1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern München gegen Real Madrid: Highlights der Champions League im Video

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lucas Vazquez (Real Madrid, l.) und Franck Ribéry (FC Bayern München).
Lucas Vazquez (Real Madrid, l.) und Franck Ribéry (FC Bayern München). © AFP / CHRISTOF STACHE

Der FC Bayern München empfing Real Madrid im Halbfinale der Königsklasse. So sehen Sie die Highlights der Champions League im Video.

Update vom 17. Februar 2019: Mit einer Weckel Abwehr muss der FCB im bislang wichtigsten Spiel der Saison an der Anfield Road auflaufen. Wir analysieren die mögliche Aufstellung des FC Bayern München im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Liverpool.

Update vom 25. April 2018: Der FC Bayern München hat das Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid verloren. Im Folgenden erfahren Sie, wo und wie Sie die Highlights der Champions-League-Partie sehen können.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Highlights der Champions League im Video auf zdf.de

Sie suchen die besten Szenen, die Tore und die Höhepunkte des Champions-League-Spiels FC Bayern München gegen Real Madrid? Die Videos finden Sie auf zdf.de. Auf der Seite können Sie alle Höhepunkte des Spiels in der Wiederholung nochmals sehen. Die Highlights kann man über den Webbrowser auf jedem Rechner, Laptop, Tablet und Smartphone sehen.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Highlights der Champions League im Video auf sky.de

Auch Sky zeigt nach Spielende die Höhepunkte des Champions-League-Spiels FC Bayern München gegen Real Madrid. Die Highlights gibt es als Videos auf der Homepage von Sky.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Highlights der Champions League im Video auf uefa.com

Der europäische Fußball-Verband UEFA bietet auf seiner Seite nach Spielende ebenfalls die besten Szenen des Hinspiels zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid. Die UEFA zeigt die Höhepunkte aller Champions-League-Begegnungen.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Vorbericht

München - Superlative gehören zum Sport dazu, mal sind sie mehr, mal etwas weniger berechtigt. Im Falle des Halbfinals der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid scheint das Gerede vom Nonplusultra des Fußball definitiv so angebracht wie selten.

Die spanische AS schrieb in einer ersten Reaktion auf die Auslosung vom „großen Klassiker des kontinentalen Fußballs“. Mit Bayern und Real träfen heute „die beiden europäischen Kolosse aufeinander“. Allein ein Blick in die Geschichte stützt diese These: 17 Mal gewann Bayern und Real insgesamt die Champions League und dessen Vorgängerwettbewerb, den Europapokal der Landesmeister. 

Vor Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid: Bayern auf den Spuren der Bayern 

Doch zurück zur Gegenwart. Heute einen Favoriten auszumachen, erscheint in der momentanen sportlichen Lage beider Mannschaften schwierig. Seit Jupp Heynckes‘ Rückkehr auf den Trainerstuhl, spielt der FC Bayern wieder einen Fußball, der durchaus Erinnerungen an die Triple-Saison weckt. Zwar betont Heynckes, dass er solche Vergleich nicht möge, fügte aber hinzu, dass er das Team „auf einem ähnlichen Weg“ wie 2013 sehe: „Dass alle absolut motiviert und fokussiert sind, stimmt mich optimistisch, dass wir unter Umständen noch etwas Großes erreichen können." Und mit „Großes“ ist bei den Bayern natürlich mehr als „nur“ die Meisterschaft und der DFB-Pokal-Sieg gemeint. 

Tatsächlich sind heute die Parallelen zum letzten Champions-League-Sieg nicht von der Hand zu weisen, die Bayern wirken mental und taktisch voll auf der Höhe, mit Heynckes kam auch die Stabilität und Sicherheit wieder ins Spiel zurück. Taktisch vollbringen die Bayern zwar nichts außerordentlich Besonderes, allerdings tun sie das, was sie tun, eben außerordentlich gut: Ihre taktische Grundstruktur beherrschen die Bayern wie im Schlaf, die Raumaufteilung ist exzellent, die Einzelspieler sind in Topform und das Team wirkt homogen wie lange nicht mehr. 

Dementsprechend souverän marschiert man unter Heynckes auch durch die Champions-League. Bis auf das torlose Remis im Rückspiel gegen den FC Sevilla gingen die Bayern jedes Spiel als Sieger vom Platz. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge betont daher: „Wenn im Moment einer Real Madrid schlagen kann, dann der FC Bayern.“ Ob die Bayern tatsächlich die Einzigen sind, denen das Künstück gelingen könnte, ist sicher diskutabel, dass sie es können, hingegen kaum. Spätestens seit dem Gala-Auftritt gegen die formstarken Leverkusener, ist den Bayern auch der ganz große Wurf zuzutrauen. 

