Biergarten-Überraschung in Bayern - Eil-Entscheidung gilt ab sofort

Biergarten-Überraschung in Bayern - Eil-Entscheidung gilt ab sofort

Der FC Bayern muss tiefer in die Tasche greifen als gedacht

Exklusiv-Infos: Ajax-Pendant zu Davies nun deutlich teurer - Kommt der Youngster im Sommer?

+
Sergino Dest (hier gegen Alphonso Davies). 

Der FC Bayern ist an Sergino Dest von Ajax interessiert - aber die Ablöseforderungen der Holländer stehen im Weg.

  • Der FC Bayern München will seine Defensive verstärken.
  • Ajax-Talent Sergino Dest gilt als ernsthafter Kandidat als Rechtsverteidiger.
  • Sein Verein hat schon eine Ablösesumme für ihn festgelegt.

München - Die Saison geht für den FC Bayern langsam in die heiße Phase. Nächste Woche Dienstag steht in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Chelsea an. Parallel dazu laufen im Hintergrund die Personal-Planungen für die nächste Spielzeit schon auf Hochtouren. Es soll nicht nur in der Offensive mit Leroy Sané aufgerüstet werden, sondern im Sommer auch Defensiv-Verstärkung nach München kommen.

Ernsthafter Kandidat dafür: Sergino Dest von Ajax Amsterdam. Den 19-jährigen Rechtsverteidiger haben die Bayern schon länger auf dem Zettel, die Scouting-Abteilung der Münchner hat ihn bereits häufig beobachtet – und Sportdirektor Hasan Salihamidzic hätte den Spieler dem Vernehmen nach schon gerne im Winter an die Säbener Straße geholt. Der Poker um Dest ist also eröffnet – und hinter den Kulissen wird schon ordentlich gefeilscht.

Sergino Dest zum FC Bayern? 19-Jähriges Ajax-Talent im Fokus

Nach tz-Informationen hat Ajax seinem Spieler bereits ein Preisschild verpasst – und das ist deutlich höher als bisher angenommen: Amsterdam lässt Dest nur für eine Ablöse von mindestens 30 Millionen Euro ziehen! Sein Marktwert liegt aktuell bei zwölf Millionen Euro. Darauf hat sich die sportliche Leitung intern bereits verständigt. 

Enorm viel Geld für einen unerfahrenen Spieler, dem erst im zweiten Halbjahr 2019 der Durchbruch bei den Profis gelang. Zum Vergleich: Benjamin Pavard kostete den FCB im Sommer 35 Millionen, war aber bereits ein gestandener Bundesliga-Spieler und wurde im Sommer 2018 mit Frankreich Weltmeister. Alphonso Davies war bei seinem Wechsel nach München ein ähnlich unbeschriebens Blatt wie Dest, kostete aber nur zehn Millionen Euro – mittlerweile ist Davies 40 Millionen wert.

Sergino Dest zum FC Bayern: Wechsel des Youngsters zeichnet sich ab

Bisher lag die kolportiere Ablösesumme von Dest „nur“ bei 25 Millionen, doch Ajax will mehr. Kein Wunder, immerhin verlängerte der Verein erst im vergangenen Herbst den Vertrag des US-Nationalspielers vorzeitig bis Sommer 2022. Somit sind die Amsterdamer Verantwortlichen um Manager Marc Overmars in einer guten Verhandlungsposition. 

Ist Bayern nicht bereit, die Summe zu zahlen, lässt Ajax das Talent entweder nicht gehen – oder schaut sich nach einem zahlungswilligeren Käufer um. Denn: In Amsterdam rechnet man durchaus damit, dass sich noch weitere Interessenten melden werden, sollte Dest an seine Leistung der vergangenen Monate anknüpfen können. Aktuell kommt er in 17 Liga-Partien auf fünf Torvorlagen.

Gut für Bayern: Sie haben im Werben um Dest (noch) einen zeitlichen Vorsprung. Immerhin war der Wunschspieler bereits Anfang Februar in der Allianz Arena zu Gast, als die Münchner als potenzieller Arbeitgeber im DFB-Pokal auf die TSG Hoffenheim trafen. Der Poker um Dest bleibt also spannend, es zeichnet sich aber ein Wechsel des Youngsters nach München ab. 

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab

Kommentare