17 Teams spielen um Pokal

Wir klären auf: Das ist der International Champions Cup

+
Wird auch in den USA gut angenommen: Der International Champions Cup ist ein Zuschauermagnet.

München - Champions League, Meisterschaft, DFB-Pokal - hat der FC Bayern alles schon in seinem Trophäenschrank. Vielleicht kommt nun ein neuer Pokal hinzu. Wir erklären den ICC.

Update vom 27. Juli 2016: Der FC Bayern startet gegen den AC Mailand am frühen Donnerstagmorgen (deutscher Zeit) in den International Champions Cup. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Bayern München gegen den AC Mailand live im TV und im Live-Stream sehen können.

Wo der FC Bayern früher noch ganz konservativ Testspiele während der Sommer-Vorbereitung absolviert hat, findet jetzt der International Champions Cup statt. Klingt erst mal nach Champions League im Juli, ist es aber nicht. Denn da beim Fußball mittlerweile jeder Grashalm vermarktet wird, hat sich Miami-Dolphins-Besitzer Stephen M. Ross mit Matt Higgins und der Firma Relevant Sports gedacht: Warum auch nicht die Sommer-Vorbereitung vermarkten? Gesagt, getan!

Die Folge: Der International Champions Cup war geboren und findet nun seit 2013 statt, wenn auch in einem verwirrenden Modus. Dieses Jahr spielen 17 Mannschaften mit, die sich in drei Kontinentalgruppen aufteilen: vier Teams (Juve, Atlético, Tottenham, Melbourne) kicken in Australien, drei (BVB, City, United) in China und zehn (FC Bayern, Barca, Real, Chelsea, Liverpool, Leicester, PSG, Inter, Milan, Celtic) in Europa und den Staaten.

Und wer gewinnt das Ding am Ende? Bei jeder der drei Gruppen gibt es eine Abschlusstabelle, und die Mannschaft mit den meisten Punkten auf dem Konto darf jubeln. Dass die Teams in der australischen und chinesischen Gruppe mindestens ein Spiel weniger haben als der Rest, scheint dabei nicht so wichtig. Es geht ja um die Show, und die ist durchaus gegeben. Das Michigan Stadium in Ann Arbor ist mit knapp 108.000 Zuschauern Fassungsvermögen die größte Spielstätte des ICC, der insgesamt in 205 Länder (in Deutschland auf Sport1) übertragen wird. Da freuen sich Ross & Co.

lop

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 

Kommentare