Keeper zieht erste Bilanz

Ulreich: Darum hat sich mein Wechsel zu Bayern gelohnt

+
Sven Ulreich im Training des FC Bayern.

München - Alle Neuzugänge beim FC Bayern haben voll eingeschlagen. Nur über einen spricht man kaum: Sven Ulreich. Der Ersatzkeeper erklärt, warum sein Transfer trotzdem eine Erfolgsgeschichte ist.

Seit Anfang Juli ist Sven Ulreich beim FC Bayern. Der Keeper kam vom VfB Stuttgart. Viele fragten sich, warum Ulreich im besten Torwartalter sich freiwillig auf die Bank setzt. Nun, vier Monate später, zieht der 27-Jährige eine erste Bilanz.

"Ich bin ein besserer Torwart geworden", sagte Ulreich zur "Stuttgarter Zeitung": "Das Niveau beim FC Bayern ist sensationell hoch." Der Keeper absolvierte bislang nur ein einziges Pflichtspiel für die Münchner. Im DFB-Pokal gegen den FC Nöttingen durfte er 90 Minuten ran. Trotzdem ist er hoch zufrieden mit seinem Klubwechsel. "Der Verein ist viel professioneller aufgestellt, als ich gedacht hatte. Alles, wirklich alles, ist dem Erfolg untergeordnet", schwärmt Ulreich.

Am Samstag trifft er auf seinen Ex-Verein. Er bedauert, dass der VfB auch in dieser Spielzeit wieder gegen den Abstieg kämpfen muss. "Ende der vergangenen Saison hatten wir einen guten Teamgeist und ein gutes System gefunden", sagte er. "Deshalb bedauere ich, dass es wieder so gekommen ist."

Ulreich hatte 176 Bundesligaspiele für den VfB absolviert.

ms

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern bestätigt: Robben verlängert Vertrag
FC Bayern bestätigt: Robben verlängert Vertrag
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
Wildes Gerücht aus England: Mega-Angebot für Müller in Planung
Wildes Gerücht aus England: Mega-Angebot für Müller in Planung
Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso
Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso

Kommentare