Nach 7:0-Gala über Bochum

Bayern-Star Müller gibt private Einblicke: „Kein Wunder, dass wir wieder Tabellenführer sind“

Thomas Müller am Tag nach dem Kantersieg gegen Bochum.
+
Thomas Müller am Tag nach dem Kantersieg gegen Bochum.

Der FC Bayern München steht nach dem 7:0 über Bochum wieder an der Spitze der Bundesliga. Thomas Müller freut sich - und lässt sich sein Frühstück schmecken.

München - Das war mal ein Auftritt! Der FC Bayern München* ballerte den VfL Bochum mit 7:0 aus dem Stadion - ausgerechnet an dem Samstag, an dem eigentlich das Oktoberfest begonnen hätte. Die Wiesn gibt es zwar auch in diesem Jahr nicht, die Bayern-Fans dürften sich nach dem Spektakel und der Rückkehr an die Tabellenspitze trotzdem das eine oder andere Kaltgetränk gegönnt haben.

Thomas Müller* ließ es am Tag nach dem Kantersieg ruhig angehen. Und vor allem: gesund. Der Bayern-Star postete am Sonntag ein Foto von seinem Frühstück. Und er zählte auf, was bei einem Bundesliga-Star so auf den Tisch kommt.

„Eine Tasse Tee, Tomate mit Avocado und eine schöne Scheibe Brot“, schrieb der 32-Jährige unter das Foto, das seine Frau Lisa von ihm gemacht hatte. Bei solch einem ausgewogenen Frühstück ist es für den Weltmeister „kein Wunder, dass wir wieder Tabellenführer sind“.

FC Bayern München: Thomas Müller genießt Sonntag nach Bochum-Gala

Im Profifußball hat das Thema Ernährung in den vergangenen Jahren einen extrem hohen Stellenwert eingenommen. Inzwischen gibt es etliche Stars, die sich ausschließlich vegetarisch oder sogar vegan ernähren*. Vor allem in Sachen Regeneration kann die Ernährung eine entscheidende Rolle einnehmen - Müller und seine Bayern-Kollegen wissen das natürlich, schließlich spielen die Münchner fast ständig in einem Drei- oder Vier-Tage-Rhythmus. Da ist eine exzellente körperliche Verfassung eine Grundvoraussetzung für gute Leistungen.

Leon Goretzka verriet im vergangenen Jahr, dass er inzwischen „weniger Fleisch und fast ausschließlich glutenfrei“ esse. Gepaart mit einem effektiven Krafttraining meißelte er sich so einen Traumkörper, der ihn fußballerisch auf das nächste Level brachte. Zuletzt sagte er bei einer DFB-Pressekonferenz: „Bei der Belastung, der wir heutzutage ausgesetzt sind, ist die Ernährung ein großes Thema. Wie man sein Auto tankt und so weiter ... ich bin der festen Überzeugung, dass es wichtig ist, sich gesund und ausgewogen zu ernähren.“

FC Bayern München: Anstrengende Monate bis Weihnachten

Müller folgt diesem Beispiel mit seinem „#recoverybreakfast“. Ausgeruht und im Vollbesitz der Kräfte werden die Bayern* auch in den kommenden Wochen sein müssen. Das Programm: 24. September Fürth, 29. September Kiew, 3. Oktober Frankfurt - unmittelbar danach steht die nächste Länderspielpause an, ehe es ab dem 17. Oktober mit drei Englischen Wochen am Stück weitergeht. Bis zur Winterpause wird es beinharter Marsch für sämtliche Stars der Topligen - da kann ein gesundes Frühstück nie schaden. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare