FC Bayern empfängt Paris

Schock vor PSG-Spiel! Flick verkündet nächsten bitteren Bayern-Ausfall

Am Mittwoch empfängt der FC Bayern zur Neuauflage des Vorjahresfinals Paris Saint-Germain im Hinspiel des Viertelfinals. Hansi Flick und Benjamin Pavard standen zuvor auf der PK Rede und Antwort.

  • Im Viertelfinale der Champions League kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals
  • Der FC Bayern trifft auf Paris Saint-Germain - der französische Meister ist zunächst in der Allianz Arena zu Gast
  • Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel hatte Trainer Hansi Flick schlechte Nachrichten: Neben Weltfußballer Robert Lewandowski fallen nun auch Serge Gnabry und Marc Roca aus. Die PK im Ticker zum Nachlesen.

Update vom 06. April, 17.43 Uhr: Halsschmerzen? Schon bei der Aussage von Hansi Flick vor wenigen Stunden schrillten die Alarmglocken. Nun kommt die offizielle Bestätigung: Serge Gnabry ist positiv auf Corona getestet worden und fällt für das Spiel gegen PSG am Mittwoch sicher aus. Dem Nationalspieler geht es nach Klub-Angaben gut und er habe sich in häusliche Quarantäne begeben.

FCB-PK im Live-Ticker - Hansi Flick über...

...Christopher Scott, der in Leipzig erstmals im Kader war: „Wir haben ihn mitgenommen, weil wir noch einen Platz frei hatten. Er ist sehr schnell und am Ball gut. Er ist gegen Paris nicht dabei, aber gegen Union wird er wieder im Kader stehen.“

...die Unterschiede von PSG aus dem Vorjahr: „Sie haben eine stabile Defensive und einen guten Torwart. Vorne enorm viel Qualität, das müssen wir verhindern.“

...die Leistung von Neuer im Finale, der dem Gegner eine schlechte Nacht beschert hatte: „Ich glaube, auch wir haben nach dem Finale schlecht geschlafen (lacht). Wenn man so ein Spiel verliert, ist das keine schöne Sache, das wollen wir nicht erleben. Manu hat zuletzt überragend gehalten und seine Weltklasse gezeigt. Wir haben mit ihm einen Vorteil.“

...die starke PSG-Offensive um Mbappe: „Da hat sich im Vergleich zum Finale nicht viel geändert. Wir brauchen im Ballbesitz eine gute Ordnung und müssen an die Restverteidigung denken. Wir sollten aber mit Selbstvertrauen unsere Angriffe vortragen und das entschlossener als gegen Leipzig.“

...die Perspektive von Pavard in der Innenverteidigung zu spielen: „Im Moment spielt er rechts. Ich weiß durchaus, dass er im Zentrum spielen will und das auch kann. Es ist immer gut, wenn man mehrere Positionen spielen kann, da hat er einen Vorteil.“

...Änderungen in der Viererkette: „Ich werde nochmal schauen, ob alle fit sind. Morgen können alle spielen. Man hat oft so ein Bauchgefühl, ich möchte mir das offen lassen. Alles ist möglich.“

...Eric-Maxim Choupo-Moting: „Ich tausche mich schon mit ihm aus, um zu überprüfen, was wir in der Analyse vorstellen wollen. Er ist ein wichtiger Spieler. Er hatte es als Back-up schwer. In Leipzig hat er seine Qualität gezeigt. Er ist ein wichtiger Typ im Team und vereint die Mannschaft. Wir sind glücklich, ihn zu haben.“

...Tanguy Nianzou, der vor einem Comeback steht: „Tanguy ist fast ein halbes Jahr ausgefallen. Jetzt ist er zehn Tage im Mannschaftstraining. Er ist ein junger, sehr talentierter Spieler. Wir hoffen, dass er ohne Verletzung zeigen kann, welche Qualität er hat. Ich traue ihm viel zu.“

...den Abschied von Boateng: „Ich möchte dazu nichts sagen. Das sind Dinge, ich weiß nicht, wie das an die Medien kommt. Aber egal. Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe, jeder weiß, welche Qualität er hat. Er hat eine gute Saison gespielt, auch letztes Jahr. Er ist sehr konzentriert auf seinen Job und bringt Leistung. Er ist erfahren und hat eine hohe Qualität.“

...die verbesserte Defensive: „Wir haben weniger Gegentore bekommen. Wir stehen kompakter und geschlossener und versuchen die Schnittstellen zuzumachen. Das wird auch für morgen wichtig werden.“

...Jerome Boateng, der keinen neuen Vertrag bekommen soll: „Ich weiß nicht, ob ich alles aus den Medien kommentieren muss, insofern lasse ich das mal so stehen. Ob das stimmt oder nicht, werden die nächsten Wochen zeigen.“

FCB-PK im Live-Ticker: Flick vermeldet Ausfälle von Gnabry und Roca

...Marc Roca und Serge Gnabry, die im Training fehlten: „Roca hat sich am Sonntag verletzt, er muss pausieren und ist nicht dabei. Gnabry hat Halsschmerzen und fällt aus.“

...den Einfluss des Finals aus dem Vorjahr: „Bei uns hat das keine Relevanz. Es ist ein neues Spiel, andere Spieler, Paris hat einen neuen Trainer. Wir müssen die Spiele sehr konzentriert angehen.“

14.09 Uhr: Das waren die Fragen an Benjamin Pavard, gleich ist Hansi Flick an der Reihe.

FCB-PK im Live-Ticker - Benjamin Pavard über...

