiel in der Bundesliga gegen den SC Freiburg geben. Wir tickern live mit, was der Coach zu sagen hat. 

13.28 Uhr: Die PK ist beendet!

13.27 Uhr: Kovac über die Halloween-Feier: „Ich bin Trainer. Ich kann das Privatleben meiner Spieler nicht kontrollieren. Wenn sich die Spieler zusammentun, finde ich das gut. Der Geist in dieser Mannschaft lebt. Wir haben einen positive Arbeitsatmosphäre. Es gibt Interpretationen. Ich feiere selbst kein Halloween.“

13.26 Uhr: Kovac über eine eigene Verfassung: „Ich bin absolut positiver Mensch. Ich bin Realist, ich bin keiner der träumt. Ich freu mich täglich auf die Arbeit.“

13.25 Uhr: Kovac über die tiefstehenden Gegner: „Vor fünf Jahren war alles anders. In fünf Jahren wird es auch anders sein. Das würde bedeuten, dass eine Ära nie zu Ende geht. Andere Mannschaften haben sich auch entwickelt. Die Bundesliga macht das international richtig gut.“

13.23 Uhr: Kovac über Spielweise von Ribéry und Robben: „Es ist schwierig über außen durchzukommen. Wir wurden im Pokal gedoppelt und getrippelt. Wir brauchen mehr tiefe Läufe, hinter der Kette. Der finale Pass kommt auch mal nicht an. Die Bälle in den Fuß, um dann das Dribbling zu starten, wird schwieriger.“

13.21 Uhr: Kovac über Franck Ribéry: „Wir sind eine Mannschaft, die alles gemeinsam vorbereiten müssen. Wir müssen über außen die Zwei-Gegen-Eins-Situationen lösen. Der Gegner muss orientierungsloser rumlaufen. Jeder einzelne, der über außen spielen. Wir werden es immer wieder versuchen.“

13.20 Uhr: Kovac über die Defensive: „Wir lassen nicht viel zu. In den letzten vier Spielen gab es maximal zwei Schüsse aufs Tor. Die Quote ist hoch. Eigentlich ist es insgesamt verdammt wenig.“

13.19 Uhr: Kovac über die schlechte Chancenverwertung: „Wir können sicherlich auch besser Fußball spielen. Entscheidend ist, dass wir mal Tore nachlegen. Sobald das nicht passiert, wird es schwer. Das Angreifen ist wesentlich schwieriger als das Verteidigen. Da muss man die Geduld mitbringen.“

13.17 Uhr: Kovac über die Rotation: „Das ist kein Phänomen von Bayern München. Hier wird das mehr beobachtet. Jeder hat viele Spiele gespielt. Es gibt wenige, die kaum gespielt haben. Wenn man gut spielt, hat man die Berechtigung im nächsten Spiel dabei zu sein. Derjenige, der spielt, muss Leistung bringen. Die aufgestellte Mannschaft ist die beste Mannschaft.“ 

13.16 Uhr: Kovac über Siege, die nicht schön sind: „Es ist ja nicht so, dass es 90 Minuten schlecht aussieht. Wir fangen immer gut an. Geschmäcker sind verschieden. Jedem das seine. Ich habe meine Version, andere haben eine andere Version.“

13.16 Uhr: Kovac über Jugendspiele: „Hatten im Pokalspiel drei Amateurspieler dabei. Es war zu knapp, die einzuwechseln.“

13.14 Uhr: Kovac über die Kritik an Spielstil: „Durch die Mitte machen alle zu. Viele Teams suchen das Heil über die Außen. In der Mitte ist schwieriger. Wir müssen nicht alles umwerfen. Wir brauchen zwei Tore mehr, dann wird aus dem schweren Spielstil ein leichterer.“

13.13 Uhr: Kovac über die letzten vier Spiele: „Wir können Spiele gewinnen, in den wir hart arbeiten mussten. Man kann nicht immer zaubern. Wir haben auch ein anderes Gesicht. Wenn wir das kombinieren können, wird uns das weit tragen.“  

13.12 Uhr: Kovac über Selbstvertrauen: „Weltmeister und Champions-League-Sieger sind keine Maschinen. Auch diese Spieler können unsicher sein. Über einen Fehlpass denkt man länger nach, wenn es mal schlechter läuft. Der Kopf fängt an nachzudenken, ob er Fußballer oder Journalist ist. Das sind alles Menschen aus Fleisch und Blut. 

