Doch es ist nicht seine eigene

FC-Bayern-Star privat: Thomas Müller zeigt Anhängern „neu angelegte Wohnung“

Thomas Müller meldete sich aus dem Weihnachtsurlaub
+
Thomas Müller meldete sich aus dem Weihnachtsurlaub.

Thomas Müller gönnte seinen Fans erneut eine Botschaft zu Weihnachten - dabei gibt es gleich doppelt nette Einblicke beim FC-Bayern-Star.

  • Thomas Müller meldete sich zu Weihnachten zu Wort.
  • Der FC-Bayern-Star zeigte sich beim Sporteln in der Kälte.
  • Dazu präsentierte er den Fans das neue Heim für seine Hasen.

Otterfing - Thomas Müller zählt seit vielen Jahren zu den absoluten Lieblingen der FC-Bayern-Fans - nicht nur wegen seiner sportlichen Leistungen. Sondern auch, weil der echte Bayer kein Blatt vor den Mund nimmt und redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Genau das hat er jetzt auch mit seinem Weihnachtsgruß bei Instagram gemacht. Dieser ist zweigeteilt (den zweiten Part sehen Sie durch Klick auf die Pfeile bzw. Wischen).

Thomas Müller (FC Bayern) privat in der Natur

Das erste zeigt den privaten Thomas Müller (der auch einen Gastbeitrag zu Weihnachten verfasst hat) in der Natur. Wobei das, was er da macht, wohl eher beruflich bedingt ist: Der FC-Bayern-Profi hält sich fit! „Weiße Weihnachten nicht ganz, aber nichtsdestrotrotz fröhlichen 2. Weihnachtsfeiertag wünsch ich Euch“, so Müller. „Und: Sporteln nicht vergessen. Und genießt den Abend, gell, ciao.“ Mit lässiger weißer Mütze schlendert er über die Felder. Möglicherweise ist eine Lauf-Runde vorangegangen. Der Hintergrund ist menschenleer und nur ganz leicht von Frost bedeckt. In der verwaisten Kulisse kann sich wohl auch ein Topstar wie Thomas Müller nach draußen begeben, ohne gleich von Fans erkannt zu werden.

Thomas Müller (FC Bayern) zeigt „neue Wohnung“ für seine Hasen

Dann zeigt Thomas Müller auch noch eine neue Errungenschaft im Zuhause, die ihm selbst Freude bereitet, den Tieren von ihm und Gattin Lisa aber umso mehr. „Servus, frohe Weihnachten, liebe Hasen, und viel Spaß in der neu angelegten Wohnung“, ruft er den Hasen zu. Die gar nicht groß Notiz von ihm nehmen. Denn das Festmahl scheint sie viel mehr zu interessieren als ihr Herrchen.

Ein neues Heim haben die Hasen also spendiert bekommen - ob Thomas Müller es wohl selbst gezimmert hat? Er wäre nicht der Erste, der in der Corona-Krise unter die Handwerker gegangen ist.

Seinen Followern jedenfalls gefällt der doppelte Einblick ins Private bei Thomas Müller, der sich schon Tage zuvor zu Wort gemeldet hatte. Starkoch Holger Stromberg lässt ein Faust-Emoji da. „Wie süß“, „Sehr schöne Hasen“, „King Müller“ und „So fine“, heißt es zudem. Und einem fällt das Gesicht des FC-Bayern-Stars auf: „Muss ja kalt sein du bist rot wie ne Tomate.“ Ein Ex-Kollege von Thomas Müller wurde in die Regionalliga degradiert - und ist dort wohl Topverdiener. (lin)

Auch interessant

Kommentare