1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Fehlende Wertschätzung beim FC Bayern? Ex-FCB-Star Diego Contento packt aus

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Die Stimmung beim FC Bayern war schon einmal besser. Robert Lewandowski will den Verein verlassen. Auch wegen fehlender Wertschätzung. Diego Contento kann das nicht verstehen.

München - Beim FC Bayern wird in diesem Sommer einiges los sein. Vermutlich wird es bis zum 2. September an der Säbener Straße drunter und drüber gehen. Der Grund? Der Rekordmeister muss seinen Kader wohl mehr als gewünscht umbauen.

Corentin Tolisso wird seine Zelte an der Isar ebenso abbrechen wie Niklas Süle. Während der Franzose aber kein neues Vertragsangebot der Bayern erhielt, sucht Innenverteidiger Süle beim BVB eine neue Herausforderung. Dass der Abgang nicht ganz geräuschlos vonstattengeht, daran hat auch der 26-Jährige einen nicht unerheblichen Anteil.

Bereits nach der offiziellen Vermeldung seines Dortmund-Wechsels war von fehlender Wertschätzung vonseiten der Bayern zu lesen. Zudem trieb sein Verhalten vor dem abschließenden Saisonspiel beim VfL Wolfsburg den FCB-Bossen die Zornesröte ins Gesicht.

FC Bayern: Robert Lewandowski möchte weg - Niklas Süle ist bereits gegangen

Die Stimmung ist alles andere als gut beim FC Bayern! Auch Robert Lewandowski beklagte sich zuletzt öffentlich über den Umgang mit ihm. Beim Weltfußballer ist die Gemengelage allerdings eine andere. Der Angreifer hat noch Vertrag bis 2023, will den Verein nun aber bereits diesen Sommer verlassen.

Name: Robert Lewandowski
Alter: 21. August 1988 (33 Jahre)
Position: Stürmer
Verein: FC Bayern München (Vertrag bis 2023)
Marktwert: 50 Millionen

So soll Lewy sauer aufgestoßen sein, dass Hasan Salihamidžić öffentlich von BVB-Star Erling Haaland schwärmte. Gleichzeitig war er verwundert darüber, dass von Vereinsseite niemand auf ihn zukam, um mit ihm über eine vorzeitige Vertragsverlängerung zu sprechen. Auch die ihm jetzt angebotene neue Laufzeit von gerade einmal einem Jahr schmeckt Lewandowski nicht.

Diego Contento (r.) spielte bis 2014 mit Robert Lewandowski (l.) und David Alaba zusammen beim FC Bayern.
Diego Contento (r.) spielte bis 2014 mit Robert Lewandowski (l.) und David Alaba zusammen beim FC Bayern. © IMAGO / Lackovic

Eigentlich war der Rekordmeister in der Vergangenheit dafür bekannt, mit verdienten Spieler angemessen umzugehen. Doch bereits bei Jerome Boateng und David Alaba gab es bei deren Abschied ein gewisses Geschmäckle. Was läuft da in letzter Zeit schief?

FC Bayern: Fehlende Wertschätzung? Ex-FCB-Star Diego Contento packt aus

Einer, der wissen muss, wie der Verein tickt, ist Diego Contento. Der inzwischen 32-Jährige kickte seit seinem vierten Lebensjahr an der Säbener Straße, ehe er die Bayern 2014 verließ und nach Frankreich wechselte. „Meine Erfahrung war wirklich immer rundum positiv“, sagt Contento im Interview mit tz.de und Fussball Vorort: „Ich habe immer die Wertschätzung erfahren, die ich mir gewünscht habe. Es waren sportlich die schönsten 20 Jahre bei Bayern.“

Ob die gekippte Stimmung etwas mit dem Abschied von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge zu tun hat, das mag Contento nicht beantworten. „Beide waren unglaublich Fachmänner“, so der gebürtige Münchner. „Ohne die beiden wäre der FC Bayern nicht dort, wo er heute steht. Ich hatte nie Probleme mit ihnen, weil ich ein anständiger Fußballer war“, verrät Contento mit einem Augenzwinkern.

Eine ähnliche Laufbahn traut der Deutsch-Italiener nun auch Salihamidžić und Oliver Kahn zu. Allerdings sollte man beiden Zeit geben. „So etwas dauert nicht ein oder zwei Jahre. Für mich passen die beiden zum FC Bayern“, sagt Contento: „Ich sehe das Ganze positiv und glaube, dass sie den Verein auch prägen werden.“ (smk)

Auch interessant

Kommentare