13.11 Uhr: Kovac über Freiburg: „Die spielen eine gute Saison. Christian Streich macht das seit Jahren Weltklasse. Eine unbequeme Mannschaft.“

13.10 Uhr: Kovac über die spielerische Qualität: „Für uns war es nach den vier schlechten Spielen wichtig überhaupt zu gewinnen. Was uns im Moment fehlt, ist die Realisierung der Torchancen. Wir verschießen einen Elfmeter und machen Chancen nicht rein. Entscheidend sind die Siege.“

13.09 Uhr: Kovac über die Situation und das BVB-Spiel in einer Woche: „Man darf nicht zu weit im Voraus denken. Ich wollte Thiago gegen Rödinghausen in der Halbzeit raustttun. Habe es dann aber nicht gemacht.“

13.08 Uhr: Kovac über Sanches: „Man muss mit jungen Spielern Geduld haben. Entwicklung ist gut. Wir werden mit Renato noch sehr viel Freude haben.“

13.07 Uhr: Kovac über Kimmich: „Er wird eine Alternative für das Mittelfeld werden.“

13.06 Uhr: Kovac über die Steigerung von Thiago: „Er spürt mein Vertrauen. Er ist in einem guten Alter, in dem man sich entwickeln kann. Er wird stärker zurückkommen.“

13.05 Uhr: Kovac über Thiago: „Thiago hat eine außerordentlich gute Saison. Er war in allen Spielen dominant, präsent. Er hat auch Führungsqualitäten übernommen. Klares Foulspiel. Jetzt schon die dritte Situation, die uns trifft. Jeder kann jetzt zeigen, was er kann.“

13.04 Uhr: Kovac über die Personalsituation: „Alle sind mit dabei, bis auf die drei erkrankten, bzw. verletzten Spieler.“

13.04 Uhr: Ein grinsender Kovac betritt die Bühne. 

13.02 Uhr: Niko Kovac testet die Geduld der anwesenden Journalisten noch ein wenig. 

12.59 Uhr: Noch ist die Bühne leer. Kovac dürfte jeden Moment in den Raum kommen. 

12.52 Uhr: In acht Minuten beginnt die Pressekonferenz. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Pressekonferenz ab 13 Uhr mit Trainer Niko Kovac. Hier erfahren Sie alles, was der Coach vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg sagt. 

München - Drei Siege in Folge. Eigentlich dürfte in München alles Friede, Freude, Eierkuchen sein, oder nicht? Das 2:1 in Rödinghausen hat aber einen schlechteren Nachgeschmack, als ein Sieg sonst haben sollte. Die Münchner „verloren“ die zweite Halbzeit mit 0:1. Viele Spieler zeigten sich beim Regionalligisten außer Form, außerdem musste Thiago Alcantara verletzt ausgewechselt werden. Der Spanier droht bis 2019 auszufallen. 

Das Lazarett der Münchner wird immer größer. Neben Thiago fehlen Corentin Tolisso und Kingsley Coman langfristig. Vor dem Rödinghausen-Match meldeten sich noch Jerome Boateng und Mats Hummels angeschlagen ab. Sollten weitere Spieler kurzfristig ausfallen, stellt sich die Elf schon fast von alleine auf. Die im DFB-Pokal geschonten wie Robert Lewandowski, Joshua Kimmich und Arjen Robben sind wohl Optionen für die Anfangsformationen. 

Gespannt darf man auch sein, was der Übungsleiter zu den Gerüchten sagt, dass es beim 3:1 in Wolfsburg eine Kabinenpredigt gegeben haben soll.  Alle Aussagen der Pressekonferenz finden Sie bei uns. 

Lesen Sie auch: FC Bayern: Bomben-Attrappe eines Stars an Halloween sorgt für Shitstorm

Auch interessant

Meistgelesen

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern

Kommentare