1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Verteidiger fliegt mit zwei Leipziger Profis nach Miami – Nagelsmann wird es freuen

Erstellt:

Kommentare

Bouna Sarr (Mitte) arbeitet auch in der Winterpause akribisch weiter.
Bouna Sarr (Mitte) arbeitet auch in der Winterpause akribisch weiter. © KH/imago-images

Während andere Spieler abschalten, flog ein Verteidiger des FC Bayern München zum Trainieren in die USA – gemeinsam mit zwei Profis vom Konkurrenten RB Leipzig.

Miami/München - Die Profis des FC Bayern verbringen ihre freien Tage um Weihnachten und Neujahr auf die verschiedensten Weisen. Während Topstürmer Robert Lewandowski etwa zum Familienbesuch nach Polen fährt, flogen andere Spieler weiter weg. Serge Gnabry etwa machte sich auf den Weg in die USA, um in Miami bei einem Basketball-Spiel zuzusehen. Ein anderer Spieler des Rekordmeisters hatte das gleiche Reiseziel wie der deutsche Nationalspieler, seine Freizeitpläne wichen allerdings von denen seines Teamkollegen ab.

FC Bayern: Wenige Einsätze für Verteidiger Bouna Sarr - dieser trainiert im Winter mit RB-Leipzig-Duo

In dieser Saison läuft es noch nicht bei Bouna Sarr. Der Rechtsverteidiger kam wettbewerbsübergreifend auf lediglich zehn Einsätze, neunmal wurde er insgesamt eingewechselt. Nur im DFB-Pokal spielte der einstige 8-Millionen-Einkauf in der ersten Runde gegen den Fünftligisten Bremer SV über 90 Minuten durch. Zufrieden mit dieser Statistik dürfte er also keineswegs sein.

Während andere Profis in der Spielpause auf Regeneration setzen und den Fußball in den Hintergrund rücken, gibt Sarr weiter Gas. Wie Instagram-Storys des Abwehrspielers beweisen, flog dieser nun nach Miami, um gemeinsam mit zwei anderen Bundesliga-Spielern zu trainieren. So ließ sich Sarr gemeinsam mit den beiden RB-Leipzig-Neuzugängen Mohamed Simakan und Ilaix Moriba in Florida beim Training ablichten. Während Innenverteidiger Simakan im Sommer bei den Sachsen einschlug, kämpft der 18-jährige Moriba, der für 16 Millionen Euro aus Barcelona kam, noch um Einsätze.

FC Bayern: Besuch bei renommiertem Personal-Trainer - kämpft sich Sarr mit Extra-Schichten ins Team?

Die drei Kicker mit guineischen Wurzeln führten ihr Training in Miami bei einem bekannten Personal-Trainer durch. Raphael Darch arbeitete bereits mit einigen Spitzenspielern und -spielerinnen zusammen, überwiegend kommen diese aus Frankreich. So zählen etwa Sevillas Ibrahim Amadou, Jonathan Bamba vom OSC Lille oder Ex-Nationalspieler Bafétimbi Gomis zu seinen letzten Klienten. Zuletzt hatte der Fitness-Guru im Juli und August verschiedene Fotos und Trainingsvideos mit dem Bayern-Verteidiger gepostet.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann dürfte der Eifer seines Spielers im Hinblick auf den Rückrundenstart am 7. Januar gefallen, für Sarr geht es Woche für Woche um einen Platz im Team. Doch der Rechtsfuß dürfte wohl schon ein längerfristiges Ziel vor Augen haben. Trotz der fehlenden Routine feierte der 29-Jährige im Oktober sein Länderspieldebüt für die senegalesische Nationalmannschaft und holte sich seitdem als Stammspieler zusätzliches Selbstvertrauen. Mit seinem Team steht er nun in der dritten Runde der Qualifikation zur WM, von zehn Mannschaften schaffen es fünf nach Katar. (ajr)

Auch interessant

Kommentare