Real Madrid will den dritten Champions-League-Titel in Folge

Selbiges gilt natürlich auch für den Gegner aus der spanischen Hauptstadt. Zwar schwächelt Real in der heimischen Meisterschaft - liegt 15 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Barcelona, konnte insgesamt 13 Spiele nicht gewinnen - doch als Champions-League-Sieger der letzten beiden Jahre gehören die Königlichen fast schon zwangsläufig wieder zu den Titelfavoriten. Wären die Begriff der Turniermannschaft und des Mentalitätsmonsters noch nicht erfunden gewesen, vermutlich hätte man das Real Madrid der letzten drei Jahren nur ungenügend beschreiben können. 

Auf dem Weg zur historisch einmaligen Leistung der Titelverteidigung der Champions League im letzten Jahr, schalteten die Madrilenen reihenweise Top-Teams aus. Ob Manchester City, Juventus Turin, Atletico Madrid oder eben die Bayern, ob souverän über 180 Minuten, durch Tore in der Nachspielzeit, der Verlängerung oder eben im Elfmeterschießen, immer hieß der strahlende Sieger Real Madrid. In dieser Saison gab sich das Team von Trainer Zinédine Zidane bis zum Viertelfinal-Rückspiel wieder keinerlei Blöße.

Im Achtelfinale gab es zwei Siege gegen das Starensemble aus Paris, das Viertelfinal-Hinspiel gewann man souverän mit 3:0 in Turin. Fast hätte man den komfortablen Vorsprung im Rückspiel allerdings noch verspielt, erst ein von Cristiano Ronaldo verwandelter Elfmeter in der Nachspielzeit rettete Madrid vor der Verlängerung.

Kaum noch erwähnenswert, weil fast schon standesgemäß ist die unglaubliche Torquote Ronaldos. Der Portugiese führt die Torschützenliste mit 15 Treffern souverän an, die zweitplatzierten Roberto Firmino, Mohamed Salah und Wissam Ben Yedder kommen gerade einmal auf 8 Tore.

Vor Champions-League-Duell gegen den FC Bayern München: Sieben Tage Pause für Real Madrid 

Ein Vorteil für Real könnte die lange Pause vor dem Spiel gegen die Bayern am Mittwochabend sein. Ganze sieben Tage können die Real-Stars regenerieren. Der Grund: Reals Schwächephase im Winter und eine besonders glückliche Spielplanfügung. Die eigentlich für das Wochenende angesetztes Partie beim FC Sevilla wurde verschoben, weil die Andalusier am Samstag im spanischen Pokalfinale gegen den FC Barcelona ranmüssen. Real war im Januar bereits im Pokal-Viertelfinale am Außenseiter Leganes gescheitert.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute live im Free-TV beim ZDF 

Eine Nachricht die Fußballherzen höher schlagen lässt: Das ZDF zeigt den Kracher zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid am heutigen Mittwochabend live und in voller Länge im frei empfangbaren Fernsehen. 

Los geht es heute mit der Vorberichterstattung um 20.25 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt meldet sich aus der Allianz Arena das Duo bestehend aus Oliver Kahn und Oliver Welke. Gewohnt fachkundig begleiten die beiden TV-Urgesteine Sie durch einen garantiert launigen Fußballabend. 

Kommentator der Partie ist Béla Réthy. In der Halbzeit-Pause läuft dann wie gewohnt das „heute Journal“ bis dann ab 21.30 Uhr wieder die schönste Nebensache der Welt über die Mattscheibe flimmert. Im Anschluss an die Partie gibt es die Highlights der Partie sowie Stimmen der beteiligten Akteure zu hören. 

Übrigens: Bereits um 19.20 Uhr sendet das ZDF heute das „Champions League Magazin“. Das rund 15-minütige Magazin stimmt schon einmal auf das Live-Spiel ein und bietet einen Rückblick auf das Halbfinale vom Vortag FC Liverpool - AS Rom. 

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute im Live-Stream des ZDF 

Für all diejenigen, die es am Abend nicht vor den Fernseher schaffen, stellt das ZDF heute auch wieder einen kostenlosen Live-Stream zur Verfügung. Der Stream ist über PC, Laptop, Tablet und Smartphone in allen Internetbrowsern verfügbar, kann jedoch auch über mobile ZDF-Mediathek-App empfangen werden. Die entsprechende Applikation können Sie als Apple-Nutzer im Apple-Store und als Android-User im Google Play Store gebührenfrei herunterladen. 

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher heute beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute live im Pay-TV bei Sky 

Natürlich hat auch Sky das Duell der Giganten im Halbfinale der Champions League zwischen dem FC Bayern und Real Madrid im Programm. Der Bezahl-Sender ist heute bereits ab 19.30 Uhr auf Sendung und liefert ausführliche Analysen, Einschätzungen und Interviews rund um das Halbfinale. 

