Wirbel um Inter-Knipser

Interesse an Lukaku? Irres Gerücht verärgerte Bayern-Star - Rummenigge musste sofort einschreiten

Inter Mailands Romelu Lukaku jubelt nach seinem Tor.
+
Treffsicher: Inter Mailands Romelu Lukaku.

Beim FC Bayern München wird immer nach Verstärkungen gesucht. Jetzt kommt heraus: Robert Lewandowski war über ein Gerücht gar nicht erfreut.

  • Robert Lewandowski gehört zu den absoluten Top-Stars des FC Bayern München.
  • Offenbar sollte ihm einst Inter-Stürmer Romelu Lukaku Konkurrenz machen.
  • Das schmeckte dem Polen aber überhaupt nicht.

München - Mit ihm steht und fällt beim FC Bayern München alles: Robert Lewandowski. Der Pole ist seit langem endgültig in der Riege der internationalen Topstürmer angekommen. Klar: Glamour von Cristiano Ronaldo? Mythos von Lionel Messi? Da kommt der Bayern-Knipser nicht ran. Muss er auch nicht. Robert Lewandowski ist seine eigene Marke. Und die ist ausgesprochen erfolgreich.

Denn der Münchner Mittelstürmer liefert seit Jahren wie am Fließband, konnte sich mit etlichen Meisterschaften und Pokalsiegen belohnen. Seit August 2020 ist er auch Champions-League-Sieger. Der Höhepunkt einer torreichen Karriere. Vorerst. Denn „Lewy“ hat nach wie vor einiges im Tank, ist weiter hungrig.

Robert Lewandowski: Topstar des FC Bayern München ist nicht zu ersetzen

Zuletzt stoppte den 32-Jährigen eine Mini-Verletzung bei der Nationalmannschaft, für den FC Bayern dürfte er aber rechtzeitig fit werden. Und falls nicht? Dann hätte man mit Eric Maxim Choupo-Moting seit wenigen Wochen zumindest einen Spieler, der im Münchner Sturmzentrum agieren könnte. Von „ersetzen“ kann natürlich nur schwer die Rede sein, Choupo ist ein klassischer Backup. Den großen der Teil der Tore wird auch in dieser Saison Lewandowski liefern.

Mit dem ehemaligen PSG-Star dürfte der Bayern-Goalgetter gut zurechtkommen. Schließlich steht der nicht im ganz obersten Regal der internationalen Stürmer. Ein anderer, der auch immer wieder mit dem FCB in Verbindung gebracht wurde, dagegen schon. Die Rede ist von Inter Mailands Romelu Lukaku.

FC Bayern München: Konkurrenz für Robert Lewandowski? Romelu Lukaku soll ihm gar nicht gefallen haben

Lewandowski soll einst Wind davon bekommen haben, dass sich die Roten angeblich für den belgischen Mittelstürmer interessieren. Laut SportBild soll das der bayerischen Tormaschine überhaupt nicht gefallen haben. Ein Stürmer, der eine ernsthafte Konkurrenz bedeuten könnte? Schnurstracks soll das Lewandowski-Management den Bayern-Bossen ausgerichtet haben, dass so ein Transfer absolut nicht erwünscht sei.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nahm offenbar schnell den Wind aus den Segeln. Am Lukaku-Gerücht sei nie etwas dran gewesen. Lewandowski genießt bei den Bayern weiterhin einen Nummer-Eins-Status und soll nicht verstimmt werden. Schließlich weiß man in München ganz genau, dass man seinem Neuner aktuell eine Menge zu verdanken hat. (akl)

Auch interessant

Kommentare