1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Babbel geht auf Bayern-Star Lewandowski los: „Dieses Rumgeheule nervt“

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern läuft 2023 aus - noch hat der Weltfußballer ihn nicht verlängert. Ex-FCB-Profi Markus Babbel zeigt sich nun genervt vom Verhalten des Polen.

München - Es ist in den vergangenen Wochen das beherrschende Thema beim FC Bayern: Wann verlängern die Leistungsträger Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Thomas Müller ihre Verträge an der Säbener Straße?

Aktuell laufen die Arbeitspapiere der drei Kapitäne bis 2023 - und der Rekordmeister sieht momentan noch keine Eile, die Gespräche zu forcieren. Das bringt den einen oder andere Fan und Experten fast auf die Palme. Auch ein FCB-Star selbst zeigt sich diesbezüglich etwas verwundert.

Lewandowski soll die Tage „angefressen“ gewesen sein, ob des Verhaltens der FCB-Bosse, die öffentlich klarmachten, dass sie zu gegebener Zeit auf den Weltfußballer zukommen werden. Lewy fühle sich daher nicht wertgeschätzt. Dieses Verhalten macht nun einen Ex-FCB-Profi richtig wütend!

FC Bayern: Ex-Profi Markus Babbel geht auf Robert Lewandowski los! „Dieses Rumgeheule nervt“

„Es heißt, die Wertschätzung sei ihm nicht genug, das kann ich nicht mehr hören“, sagte Markus Babbel vor dem Spiel gegen Union Berlin (hier im Live-Ticker) bei Sky: „So viel Wertschätzung, wie Lewandowski bei den Bayern bekommt, hat in den letzten 20 Jahren kein Spieler bekommen.“ Rumms! Das hat gesessen.

Babbel nannte ein internes Beispiel, wie man mit der Situation besser umgehen könne. „Thomas Müller zum Beispiel macht nicht so einen Zirkus daraus“, so der ehemalige Nationalspieler weiter: „Dieses Rumgeheule nervt. Lewandowski verdient 25 Millionen Euro und will noch mehr. Kein anderer Bayern-Spieler verdient so viel.“

Lewandowski solle auch etwas mehr Dankbarkeit gegenüber dem Rekordmeister zeigen, wie Babbel erklärt. „Es gab auch schon Zeiten, als er permanent wegwollte, die Identifikation mit dem Verein war eine Zeitlang nicht besonders groß“, so der 49-Jährige: „Trotzdem stand der FC Bayern zu ihm, weil sie wahnsinnig viel von ihm halten.“ Weshalb Lewy „nicht immer nur fordern“ solle.

FC Bayern: Verlängert Robert Lewandowski? Markus Babbel ist genervt vom Verhalten des Polen

Fotomontage: Lewandowski schaut kritisch. Markus Babbel auch.
Markus Babbel (r.) nervt das Verhalten von Robert Lewandowski (l.) © IMAGO / Sven Simon/IMAGO / AAP

Der Pole läuft seit 2014 für den FC Bayern auf. In 365 Spielen für die Münchner traf er 337 Mal (Stand 19. März). Er gewann 2020 unter Trainer Hansi Flick das Triple und knackte im vergangenen Jahr den Uralt-Rekord von Gerd Müller und erzielte in einer Bundesliga-Saison 41 Tore. Aktuell hat Lewandowski nach 26 Spieltage bereits wieder 29 Treffer auf dem Konto.

Zudem wurde er in den vergangenen beiden Jahren zum Weltfußballer gekürt. In der Vergangenheit wurde Lewy immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Will der FC Bayern noch Geld für den im August 34 Jahre alt werdenden Angreifer sehen, müssten sie ihn im Sommer verkaufen. Oder halt den Vertrag noch einmal verlängern ... (smk)

Auch interessant

Kommentare