Goalgetter wieder überragend

Trainingsfauler Torlieferant Lewandowski? Thomas Müller spricht plötzlich ein ernstes Wort

Thomas Müller wollte ein ernstes Wort mit den Medien reden - über Robert Lewandowski. Der überragende Pole sorgte erneut für Schlagzeilen. Dabei überzeugte er Leon Goretzka im Training nicht.

  • Überragender Lewandowski: Er war an allein Toren beteiligt, als der FC Bayern München gegen den FC Chelsea in in der Allianz Arena mit 4:1 (2:1) siegte.
  • Der Bundesliga-Rekordmeister ist nun der Top-Favorit auf den CL-Titel. Lewandowksi spielt die beste Saison seiner Karriere und hat seinen K.o.-Spiel-Fluch beendet.
  • Thomas Müller richtete ein ernstes Wort an die Journalisten - es ging nicht um die laut Leon Goretzka dürftigen Laufleistungen Lewandowskis im Training.

München - Lieber Thomas Müller, dies ist ein Artikel in einem großen Internetportal, und in diesem steht Folgendes: Robert Lewandowski ist ein herausragender Stürmer, aber der Pole kann deutlich mehr als Tore schießen. Er ackert in der Defensive, erobert Bälle, rennt wie irre, lässt sich nicht hängen und stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Zusammengefasst: Er gibt dem FC Bayern mehr, als die bloße Statistik ausweisen kann. Ist das in etwa in Ihrem Sinne?!

Lewandowski spielt die beste Saison seiner Karriere

Diese Zeilen mussten sein, denn Müller hat sie in der Nacht zum Sonntag regelrecht eingefordert. Natürlich war auch Lewandowskis Offensivpartner auf die Leistung des Matchwinners angesprochen worden, der beim 4:1 gegen den FC Chelsea an allen Treffern beteiligt war. „Lewy hat das getan, was ihn weltweit bekannt macht“, hatte Müller auf die entsprechende Frage geantwortet, um dann ein ernstes Wort an die Journalisten zu richten.

Zu selten, führte er aus, lese er gerade in den Print-Erzeugnissen der Republik über jene Qualitäten des Polen, die über seinen überaus ausgeprägten Torinstinkt hinausgehen. Er sei mannschaftsdienlich, und weil das außer ihm auch alle anderen sind, „sind wir aktuell so stark. Ich hoffe, dass das bis Ende August so bleibt.“

Robert Lewandowski jubelt beim FC-Bayern-Sieg über Chelsea.

Anders ausgedrückt: Lewandowski spielt – wie viele andere – die bisher beste Saison seiner Karriere. Weil das Gesamtgefüge stimmt, kann sich der 31-Jährige entfalten. Er trifft nach Belieben. Mit seinem Doppelpack am Samstag, den Treffern Nummer zwölf und 13 in dieser Champions-League-Saison, ist sogar der Rekord von Cristiano Ronaldo aus der Saison 2013/14 greifbar (17 Treffer). Die Torschützenliste der Königsklasse führt er ohnehin an, sein persönliches Triple hat er so gut wie sicher. In Bundesliga (34) und DFB-Pokal (6) war er bereits der Beste, in der Champions League liegt er acht Treffer vor den Verfolgern. Auf Platz zwei: Erling Haaland. Zehn Treffer, aber längst ausgeschieden.

FC Bayern: Lewandowski hat den K.o-Spiel-Fluch beendet

„Das ist kein Ziel“, sagte Lewandowski zu den persönlichen Rekorden. Trotzdem weiß man aus Erfahrung, dass der Nationalspieler Bestmarken gerne mitnimmt. Sie sind im heutigen Fußball und im Kampf um die Krone als Weltfußballer genauso wichtig wie Titel und Trophäen.

Die Reise nach Portugal konnte Lewy beflügelt antreten. Und zudem in der Gewissheit, den K.o.-Spiel-Fluch, der ihn lange begleitet hat, eindrucksvoll beendet zu haben. Schon im Hinspiel gegen Chelsea hatte er – anders als in allen K.o.-Spielen seit 2018 zuvor – getroffen. Der Bann scheint gebrochen. Und dass, obwohl die Trainingsleistungen ab und an zu wünschen übrig lassen. Leon Goretzka verriet: „Im Training wollte ich ihn schon ansprechen, warum er nicht läuft . Er sagte: ,Warte mal Samstag ab!’“ Lewandowski lieferte. Und die Gazetten schwärmen, Herr Müller! - Hanna Raif

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Brazzos geheimer Plan: Welche Coups landet der FC Bayern noch? Mega-Namen auf Last-Minute-Liste
Brazzos geheimer Plan: Welche Coups landet der FC Bayern noch? Mega-Namen auf Last-Minute-Liste
Transfer-Wahnsinn: Bayern-Star Cuisance schon beim Medizincheck in Leeds - Doch dann folgt der Hammer
Transfer-Wahnsinn: Bayern-Star Cuisance schon beim Medizincheck in Leeds - Doch dann folgt der Hammer
FC Bayern: Neuzugang aus Spanien? Brazzo jagt Mittelfeld-Star - er kostete einst 70 Millionen Euro
FC Bayern: Neuzugang aus Spanien? Brazzo jagt Mittelfeld-Star - er kostete einst 70 Millionen Euro
Mario Götze: Transfer-Zoff zwischen Flick und den Bayern-Bossen?
Mario Götze: Transfer-Zoff zwischen Flick und den Bayern-Bossen?

Kommentare