Leistungsträger bei der U19

Zwei „sehr spannende“ Talente mit bekannten Namen verlängern beim FC Bayern

Lucas Copado (li.) und Arijon Ibrahimovic haben ihre Verträge beim FC Bayern bis 2024 verlängert.
+
Lucas Copado (li.) und Arijon Ibrahimovic haben ihre Verträge beim FC Bayern bis 2024 verlängert.

Große Namen, große Karriere? Der FC Bayern hat die Verträge von Lucas Copado und Arijon Ibrahimovic verlängert. Das gab der Rekordmeister am Dienstag bekannt.

München - Lucas Copado und Arijon Ibrahimovic dürfen von einer großen Karriere träumen. Die beiden Nachwuchsspieler haben ihre Verträge beim FC Bayern bis Juni 2024 verlängert. Das gab der Rekordmeister in einer Pressemitteilung am Dienstag bekannt. Copado ist Jahrgang 2004, Ibrahimovic 2005.

„Lucas und Ari haben sich bei uns in den vergangenen Jahren prächtig weiterentwickelt und gehörten in ihren Mannschaften zu den Leistungsträgern“, sagt Jochen Sauer, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) über die Talente. Holger Seitz, sportlicher Leiter des Campus, ergänzt: „„Diese beiden Jungs sind zwei sehr spannende Talente, an denen wir in der Zukunft bestimmt noch viel Spaß haben werden. Es freut mich sehr, dass sie ihren Weg auch in den nächsten Jahren gemeinsam mit uns gehen wollen und ihre Entwicklung am Campus fortsetzen.“

FC Bayern: Lucas Copado und Arijon Ibrahimovic haben schon unter Julian Nagelsmann trainiert

Lucas Copado ist übrigens der Sohn von Francisco Copado, der während seiner Profi-Karriere unter anderem für den Hamburger SV*, Eintracht Frankfurt*, 1899 Hoffenheim* und die SpVgg Unterhaching aktiv war. Für den 17-jährigen Mittelstürmer ist der FC Bayern* sozusagen Familiensache, denn sein Onkel Hasan Salihamidzic* ist Sportvorstand bei den Roten und dessen Sohn Nick, der Cousin von Lucas, feierte am vergangenen Freitag im Spiel gegen den VfB Eichstätt sein Debüt in der Regionalliga Bayern. Copado kam 2016 aus Unterhaching zu den Roten.

Den noch klangvolleren Nachnamen hat allerdings Mittelfeldspieler Arijon Ibrahimovic. Der 15-Jährige ist aber nicht mit dem schwedischen Superstar Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand verwandt. Der gebürtige Franke wechselte 2018 aus dem NLZ des 1. FC Nürnberg an die Isar. In der Saison 2021/22 sind die beiden Offensivspieler für die A-Junioren in der U19-Bundesliga eingeplant. Beide durften aber bereits mit der U23 und den Profis unter Julian Nagelsmann* mittrainieren. (Jörg Bullinger) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare