Medienrunde mit dem FCB-Trainer

PK im Ticker: Flick verrät Details zu Lewandowskis Genesung - es gibt drei Rückkehrer

Der FC Bayern München muss in der Bundesliga gegen Augsburg ran. Trainer Hansi Flick stellt sich vorab den Fragen auf der Pressekonferenz. Hier gibt es den Auftritt zum Nachlesen.

  • Der FC Bayern München* ist am Sonntag im oberbayerisch-schwäbischen Derby in der Allianz Arena gegen den FC Augsburg gefordert.
  • Gelingt den Roten der nächste Sieg in der Bundesliga?
  • Trainer Hansi Flick kann dann wieder auf Javi Martinez und Lucas Hernandez bauen.

Update vom 6. März, 18.15 Uhr: Wer stürmt beim FC Bayern im Angriff? Thomas Müller oder Joshua Zirkzee*? Bislang macht Hansi Flick ein Geheimnis daraus.

Update vom 6. März, 15.30 Uhr: Während in Italien aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus vorerst alle Fußball-Begegnungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, sind in Deutschland bisher noch keine Geisterspiele geplant. 

So soll auch das Bundesliga-Match des FC Bayern gegen den FC Augsburg am Sonntag regulär über die Bühne gehen. Doch wie schützt man sich eigentlich im Stadion vor einer Infektion? Wir geben Hinweise und Empfehlungen für Stadionbesucher.

FC Bayern gegen FC Augsburg: Flick macht Fan-Streit „sprachlos“

13.56 Uhr: Mit dem Hinweis auf die FCB-Kampagne „Rot gegen Rassismus“ endet die Pressekonferenz. Das war‘s von unserer Seite.

13.55 Uhr: Flick hofft, dass der Fokus wieder auf den Sport gerichtet werde. Er wünsche sich wieder Unterstützung von den Fans. Grundsätzlich tut er sich aber schwer, sich mit diesem Thema vertiefend zu beschäftigen.

Bayern-Trainer Hansi Flick.

13.53 Uhr: Zum Abschluss kommt die Frage zu den Fan-Aktionen. „Ich mag es, wenn die Fans die Mannschaft unterstützen“, sagt Flick, der die Vorkommnisse von Sinsheim „inakzeptabel“ findet. Er sei zu weit weg vom Thema, erhoffe sich aber, dass es zu einem Dialog komme. Vielleicht könne jemand helfen, der vermittelt - „das hilft ja in der Ehe auch mal“. Ihn mache die Entwicklung „sprachlos“.

FC Bayern gegen FC Augsburg: Flick richtet Fokus auf Offensive

13.51 Uhr: Nun wird Flick zu Neuers Zukunft befragt. Da macht er sich aber auch keine großen Gedanken. Der Keeper wisse, was er am Verein habe. Zur Kapitänsfrage: „Als Torwart ist man ja vielleicht zu weit weg, aber er hat eine solche Ausstrahlung und macht das sehr gut.“

13.50 Uhr: Die Effizienz gefällt dem Trainer sehr gut: „Wir trainieren die Abschlüsse, wir trainieren die Offensive.“ Die Mannschaft habe auch „das Selbstvertrauen, den Gegner zu dominieren“.

13.48 Uhr: Von Kimmich, den Flick besonders lobt (“herausragend“), erhofft er sich, dass der Ex-Leipziger das Team noch mehr führt.

13.48 Uhr: Auch den nächsten Versuch, über seine Zukunft zu sprechen, wehrt Flick gekonnt ab. Über mögliche Zugänge wird demnach noch nicht gesprochen.

13.47 Uhr: Grundsätzlich setzt Flick auf den Faktor „Freude und Begeisterung“. Nicht nur am Wochenende gegen Augsburg.

13.46 Uhr: Bei Lewandowski sieht es „ganz gut aus, er hat keine Probleme“. Folglich werde am Vier-Wochen-Pause-Plan festgehalten.

