Salihamidzic muss jetzt liefern

Körbe über Körbe für Bayern: Warum Kovac schwitzt und Hoeneß (noch) keine Panik schiebt

+
Kein erfolgreicher Transfersommer: Hasan Salim

Der FC Bayern München hat noch immer nicht genug Spieler für die kommende Saison. Kovac schlägt Alarm - doch Hoeneß bleibt (noch) entspannt.

München - Während Deutschland unter der Hitzewelle leidet, dürfte auch Hasan Salihamidzic immer heißer werden. Denn der Druck auf den Bayern-Sportdirektor wächst. Nachdem der 42-Jährige auf dem Transfermarkt zuletzt mehrere Körbe bekam, gibt’s jetzt eine Ansage von Niko Kovac. Der Münchner Trainer fordert von Brazzo noch vier Neuzugänge.

„Mit 17 Profis kommen wir nicht weit, 19 brauchen wir schon“, sagte Kovac dem kicker mit Blick auf die Feldspieler. Stand jetzt stehen neben den drei Torhütern (Neuer, Ulreich, Früchtl) zwar noch 17 Mann im bayerischen Aufgebot, darunter sind mit Jerome Boateng (30) und Renato Sanches (21) aber zwei abwanderungswillige Spieler. Außerdem zählen mit Alphonso Davies (18) und Neuzugang Jann-Fiete Arp (19) zwei Akteure dazu, die ihre Bundesligatauglichkeit erst noch nachhaltig unter Beweis stellen müssen.

Bleibt Boateng doch?

Findet der FCB für Boateng und Sanches Abnehmer, die die finanziellen Vorstellungen von Klub und Spielern erfüllen, blieben nur noch 15 Mann für die Positionen auf dem Feld. Verstärkung soll nach wie vor für die offensiven Außenpositionen kommen – neben Leroy Sané (23/Manchester City) wird weiterhin Chelseas Callum Hudson-Odoi (18) umworben. Der Kicker zählt auch Steven Bergwijn (21) von der PSV Eindhoven zum Kreis der Kandidaten, auch Barças Ousmane Dembélé (22) gehört dazu.

Weltmeister Boateng würde mit einem Abgang eine weitere Baustelle auf der Innenverteidigerposition aufmachen. Die Münchner intensivierten auch deshalb die Bemühungen um Ozan Kabak (19/VfB Stuttgart). Der Türke entschied sich allerdings gegen den Rekordmeister und wechselt laut übereinstimmender Medienberichte für die festgeschriebene Ablösesumme von 15 Millionen Euro zum FC Schalke 04. Der nächste Korb für Salihamidzic!

Rodrigo gibt Bayern den nächsten Korb

Zuvor war der FCB nämlich schon mit seinem Werben um Rodrigo (22) gescheitert. Der zentrale Mittelfeldspieler von Atlético Madrid – Typ Spielgestalter – wechselt stattdessen nach England zu Manchester City. Angeblich wollen Brazzo & Co. jetzt keinen weiteren feinen Fußballer fürs Zentrum verpflichten. Neben Thiago würde ein weiterer Spielmacher zweifelsfrei Sinn machen, allerdings tummeln sich im Mittelfeld mit Javi Martinez, Corentin Tolisso, Leon Goretzka und Renato Sanches (Stand jetzt) einige Bewerber für die Positionen 6 und 8 – wenn auch mit ganz anderen Qualitäten als Thiago.

Präsident Uli Hoeneß, der jüngst erklärte, seinen Verein nicht immer nur durch Neuzugänge definieren zu wollen, verfällt (noch) nicht in Panik. Er sagte dem Kicker mit Blick auf den schleppenden Transfersommer der Münchner: „Bis Ende Juli musst du fertig sein.“ Ein guter Monat bleibt Sportdirektor Salihamidzic also. Zur Erinnerung: Brazzo selbst war es, der im Dezember im WamS-Interview tönte: „In meiner bisherigen Arbeit habe ich wahrscheinlich mehr bewegt als meine Vorgänger in ihrer gesamten Amtszeit beim FC Bayern.“ Jetzt kann er seinen markigen Worten Taten folgen lassen.

Nach einem krisengeschüttelten Premierenjahr mit Doublegewinn am Ende baut Coach Kovac darauf, dass er mit einem starken Kader in die zweite Spielzeit starten darf. Ein Sommer ohne Großturnier wäre ja eigentlich ideal für eine Vorbereitung mit dem ganzen Kader – wenn der denn stehen würde. Für Kovac ist klar: „Vier Spieler brauchen wir noch!“

Jonas Austermann

Manuel Neuer war der erste, dann schlug ein anonymer Profi Alarm: Bayerns Team ist nicht gerüstet für die kommende Saison. Auch aus Thiagos Worten lassen sich Zweifel herauslesen.

Auch interessant

Meistgelesen

Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Tolle Aktion in der Corona-Krise! Coutinho hilft den Ärmsten mit 1000 Care-Paketen
Tolle Aktion in der Corona-Krise! Coutinho hilft den Ärmsten mit 1000 Care-Paketen
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?
Ehemaliger Top-Keeper verrät: Er gab Bayern gleich doppelt einen Korb
Ehemaliger Top-Keeper verrät: Er gab Bayern gleich doppelt einen Korb

Kommentare