Als Moderator fungiert dabei Michael Leopold, als Experten sind unter anderem Christoph Metzelder und Erik Meijer geladen. Letzterer wird wie gewohnt die taktischen Stärken und Schwächen beider Mannschaften an der „Taktiktafel“ mit Touchscreen sezieren. Kommentiert wird das 90-minütige Geschehen auf dem Platz heute von Wolff Fuss. 

Zu sehen gibt es das Spektakel auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD. 

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute im Live-Stream von Sky 

Wenn Sie bereits Sky-Kunde sind, haben Sie heute wie gewohnt die Möglichkeit, das Hinspiel über die Live-Stream-Plattform Sky Go zu verfolgen. Das Streaming-Angebot kann mit allen gängigen Web-Browsern abgerufen werden. Dafür müssen Sie sich lediglich mit Ihrer Sky-Kundennummer/E-Mail-Adresse sowie Ihrer Sky-PIN anmelden. 

Sollten Sie das heutige Spiel über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet verfolgen wollen, so empfiehlt sich hierfür die Nutzung der kostenlosen SkyGo-App. Diese finden Sie hier im iTunes-Store (Apple-Geräte) und hier im Google-Play-Store (Android-Geräte). 

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute auch im Ausland im Live-Stream von Sky

Wer sich am heutigen Mittwoch im Urlaub, zu Besuch oder auf Dienstreise im europäischen Ausland befindet, darf sich ebenfalls glücklich schätzen. Denn seit dem 1. April 2018 können Sky-Kunden den Streaming-Dienst SkyGo auch im Ausland nutzen. Dies war lange Zeit, wenn überhaupt, nur sehr begrenzt möglich. 

Der Grund: Das Urheberrecht endete an der Grenze. Sky hatte häufig nicht die notwendigen Lizenzen, um Inhalte auch außerhalb der Bundesrepublik zur Verfügung zu stellen. Im Ausland hatten andere Sender die Übertragungsrechte. Und die haben ihre eigene Streams.

Hier wurde die EU zum Wohle der Verbraucher aktiv: Seit dem 20. März ist die neue EU-Portabilitätsverordnung in Kraft, die EU-weites Geoblocking untersagt. Deswegen kann man heute den Live-Stream von Sky Go zum Champions-League-Spiel FC Bayern München gegen Real Madrid über all in der EU über die Sky-Go-App oder über den Webbrowser schauen. Egal ob in Madrid, München oder Tallinn.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Live-Stream des ZDF zur Champions League heute im Ausland geblockt, aber... 

Wenn man die Partie des FC Bayern München bei Real Madrid heute via Sky Go live im Ausland verfolgen kann, sollte das ja auch über den Stream des ZDF gehen, oder? Falsch! Der TV-Stream des „Zweiten“ bleibt trotz der Anti-Geoblocking-Verordnung gesperrt. Der Grund: Gratis-Streaming-Services sind von der EU-Regelung ausgenommen.

Nun mag mancher einwenden: „Moment mal, ich zahle doch Rundfunkgebühren!“ Allerdings müssen Streaming-Dienste ihr Angebot nur freigeben, wenn sich deren User einen Account einrichten müssen. Ein solcher ist Voraussetzung, damit ein Nutzer dem Land, für das der Streaming-Anbieter seine Rechte erworben hat, zugeordnet werden kann. Genau das ist beim TV-Live-Stream des ZDF nicht der Fall; man kann den Streaming-Dienst auch ohne User-Account nutzen.

Somit ist der Live-Stream zum Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid heute in Österreich oder im Spanien-Urlaub geblockt. Allerdings ist das Geoblocking alles andere als eine unüberwindbare Hürde.

Knackpunkt ist die IP-Adresse, anhand derer das ZDF erkennen kann, aus welchem Land der User des Live-Streams kommt. Heißt konkret: Wer keine deutsche IP-Adresse vorweisen kann, wird geblockt.

Viele Sport-Fans nutzen ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network), um das Geoblocking zu umgehen. Ermöglicht wird dies beispielsweise von dem Dienst Hotspot Shield. Dem User wird eine IP-Adresse aus dem Land zugewiesen, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Im Fall des Live-Streams zur Champions League bedeutet das, dass man über eine deutsche IP-Adresse auch im Ausland auf den Stream zum Spiel FC Bayern München gegen Real Madrid zugreifen kann. Weitere Dienste, mit denen das Geoblocking umgangen werden kann, sind IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Wer heute beim Live-Streaming auf sein Smartphone oder Tablet zurückgreift, kann mit sogenannten Proxy-Apps die IP-Sperre umgehen. Hier gehören VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless zu den beliebtesten Diensten.

