Klartext im TV

FCB-Posse um Thiago: Hoeneß rastet im Sport1-Doppelpass aus - „Die versuchen, uns zu erpressen“

Uli Hoeneß sprach nun Klartext zur Transfer-Posse um FCB-Star Thiago.
+
Uli Hoeneß sprach nun Klartext zur Transfer-Posse um FCB-Star Thiago.

FC Bayern: Thiago Alacatara wird den Deutschen Rekordmeister aller Voraussicht nach verlassen. Uli Hoeneß sprach nun im Sport1-Doppelpass deutliche Worte.

  • Thiago Alcatara spielt seit 2013 beim FC Bayern - sein Vertrag läuft 2021 aus
  • Vermutlich wird der Spanier den Triple-Sieger verlassen - der FC Liverpool soll interessiert sein
  • Jürgen Klopp hat sich nun nach dem Saisonauftakt der Reds zu den Thiago-Gerüchten geäußert - ebenso wie Uli Hoeneß (siehe Update vom 13. September, 12.38 Uhr).

Update vom 13. September 2020, 12.38 Uhr: Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat sich zur verfahrenen Thiago-Situation geäußert. Es sei „eine schwierige Situation“, sagte Hoeneß im Sport1 Doppelpass.

Nach einer Einigung über einen neuen Vertrag habe Thiago „ein paar Tage später hat er, was völlig okay ist, gesagt: ‚Ich suche doch eine große Herausforderung.‘“

Laut Hoeneß habe sich Thiago „offensichtlich mit Liverpool oder Manchester United oder beiden geeinigt. Und beide Vereine bluffen jetzt, es ist noch keiner offiziell an Bayern München herangetreten. Das ist kein Stil, aus meiner Sicht. Die versuchen, uns zu erpressen, indem sie bis zur letzten Woche warten und dann ein billiges Angebot hinhauen.“

Hoeneß weiter: „Man muss sich beim FC Bayern die Frage stellen, ob man sich das gefallen lässt oder ob man eben sagt, dass er bleiben muss. Das werden bis zum 5. Oktober heiße drei Wochen. Da beginnt sich im Moment ein Stil, auch unter den großen Klubs, breitzutreten, den ich so nicht gekannt habe.“

In der Transfer-Posse um FCB-Star Thiago gab es nun Klartext von Uli Hoeneß - im Sport1-Doppelpass.

Liverpool gewinnt zum Saisonauftakt - ohne Thiago

Erstmeldung vom 12. September 2020:

München - Es war für den FC Liverpool ein wahrlich spektakulärer Auftakt in die neue Saison der Premier League. Die Reds waren beim Aufsteiger Leeds United zu Gast und siegte am Ende dank eines späten Elfmetertores von Mohamed Salah mit 4:3 (3:2).

Bei den „Peacocks“, wie die Truppe aus Leeds genannt wird, stand Nationalspieler Robin Koch in der Startelf. Der Innenverteidiger erwischte aber einen schwarzen Tag für ein Premier-League-Debüt. Nach zweieinhalb Minute verursachte er einen Handelfmeter, den Salah zur frühen Führung für die Reds ins Netz drosch.

Auch beim zweiten Treffer des englischen Meisters sah Koch alles andere als gut aus: Nach einer Ecke ließ der Ex-Freiburger Virgil van Dijk ungestört zum ersten Pfosten marschieren, sodass der Niederländer den Ball zum zwischenzeitlichen 2:1 ins Netz wuchten konnte.

FC Bayern: Thiago zum FC Liverpool? „Überflüssig“ - Jürgen Klopp reagiert auf Gerüchte

Der Aufsteiger bewies Moral und kam dreimal (!) nach der Liverpool-Führung zurück. Doch auf das späte 4:3 von Salah (88./Elfmeter) hatte das Team von Marcelo Bielsa keine Antwort mehr. Dennoch war Liverpool-Coach Jürgen Klopp nach der Partie von Leeds schwer begeistert.

„Sie hatten wirklich auf alles eine Antwort“, so der deutscher Trainer: „Das war wirklich beeindruckend.“ Trotz des Dreiers zum Auftakt wurde deutlich, warum der FC Liverpool noch auf der Suche nach Verstärkungen ist - vor allem im Mittelfeld. Seit Wochen wird über einen Wechsel von Thiago Alcantara an die Anfield Road spekuliert.

Etwas überraschend nahm der Spanier Anfang der Woche beim Trainingsauftakt des FC Bayern teil. Zwar erklärte der 29-Jährige auf eine Pressekonferenz kürzlich, dass er nie gesagt habe, dass er den Deutschen Rekordmeister verlassen wolle, doch die FCB-Bosse gehen von einem Abgang aus.

FC Bayern: Thiago vor Abgang? FC Liverpool beteiligt sich nicht an Spekulation

Im Frühjahr hatte Thiago einen unterschriftsreifen Vertrag zur Verlängerung abgelehnt. Seither wird über seine Zukunft spekuliert, läuft sein Kontrakt doch 2021 aus. Der FC Bayern will seinen Edeltechniker ungern ablösefrei ziehen lassen und fordern angeblich um die 30 Millionen - auch, um gleichwertigen Ersatz zu verpflichten. Bislang aber ist dem Vernehmen aber noch kein Verein an der Säbener Straße vorstellig geworden.

Logischerweise wurde Klopp nach der Leeds-Partie zur Personalie Thiago befragt. „Überflüssig“, sagte Klopp, als England-Experte Raphael Honigstein für Sky den Coach der Reds nach dem Spanier befragte. Damit meinte Klopp aber nicht den Spanier, der in Liverpool oder beim FC Bayern überflüssig sei. „Immer wieder nachzufragen ist überflüssig“, erklärt Klopp: „Wir kommentieren keine Gerüchte.“

Man äußere sich nie zu solchen Themen. „Das machen wir aber nicht, weil der Wechsel kurz bevorsteht oder aus irgendwelchen anderen Gründen, sondern weil wir uns nie zu Gerüchten äußern“, so Klopp. Man darf also gespannt sein, wann der FC Liverpool das erste Mal offiziell über Thiago spricht. Vermutlich dann, wenn der Wechsel an die Anfield Road perfekt ist... (smk)

Nach dem Abgang von Ivan Perisic sucht der FC Bayern nach Verstärkung: Gut, dass ein alter Wunschspieler wieder zu haben ist.

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
UEFA-Supercup: Welche Sender übertragen FC Bayern - FC Sevilla heute live im TV und im Live-Stream?
UEFA-Supercup: Welche Sender übertragen FC Bayern - FC Sevilla heute live im TV und im Live-Stream?
Manuel Neuer im Interview: Verrät er HIER den nächsten Bayern-Neuzugang?
Manuel Neuer im Interview: Verrät er HIER den nächsten Bayern-Neuzugang?

Kommentare