Positive Nachrichten für Kovac

Aufatmen im Bayern-Lazarett: Trio kehrt in Mannschaftstraining zurück

+
Gute Nachrichten für Niko Kovac (r.) vor dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern in Wolfsburg.

Gute Nachrichten für Niko Kovac. Der Coach des FC Bayern konnte am Mittwoch im Training wieder vollumfänglich auf drei verletzte bzw. angeschlagene Spieler zurückgreifen.

München - Jérôme Boateng, Leon Goretzka und Rafinha haben am Mittwoch das komplette Mannschaftstraining des FC Bayern München bestritten. Innenverteidiger Boateng war wegen muskulärer Probleme vorzeitig von der DFB-Auswahl nach München zurückgekehrt. Mittelfeldspieler Goretzka hatte wegen einer Muskelverhärtung in der Wade beide Nations-League-Spiele gegen die Niederlande (0:3) und Frankreich (1:2) verpasst.

Für den Brasilianer Rafinha war die Rückkehr am Mittwoch in die Einheit mit dem Team der nächste Schritt auf dem Weg zum Comeback. Der Außenverteidiger hatte vor einem Monat beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk erlitten. Er strebt eine Rückkehr für das Auswärtsspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg an.

FC Bayern: Alaba absolviert Teileinheit

Bis auf die deutschen Nationalspieler und James, die am Abend zuvor mit ihrenAuswahlteams im Einsatz waren, hatte Trainer Niko Kovac am Mittwoch zwölf Profis und damit einen Großteil seines Kaders beisammen. David Alaba, der sich im letzten Spiel gegen Borussia Mönchengladbach einen leichten Muskelfaserriss zugezogen hatte, absolvierte erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. Er setzte vor dem abschließenden Trainingsspiel sein individuelles Programm im Leistungszentrum fort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte

Kommentare