Italiener zittern vor dem FC Bayern

Presse zur CL-Auslosung: "Ein von Pep koordinierter Panzer"

1 von 9
Corriere dello Sport: "Knallharte Lose! Schlimmer hätte es nicht laufen können. Juventus trifft auf das Bayern von Guardiola und Lewandowski, die Roma bekommt Ronaldos Real Madrid. Die Straße zum Finale in Mailand wird noch steiler."
2 von 9
Gazzetta World: "Der italienische Meister konfrontiert mit Deutschlands Bestem in der Runde der letzten 16. Aber die Bianconeri sind trotz dieser Auslosung nicht eingeschüchtert.“
3 von 9
Il Messaggero: „Der italienische Albtraum: Real für die Roma, Juventus gegen Bayern. Zanzi und Nedved: „Nichts ist unmöglich“
4 von 9
Gazzetta dello Sport: "Juve, was für ein Pech! Es ist die Revanche für 2013, als für die Bianconeri Antonio Conte auf der Bank saß und die Bayern unter Jupp Heynckes zum Triple weitergingen."
5 von 9
La Nazione: „Unglücklich für beide Italiener. Roma – Real Madrid und Juventus Bayern München in der zweiten Runde."
6 von 9
La Repubblica: "Beide italienische Mannschaften fischen die gefährlichsten Gegner."
7 von 9
La Stampa: „Die fast perfekten Bayern und das gewohnt starke Real Madrid, das sind die Gegner von Juventus und Rom in der Champions League."
8 von 9
Tuttosport: "Bitterer Lostopf für die Italiener. Heute sind die Bayern noch stärker als die super-organisierte Mannschaft von Jupp Heynckes, ein auf dem Transfermarkt zusammengebauter und von Pep Guardiola koordinierter Panzer."

München - Der FC Bayern München hat mit Juventus Turin sicher kein einfaches Los bekommen. Doch auch in Italien ist der Respekt vor dem Deutschen Rekordmeister groß.

Die Bayern-Spieler haben nach der Auslosung zum Champions League-Achtelfinale allesamt durchblicken lassen, dass

Juventus Turn nicht gerade das Wunschlos war

. Doch auch in Italien ist die Stimmung nach der Ziehung der Partien klar: Bayern hätte es nicht gebraucht. Hier seht ihr die Reaktionen der Presse aus Italien.

Auch interessant

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare