14 Spiele ohne Tor-Beteiligung sind zu Ende

„Wenn jetzt noch Ribéry ein Tor macht, dann ...“: So cool kontert Bayern-Star einen Fan-Tweet

+
FC Bayern-Star Frank Ribéry beim Jubel über sein Tor zum 5:1-Endstand gegen Benfica Lissabon.

Franck Ribéry vom FC Bayern ist schon immer für den ein oder anderen flotten Spruch bekannt. Auf Twitter bringt er durch seine Reaktion auf einen Fan-Tweet das Internet zum Schmunzeln.

München - Wenn einer beim FC Bayern bekannt ist für flotte Sprüche, dann ist es Franck Ribéry. Der als Spaßvogel bekannte Star des Rekordmeisters glänzte zuletzt allerdings weniger auf dem Rasen, ganze 14 Pflichtspiele in Folge war er nicht an einem Treffer der Roten beteiligt - ungewöhnlich. Das allerdings änderte sich am Dienstag.

Doch nicht nur beim 5:1-Erfolg des FC Bayern München gegen Benfica Lissabon zeigte der Franzose eine gute Leistung. Am Donnerstag konterte er via Twitter auf einen äußerst ironischen Tweet eines Fans während des Spiels. Dieser hatte kurz nach dem Tor von Robert Lewandowski (51. Minute) zum 4:1-Zwischenstand folgendes angekündigt: „Wenn jetzt noch Ribéry ein Tor macht, dann fress ich einen Besen.“ Ein klarer Seitenhieb auf die zuletzt schwachen Auftritte des Franzosen.

Franck Ribéry: Fan-Tweet über bringt Internet zum Lachen

Gesagt, getan. Ribéry leitete seinen Treffer zum 5:1-Endstand (76.) mit einem Pass in die Schnittstelle zu David Alaba selbst ein. Dieser fand im Rückraum der Abwehr von Benfica erneut Ribéry, der den Ball gekonnt im Netz versenkte (hier nachzulesen im Live-Ticker).

Einen Besen fressen, das hatte der Twitter-User sicherlich nicht vor. Kurz nach dem Tor des Franzosen musste er sich bereits einige Kommentare gefallen lassen. So schrieb einer: „Gibt es schon ein Video? Mit Messer und Gabel oder einfach mit den Händen?“ Ein anderer kommentierte: „Guten Appetit wünsche ich.“ Der Twitter-User antwortete seinerseits noch auf die Kommentare. Er hätte schon gewusst, dass ihm „das noch um die Ohren fliegt“. 

Überraschung: Franck Ribéry reagiert auf Fan-Tweet

Das mag ihm sicherlich klar gewesen sein, doch mit einer Reaktion des Bayern-Spielers höchstpersönlich hatte er wohl nicht gerechnet. Mit „Bon appétit“ retweetet der Torschütze zum 5:1-Endstand den ironischen Kommentar und beweist einmal mehr Humor.

Doch nicht alle können über den Retweet des Franzosen schmunzeln. „Wenn Ribéry jetzt noch respektvoll mit anderen Menschen umgeht, mach ich mit“, postet ein User und spielt damit auf die ein oder andere Unsportlichkeit des Bayern-Spielers in der Vergangenheit an. 

Klar ist auch: Ribéry muss diese Leistung erst noch in weiteren Partien bestätigen. Ein Spiel kann nicht die Erfolglosserie der vergangenen Wochen wettmachen.

Franck Ribéry ist nach dem Wirbel ums Gold-Steak völlig ausgerastet

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten

Kommentare