Lederhosen-Experte "Hias" Hammerl über die Bayern-Trainer in Tracht

1 von 8
Lederhosen-Experte und Edelfan Matthäus „Hias“ Hammerl nahm die letzten sechs Tracht-Trainer des FCB unter die Lupe. Hier sein Urteil:
2 von 8
Giovanni Trapattoni: Die Hose kurz, die Wadlstrümpfe weit hochgezogen – so präsentierte sich Italo-Bavare Giovanni Trapattoni im Jahr 1997. Hias Hammerl ist begeistert. „So ein super Typ, dem hat das richtig gut gestanden! Ich sage ja sowieso: Die Italiener sind geschaffen für die Wiesn. Trapattoni hat einen guten Weg gefunden zwischen dem traditionellen Stil und einem lockeren Auftreten.“ Für Hammerl ist klar: Trap hat die bayerische Kultur geliebt und gelebt.
3 von 8
Felix Magath: Sportlich ein kurzzeitiger Volltreffer, Magath holte zwischen 2004 und 2007 zweimal das Double mit den Bayern. Und modisch? „Die Haferlschuhe müssen normalerweise schwarz sein. Das ist bei uns so. Schwarz und zum Schnüren“, erklärt Hammerl. Ansonsten ist er ganz zufrieden mit Magaths Tracht, insbesondere der Stick auf dem Hemd gefällt dem Bayern-Fan aus Bad Tölz. „Das passt!“
4 von 8
Ottmar Hitzfeld: „Ottmar Hitzfeld habe ich auch mal im rotkarierten Hemd gesehen. Das ist natürlich nicht klassisch, denn wir tragen eher weiß. Aber es passte zu den Vereinsfarben, deswegen hat es mir gefallen“, sagt Hias Hammerl über die Tracht von Ottmar Hitzfeld. Der gebürtiger Lörracher hatte in den vielen Jahren als Bayern-Trainer verschiedene Outfits für die Wiesn, machte stets eine gute Figur.
5 von 8
Jürgen Klinsmann: Der Blondschopf erlebte nur eine Wiesn als Bayern-Trainer (2008), dann war Schluss für den gebürtigen Schwaben. Hammerl meint: „Ich weiß nicht genau, welche Tracht man so auf dem Cannstatter Wasen trägt. Klinsmann machte bei uns jedenfalls einen ordentlichen Eindruck. Klar ist, es gibt große Unterschiede zwischen den einzelnen Trachten. Hauptsache, man trägt überhaupt eine!“
6 von 8
Louis van Gaal: In der Tracht wurde er zum Feierbiest, zeigte am Rathausbalkon seine strammen Waden. Hammerl sagt: „Es ist schade, dass er so einen Abgang hatte. Er war ein bayrischer Typ, auch wenn er sich erst ein wenig holländisch geziert hat.“ Bei der Tracht fällt das klassische Geschirr auf. „Das ist natürlich speziell, am Tegernsee ist es ein anderes als bei mir im Loisachtal. Das ist Geschmacksache!“
7 von 8
Jupp Heynckes: Jupp Heynckes bei seinem letzten Wiesn-Besuch als Bayern-Trainer, das war im Oktober 2012. Hias Hammerl erinnert sich: „Das hat schon einigermaßen gepasst. Allerdings muss die Hose nicht so weit übers Knie gehen! Wenn man gescheite Wadeln hat und braune Knie, dann darf man schon etwas davon zeigen. Und die Trainer sind ja durchtraniert, das sollte schon drin sein!“
8 von 8
Pep Guardiola: Man kennt ihn im figurbetonten Anzug, adrett und elegant. Pep Guardiola ist wohl der modischste Bayern-Coach aller Zeiten. Experte Hammerl sagt: „Der kann eigentlich alles tragen, auch die Ledehose sitzt perfekt bei ihm.“ Und das muss sie auch! Hammerl forsch: „Von dem Anzug muss er sich jetzt mal trennen. Was will er denn damit auf der Wiesn? Das geht natürlich nicht!“

Auch interessant

Meistgesehen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise
Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise
Von Neuer bis Lewandowski: Das sind die Schulabschlüsse der Bayern-Stars
Von Neuer bis Lewandowski: Das sind die Schulabschlüsse der Bayern-Stars
Die Bilder der Testspiel-Pleite der Bayern gegen Inter
Die Bilder der Testspiel-Pleite der Bayern gegen Inter
Von einem 15-Jährigen entworfen: FC Bayern präsentiert Champions-League-Trikot
Von einem 15-Jährigen entworfen: FC Bayern präsentiert Champions-League-Trikot

Kommentare