FC Bayern gegen FC Augsburg: Flick fordert Heimsieg gegen Augsburg

13.45 Uhr: „Wenn man Meister werden möchte, muss man das Spiel gewinnen“, betont Flick mit Blick auf Augsburg. Er erinnert auch daran, dass die Schwaben dem FC Bayern, der offenbar an einem kanadischen Toptalent interessiert ist, zuletzt oft wehgetan haben.

13.43 Uhr: In Sachen eigener Vertrag bremst Flick nach wie vor: „Im Moment läuft alles gut, aber wir sind in einem Tagesgeschäft.“ Aktuell lebe er nur im Jetzt und alles andere sei für ihn nicht relevant. Zumindest bis zur Länderspielpause Ende des Monats ist da offenbar nichts zu erwarten.

13.42 Uhr: Hernandez habe die Pause auf Schalke gebraucht. Der Franzose gehe „schonmal über die Schmerzgrenze“, was eben auch problematisch sein kann. Der Rekordtransfer sei aber in seinen Überlegungen für das Wochenende.

13.40 Uhr: Beim Thema Arp weist Flick darauf hin, dass sich der Ex-Hamburger als Stürmer der U23 sehr gut mache. Er habe ja schon vieles erlebt, „auch Negatives“. Klingt nicht danach, als würde das Talent so bald in der Bundesliga mitmischen.

13.39 Uhr: „Niklas macht das sehr professionell und ist sehr positiv“, erklärt Flick zu Süle, bei dem durchaus die Hoffnung auf ein Comeback noch in dieser Saison lebt. Zugleich bremst der Coach aber auch.

FC Bayern gegen FC Augsburg: Flick kann wieder auf prominentes Duo bauen

13.38 Uhr: Die Stürmerfrage will Flick erst am Wochenende fällen. Denn am Samstag steht ja noch das Abschlusstraining an. Müller sieht er offenbar eher im offensiven Mittelfeld.

13.37 Uhr: Jetzt spricht er über Zirkzee: „Er ist ein junger Spieler, der noch viel lernen muss. Man muss heutzutage als Stürmer auch gegen den Ball arbeiten.“ Darauf werde er den Fokus legen. Denn grundsätzlich hält Flick viel vom Niederländer.

13.36 Uhr: Los geht‘s mit den Personalien. Laut dem Trainer haben Martinez und Hernandez wieder trainiert. Für Coman komme das Spiel noch zu früh. Auf Nachfrage bestätigt Flick auch, dass Boateng einsatzbereit sei.

13.36 Uhr: Mit etwas Verspätung erscheint Flick auf dem Podium.

Update vom 6. März, 13.04 Uhr: Vor dem Spieltag kündigt die Fanszene weitere Aktionen im Streit mit dem DFB um die Kollektivstrafen an - dabei werden offenbar auch Spielabbrüche in Kauf genommen.

Update vom 6. März, 10.25 Uhr: Hansi Flick steht heute ab 13.30 Uhr für Fragen rund um das Heimspiel gegen den FC Augsburg parat. Wahrscheinlich wird es aber auch um die Begleiterscheinungen gehen.

Update vom 5. März 2020, 20.30 Uhr: Am Sonntag steigt es dann, das bayerische Derby der Bundesliga, der FC Bayern empfängt in der Allianz Arena den FC Augsburg. 

Oder doch nicht? Bislang sollen alle Partien stattfinden - und dennoch erwägt die DFL Spielabsagen oder Geisterspiele wegen des Coronavirus.

FC Bayern gegen FC Augsburg: Auch hier ist das Coronavirus ein Thema

Update vom 5. März, 15.30 Uhr: Beim FC Bayern haben sie sich verpasst: Hansi Flick und Andreas Herzog. Während der heutige Trainer des Rekordmeisters als Profi zwischen 1985 und 1990 für den Rekordmeister gespielt hatte, blieb der Österreicher nur ein Jahr (1995/96).

Herzog ist mittlerweile Nationaltrainer Israels - und erlebt wegen des Coronavirus Kurioses.