Falls Sie sich nun fragen, ob das ganze legal ist: Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt.

Champions League heute live bei Sky - hier Abo bestellen

Fans ohne Sky-Abonnement, die das Spiel heute nicht über das öffentlich-rechtliche Fernsehen verfolgen wolle

n, gucken also in die Röhre. Dies gilt insbesondere auch für das andere Halbfinalspiel zwischen dem FC Liverpool und dem AS Rom, das sowohl in Hin- als auch Rückspiel lediglich auf Sky übertragen wird.

Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Champions-League-Spiele dieser Saison live sehen?

Unser Angebot für Sie: Hier können Sie besonders günstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink). Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Spiel über Sky Go sofort live anschauen.

Champions League heute live bei Sky über Sky Ticket bestellen - und dieses Spiel gleich losstreamen 

Für alle Sport-Fans hat Sky Ticket derzeit für kurze Zeit ein ganz starkes Spezial-Angebot: Den restlichen April UND den kompletten Mai können Sie für zusammen 9,99 Euro bestellen. Den ganzen Sport in der entscheidenden Phase! Mit dabei u.a.: Champions League, Europa League, Bundesliga und auch andere Sportarten abseits des Fußballs.

Normalerweise kostet bereits das Supersport-Tagesticket 9,99 Euro – über unseren Partnerlink können Sie sich das ganze Angebot bis Ende Mai für diesen Preis sichern.

Sky Ticket ist kein klassisches Abo-Angebot, Sie sollten das Monatsticket allerdings kündigen, wenn Sie nicht möchten, dass es sich automatisch um einen Monat verlängert.

Mehr Infos zum sogenannten End-of-Season-Special-Ticket von Sky für 9,99 Euro finden Sie hier.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute im kostenlosen Live-Stream

Wer heute weder das Angebot vom ZDF und Sky nutzen will, der kann sich im Internet auch nach alternativen Live-Streams umsehen. Erfahrungsgemäß lassen sich für Events wie das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem FC Bayern und Real Madrid zahlreiche Angebote in den Weiten des Internets finden. Dabei sollten Sie jedoch ein paar Dinge beachten. Denn in der Regel ist der Kommentar bei diesen Streams nicht auf deutsch - zusätzlich wird bei diesen Angeboten meistens sehr viel Werbung geschaltet, dadurch können Sie sich Malware oder Viren auf ihren PC oder Laptop holen. 

Darüberhinaus ist die Nutzung solcher Live-Stream-Angebote laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshof mittlerweile illegal. Daher raten wir Ihnen von der Nutzung ab. Als Orientierung bieten wir Ihnen hier eine Auswahl an legalen und kostenlosen Live-Streams an.

FC Bayern München gegen Real Madrid: Champions League heute bei uns im Live-Ticker 

Wenn der FC Bayern gegen Real Madrid um den Einzug ins Finale der Champions League kämpft, Sie das Spiel aber weder im linearen Fernsehen noch im Live-Stream verfolgen können, haben wir dennoch etwas für Sie. Natürlich sind wir auch diesem Knaller-Spiel heute wieder mit einem Live-Ticker am Start. Damit verpassen Sie garantiert keine wichtige Aktion und sind hervorragend informiert. Nach Abpfiff gibt es wie üblich einen ausführlichen Spielbericht, Reaktionen von Spielern und Verantwortlichen, die besten Bildern vom Spiel sowie die Noten der Bayern-Stars. Auch vor und nach der Partie versorgen wir Sie auf unserem Portal tz.de mit Infos rund um den Champions-League-Kracher zwischen den Bayern und Real.

Übrigens: Hier erfahren Sie, welche elf Profis Bayern-Trainer Jupp Heynckes im Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid von Beginn an aufs Feld schickt.

FC Bayern München gegen Real Madrid: So liefen die letzten sechs Duelle

SaisonDatum WettbewerbBegegnungErgebnis
2016/1718.04.2017Champions League, ViertelfinaleReal Madrid - FC Bayern München4:2 n.V.
2016/1712.04.2017Champions League, ViertelfinaleFC Bayern München - Real Madrid1:2
2013/1429.04.2014Champions League, HalbfinaleFC Bayern München - Real Madrid0:4
2013/1423.04.2014Champions League, HalbfinaleReal Madrid - FC Bayern München1:0
2011/1225.04.2012Champions League, HalbfinaleReal Madrid - FC Bayern München3:4 n.E.
2011/1217.04.2012Champions League, HalbfinaleFC Bayern München - Real Madrid2:1

dk

Auch interessant

Kommentare