Erste oder zweite Mannschaft?

Bayern angelt sich Portugal-Juwel: Benfica-Mitspieler und Ex-Löwe Julian Weigl erklärt seine Stärken

Top-Talent für die Bayern: Tiago Dantas (19) von Benfica Lissabon wird für ein Jahr ausgeliehen. Benfica-Mitspieler und Ex-Löwe Julian Weigl gibt seine Einschätzung ab.

München - Ganz heimlich still und leise haben sich die Bayern im Transfer-Schlussspurt ein portugiesisches Top-Talent geangelt: Tiago Dantas (19) von Benfica Lissabon. Der zentrale Mittelfeldspieler wird für ein Jahr ausgeliehen und ist zunächst für die Drittliga-Mannschaft eingeplant. Allerdings besitzt der deutsche Rekordmeister eine Kaufoption in Höhe von acht Millionen Euro für den Youngster. Die Münchner Karriereplanung für Dantas sieht wie folgt aus: Er soll sich zunächst bei den Amateuren an den Männerfußball in Deutschland gewöhnen. Nur wenn er dort überzeugen kann und man ihm den Sprung zu den Profis zutraut, werden die Bayern-Verantwortlichen die Kauf-Klausel ziehen.

FC Bayern München: Transfer erinnert an Alphonso Davies

Die Rahmenbedingungen des Transfers erinnern an Kanada-Juwel Alphonso Davies (19), der sich trotz seines Status als Top-Talent ebenfalls in der zweiten Mannschaft beweisen musste, ehe er zu Einsatzzeiten im Profi-Kader kam. Portugiesische Medien berichten derweil, dass FCB-Trainer Hansi Flick sich die Verpflichtung von Dantas gewünscht hätte, weil er in ihm den neuen Thiago Alcantara sieht. Das wären schon mal keine schlechten Voraussetzungen für den U 20-Nationalspieler, um bei den Profis mitmachen zu dürfen.

Allerdings hat Dantas diese Saison im Herrenfußball kaum Fuß gefasst. In fünf Spielen für Benfica B in der zweiten Liga stand er nur einmal in der Startelf, wurde viermal eingewechselt. Immerhin gelangen ihm dabei drei Torvorlagen. Im Dezember 2019 feierte der Youngster sein Profi-Debüt, als er im portugiesischen Vereins­pokal für vier Minuten eingewechselt wurde. In der gleichen Saison zählte Dantas zum Stammpersonal bei der Benfica-Reserve und war in der A-Jugend absoluter Leistungsträger und Kapitän. Mit vier Treffern und zwei Torvorlagen hatte er einen großen Anteil daran, dass seine Mannschaft das Finale der UEFA Youth League erreichte. Dort musste sich Lissabon allerdings Real Madrid mit 2:3 geschlagen geben.

Tiago Dantas (r.) im Trikot von Benfica Lissabon.

FC Bayern: Dantas „hat eine überragende Technik und eine sehr gute Übersicht“

Also wie gut ist Dantas wirklich? „Er hat eine überragende Technik und eine sehr gute Übersicht“, schwärmt Benfica-Star und Ex-Löwe Julian Weigl im Gespräch mit der tz. Dadurch kreiert Dantas zahlreiche Torchancen, schafft Räume für seine Vorderleute und setzt diese mit perfekt getimten Pässen in Szene. Selbst gestandene Benfica-Stars waren von seiner Ballbehandlung beeindruckt, wie Weigl verrät: „Wenn er mit uns bei den Profis trainiert hat, war er am Ball wirklich stark.“ Der Münchner Ballbesitzfußball kommt ihm sehr gelegen und kann seine Stärken zur Entfaltung bringen.

Allerdings ist Dantas nur 1,70 Meter groß und körperlich zu schwach. Gerade den technisch versierten Bayern-Amateuren wird in der Dritten Liga körperlich einiges abverlangt. Fazit: Dantas hat enormes Potenzial, ein fertiger Spieler ist er aber noch lange nicht. - bok

Rubriklistenbild: © Jonathan Moscrop / dpa

Auch interessant

Kommentare