Update vom 5. März, 12.45 Uhr: Das Coronavirus bestimmt die Medien weltweit. In der Schweiz wurden Liga-Spiele bis Anfang April abgesagt, in der italienischen Serie A werden die Begegnungen bis April ohne Zuschauer ausgetragen.

Wir wollen von den Bundesliga-Zuschauern unter unsern Lesern wissen: Haben Sie Bedenken, am Wochenende in ein Stadion zu gehen? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

FC Bayern gegen den FC Augsburg: Geht es nur noch ums Ergebnis?

Update vom 5. März, 12.15 Uhr: Der FC Bayern München empfängt am Sonntag den FC Augsburg zum bayerischen Derby - und die Frage lautet: Geht es eigentlich nur noch um die Höhe des Sieges?

Update vom 5. März, 11.15 Uhr: Dass Hansi Flick beim FC Bayern hervorragende Arbeit leistet, hat sich freilich auch international rumgesprochen - nicht zuletzt nach dem 3:0 der Münchner im Champions-League-Achtelfinale in London beim FC Chelsea.

Wie der Kicker am Donnerstag berichtet, soll es just aus der englischen Premier League mehrere Anfragen für Flick geben. Bleibt die Frage: Wann bekommt der Badener beim deutschen Rekordmeister einen Langzeitvertrag?

Update vom 4. März, 18.30 Uhr: Im Frühjahr läuft die heiße Phase auf dem Transfermarkt? Wer könnte im Sommer zum FC Bayern kommen? Einem Bericht zufolge gleich zwei deutsche Nationalspieler.

Update vom 4. März, 18.10 Uhr: Hansi Flick versuchte zuletzt, die Euphorie rund um einen Senkrechtstarter bei Bayern zu dämpfen.

Längst soll sich jedoch schon Real Madrid mit Joshua Zirkzee auseinandersetzen, heißt es aus Spanien. Was Flick diesmal zum 18-jährigen Niederländer zu sagen hat?

Streit mit dem DFB: Fanszene kündigt weitere Aktionen an - ist das nachvollziehbar?

Pressekonferenz mit Hansi Flick: Der FC Bayern marschiert

München - Nach dem 1:0-Sieg im DFB-Pokal über Schalke ist für den FC Bayern München* wieder Bundesliga* angesagt. 

Am Sonntag geht es zum FC Augsburg (hier im Live-Ticker). Holt sich der Rekordmeister* den nächsten Dreier? Die derzeitige Form spricht auf jeden Fall für die Mannschaft von Trainer Hansi Flick*.

In Gelsenkirchen mussten die Roten einige Stammspieler ersetzen, womöglich wird es am Sonntag gegen den FCA schon besser. Die Viererkette mit Benjamin Pavard, Joshua Kimmich, David Alaba und Alphonso Davies war eine Notlösung, die letztlich ihren Zweck erfüllte. Flick würde Kimmich aber sicher nur zu gerne wieder ins Mittelfeld beordern.

FC Bayern München - FC Augsburg: Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker

Möglicherweise wird der Bayern-Trainer schon auf der Pressekonferenz vor dem Spiel eine Auskunft über die Personallage der Münchner geben. Sicher wird er aber auch nochmal auf die Plakate in Hoffenheim* angesprochen - Bayern-Ultras hatten für einen Eklat gesorgt, zuletzt gab es auch in anderen Stadien immer wieder beleidigende Spruchbänder.

Gegen Augsburg wollen die Münchner aber wieder feiern - schon jetzt ist klar, dass sie komplett verändert auflaufen werden. Anlässlich des 120. Geburtstages werden die FCB-Stars in speziellen Retro-Trikots spielen

Auch Joshua Zirkzee? Der umjubelte Jungstar soll plötzlich auch bei anderen großen Vereinen auf dem Zettel stehen. Anscheinend ist Real Madrid am Niederländer interessiert. Währenddessen soll sich FCB-Konkurrenz Borussia Dortmund ein neues England-Juwel gesichert haben - und das für eine neue Rekordsumme.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Kommentare