Krasse Anfeindungen

„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert

Nach dem Bundesliga-Topspiel zwischen dm FC Bayern und Borussia Dortmund ist Leon Goretzka extrem beleidigt worden - dem Mittelfeldstar wurde mehrmals gedroht.

  • Leon Goretzka ist nach dem Bundesligaspiel gegen Dortmund aufs Übelste beleidigt worden.
  • „Ich hacke dir den Kopf ab“ lautet nur eine der krassen Anfeindungen. 
  • Die Beleidigungen enthalten zudem rechtes Gedankengut.

Update vom 11. November: Leon Goretzka ist wieder fit! Nach seiner Sprunggelenksverletzung schaffte es der Mittelfeldspieler gegen Borussia Dortmund in die Startelf und machte eine ordentliche Partie. Einen Tag nach dem furiosen Heimsieg gegen den BVB ist dem Ex-Schalker allerdings alles andere als zum Lachen zumute - der 24-Jährige wird aufs Übelste beleidigt. 

Der Mittelfeldspieler gab via Twitter Einblicke in seine „Fanpost“. Die sich im Postfach angesammelten Nachrichten sind maßlos geschmacklos und still nicht nachvollziehbar. Ben - so der Name des Adressaten - diffamiert Goretzka stark und droht: „Ich werde dir den Kopf abhacken.“ 

Goretzka fragt seine Follower, was er auf die Beleidigungen antworten solle. Die Fans sind unentschlossen, die Meinungen gehen von „anzeigen“ bis zu „ignorieren,“ 

Am Montag musste der Nationalspeler dann erneut - indirekt - mit Kritik klarkommen. Die Vorstellung des neuen DFB-Trikots sorgte nicht wirklich für Begeisterung.

Wende beim FC Bayern: Das ist der Verletzungsstand bei Leon Goretzka

Update vom 15. Oktober, 14.07 Uhr: Nachdem sich Leon Goretzka am Montagmittag über eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining schon sehr positiv geäußert hatte, kehrte der Mittelfeldspieler am Dienstag wieder vollends in den Kreis der Mannschaft zurück.

So habe Goretzka während der Länderspielunterbrechung in seiner Reha große Fortschritte gemacht, sodass er am Dienstag wieder mit dem Team trainieren konnte, wie der FC Bayern auf seiner Homepage vermeldet. Der 24-Jährige kam bislang lediglich im Pokal zum Einsatz, weil ihn anschließend eine Oberschenkelverletzung zu schaffen machte, woraufhin sich Goretzka einer Operation unterziehen musste. 

Ob der Nationalspieler bereits für das Wochenende eine Option ist, wird Niko Kovac vermutlich am Donnerstag auf der Spieltags-PK bekannt geben.    

Wie lange fehlt Goretzka noch? FCB-Star gibt Update

Erstmeldung vom 14. Oktober, 16.35 Uhr: München - Das Comeback für Bayern-Star Leon Goretzka rückt näher. „Ich bin auf einem guten Weg, alles läuft nach Plan - sogar etwas schneller als geplant. Ich fühle mich gut“, sagte der Mittelfeldspieler des FC Bayern am Montag auf der Internetseite des Vereins. 

Vor einem Monat war der 24-Jährige am linken Oberschenkel operiert worden. In der vergangenen Woche war er wieder ins Lauftraining eingestiegen, auch mit dem Ball konnte er schon trainieren.

Wie lange fehlt Leon Goretzka (r.) noch? Es gibt Neuigkeiten.

Ein anderer Bayern-Star könnte womöglich ausfallen. David Alaba fehlte auch verletzt bei der österreichischen Nationalmannschaft. Derweil wurde Lucas Hernandez im EM-Quali-Spiel der Franzosen gegen die Türkei eingesetzt - trotz der Bitte der Bayern, dies nicht zu tun. 

FC Bayern: Wie lange fehlt Leon Goretzka noch? FCB-Star gibt Update

„Ich denke schon, dass ich diese Woche noch mit der Mannschaft spielen werde“, sagte Goretzka und hofft auf eine schnelle Rückkehr. „Ich bin zuversichtlich, dass es in der nächsten Zeit so weit sein wird.“ 

Der Mittelfeldspieler kam in dieser Saison bislang nur im Supercup und in der ersten Runde des DFB-Pokals zum Einsatz. In der Partie gegen Energie Cottbus gelang Goretzka nach seiner Einwechslung aber gleich ein Treffer. 

FC Bayern: Droht Goretzka das Müller-Schicksal? 

Spannend wird zu sehen sein, wo Niko Kovac den Nationalspieler im schon stark besetzten Bayern-Mittelfeld einsetzen wird. Zuletzt hatte sich schon Thomas Müller über seine Reservisten-Rolle beschwert

Darüber hinaus könnte ein Abwehrspieler einen Wechsel anstreben. Bei Jerome Boateng hat sich nämlich eine unerwartet Trennung ergeben, weshalb der Abwehrspieler bald schon die Bayern verlassen könnte. 

dpa/fs

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Peter Steffen

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
TV-Kritik zum CL-Duell: Matthäus spricht über Verwandtschaft zu Flick
TV-Kritik zum CL-Duell: Matthäus spricht über Verwandtschaft zu Flick

Kommentare

918
(0)(0)

Byebye tolisso

918
(0)(0)

Wenn alles gut läuft und alle mitspielen gibt es folgendes Szenario

Sane wird im Januar verpflichtet für 80 mio.
Boa Javi und Tolisso werden im Sommer verkauft für ca 75-85 mio .
Coutinho wird nicht verpflichtet
Havertz wird gekauft für 80-100 mio.
Eriksen kommt ablösefrei.
Verträge von Thiago Alaba Neuer und Müller werden verlängert.
Ein flexibler Verteidiger der AV und IV kann wird gekauft wenn man Mai nicht behält.
Stark Max ???

Mir san mir - FCBAntwort
(0)(0)

Sehe ich genauso , für mich ist Leon stärker , auch torgefährlicher .