...den Ausfall von Lewandowski: „Das ändert nicht sehr viel. Er ist der beste Spieler der Welt, aber wir haben viele hervorragende Spieler wie Choupo-Moting. Er hat sehr gut gegen Leipzig gespielt. Klar, er fehlt uns, aber wir passen uns an.“

...seine Position: „Meine Idealposition ist die Innenverteidigung. Aber ich denke nicht darüber nach, aktuell spiele ich rechts. Wir werden noch darüber sprechen in Zukunft.“

...die Favoritenrolle: „Es ist 50:50. Zwei große Mannschaften. Wir müssen die Antwort auf dem Platz geben und konzentriert bleiben.“

...die vielen französischen Mitspieler beim FC Bayern: „Das hilft natürlich. Dayot Upamecano ist ein sehr guter Spieler. Wir müssen uns aber auch an die Sprache hier in Deutschland anpassen. Wir müssen uns anstrengen, deutsch zu sprechen.“

...das Treffen mit Kylian Mbappe: „Er ist ein Weltklasse-Spieler. Er ist mein Freund, aber morgen wird er ein Gegner sein. Es können aber auch andere Spieler den Unterschied ausmachen.“

...das Finale gegen PSG aus dem Vorjahr: „Wir haben nicht wirklich darüber gesprochen, denn wir hatten wichtige Spiele mit der Nationalmannschaft. Für sie wird es wie eine Revanche sein, weil wir das Finale gewonnen hatten. Wir sind aber ganz ruhig und wollen zwei Siege einfahren.“

14 Uhr: Die PK beginnt. Zunächst steht Benjamin Pavard den Journalisten Rede und Antwort.

Update vom 6. April, 13 Uhr: In einer Stunde gibt Bayern-Trainer Hansi Flick die letzten Einblicke in die Vorbereitung auf das Viertelfinal-Hinspiel gegen PSG. Eine spannende Frage dürfte sein, wie Flick die Abwehr ausrichtet. Jerome Boateng und Alphonso Davies, die zuletzt in der Bundesliga gesperrt gefehlt hatten, stehen in der Champions League zur Verfügung. Auch der Ersatz für Lewandowski dürfte wieder ein spannendes Thema werden.

FC Bayern gegen PSG: Die PK mit Flick und Pavard im Live-Ticker

München - Das Thema Deutsche Meisterschaft hat beim FC Bayern nach dem Erfolg im Topspiel bei RB Leipzig am Wochenende zumindest einen halben Haken erhalten. Sieben Punkte bei noch sieben ausstehenden Partien wird sich der Rekordmeister wohl kaum noch nehmen lassen.

Da man im DFB-Pokal bereits ausgeschieden ist, geht nun der Fokus voll auf die Champions League - und da wartet am Mittwoch mit PSG gleich mal ein fetter Brocken. Im Viertelfinale kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals der Königsklasse, dass das Team von Hansi Flick im August dank eines Treffers von Kingsley Coman knapp für sich entschied.

FC Bayern gegen PSG: Lebt der Traum vom CL-Titel auch ohne Lewy, Herr Flick?

Die Pariser, die ihre Generalprobe gegen den OSC Lille ordentlich verpatzten, können immerhin wieder auf Superstar Neymar bauen. Der Brasilianer kehrte am Wochenende nach seinen Adduktorenproblemen wieder ins Team zurück, verlor aber im Spitzenspiel wiederholt die Nerven und flog am Ende vom Platz. In der Champions League ist Neymar aber einsatzbereit.

Anders als sein Pendant auf der anderen Seite. Robert Lewandowski fehlt dem FC Bayern aufgrund einer Knieverletzung zumindest sicher im Hinspiel in der Allianz Arena. Ein Einsatz in Paris in zwei Wochen ist offenbar nicht ganz ausgeschlossen. Allerdings will man an der Säbener Straße beim Polen nichts überstürzen.

Video: Newsflash! Hansi Flick - So läuft Reha von Robert Lewandowski

Spannend bleibt die Frage, ob wieder Eric Maxim Choupo-Moting die Lewy-Rolle einnimmt oder ob Flick dieses Mal doch auf Serge Gnabry setzt. Gegen RB Leipzig machte er Ex-PSG-Star Choupo-Moting (tz.de-Note 3) ordentlich, ohne wirklich groß zu glänzen. FCB-Coach Flick wird auf der PK sicherlich eine Antwort auf die Frage des Lewandowski-Ersatzes haben. Auch die Bundestrainer-Thematik wird garantiert wieder eine Rolle spielen.

Außerdem ist Bayerns französischer Rechtsverteidiger bei der Medienrunde zu Gast. Die PK gibt‘s ab 14 Uhr im Live-Ticker. (smk)

Rubriklistenbild: © Imago-Images/kolbert-press

Auch interessant

Kommentare