1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Top-Star in der Tor-Krise: Jetzt gibt Mané den Bayern-Fans ein Versprechen

Erstellt:

Von: Philipp Kessler

Kommentare

Es läuft beim FC Bayern – aber nicht bei allen. Sadio Mané wartet noch auf seinen Knotenlöser. Der Neuzugang verspricht Besserung.

München - Sadio Mané (30) ist ein Optimist. Als er sich nach dem 2:0 (Einzelkritik) des FC Bayern gegen den FC Barcelona in der Champions League den anwesenden Journalisten in der Mixed Zone der Allianz Arena stellte, lächelte er durchwegs. Selbst bei kritischen Fragen zu seiner Person. Eine lautete: Was muss passieren, dass Sie Ihre Bestleistung bringen?

Sadio Mané verspricht Topleistung: „Werdet sie so schnell wie möglich sehen“

„Das ist kein Problem. Ihr werdet sie so schnell wie möglich sehen“, sagte Mané mit einem Strahlen im Gesicht. Unter Trainer Julian Nagelsmann (35) spielte der Senegalese hauptsächlich im Sturmzen­trum. Gegen Barça durfte er hingegen auf seiner gewohnten Position auf dem Flügel ran. „Ich habe fast mein Leben lang auf der linken Seite gespielt. Deshalb war das für mich kein Problem“, so Mané, der aber auch am Dienstag unter seinen Möglichkeiten blieb. „Sicherlich kann ich noch viel besser spielen. Das weiß ich“, sagte der Offensiv-Star und lächelte.

Zuletzt traf Sadio Mané viermal in Folge nicht - „Nichts, worüber man sich Sorgen machen muss“

Im Sommer wechselte Mané für 32 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Bayern. Beim Rekordmeister legte er einen super Start hin – zuletzt traf er aber viermal in Folge nicht. Was geht bei der aktuellen Ladehemmung in seinem Kopf vor? „Natürlich denkt man als Stürmer darüber nach, wenn man nicht trifft“, verriet Mané und schob hinterher: „Es ist aber nichts, worüber man sich Sorgen machen muss.“

Er wirke auf dem Rasen nicht glücklich, hakte ein Journalist nach. „Wirklich?“, fragte Mané verdutzt und schob lächelnd hinterher: „Mein Gesicht sieht ernst aus. Aber ich bin tatsächlich sehr glücklich.“ Auch Vorstands-Boss Oliver Kahn (53) ist entspannt. „Noch brauchen die Spieler Zeit, sich einzugewöhnen. Es braucht noch ein, zwei Spiele. Aber ich bin total optimistisch, dass es immer besser funktionieren wird.“ Vielleicht schon am Samstag in Augsburg. pk, hlr

Hasan Salihamidžić verwunderte mit seiner Stimmung-über-Punkte-Aussage und erntet nun ausgerechnet von BVB-Berater Matthias Sammer Kritik.

Auch interessant

Kommentare