Transferkarussell nimmt Fahrt auf

Haaland sagt als Lewandowski-Nachfolger ab - DFB-Star plötzlich im Bayern-Fokus?

Erling Haaland feiert sein Tor gegen den FC Sevilla
+
Erling Haaland erzielte zwei Treffer gegen den FC Sevilla.

Erling Haaland und der FC Bayern - das scheint nicht zu passen. Stattdessen taucht nun ein neues Gerücht auf. Wechselt ein DFB-Star nach München?

London/München - Eigentlich ist Robert Lewandowski noch zu gut, um überhaupt schon an einen Nachfolger zu denken. Beim FC Bayern beginnt man trotzdem langsam damit, der Pole ist eben schon 32 Jahre alt. Erling Haaland scheint prädestiniert dafür zu sein, der BVB-Stürmer ist mit 20 Jahren im Prinzip schon weltklasse. Doch mehrere Gründe sprechen gegen einen Transfer.

Weil davon auszugehen ist, dass Lewandowski noch mindestens zwei bis drei Jahre auf Top-Niveau spielt, würde ein Haaland-Transfer zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn ergeben - weder für den Verein noch für den Spieler. Zudem will der Norweger offenbar gar nicht innerhalb der Bundesliga wechseln, ihn zieht es eher ins Ausland, wie Sky berichtet.

FC Bayern: Erling Haaland sagt Bayern wohl ab - kommt stattdessen Timo Werner?

Auch wenn Trainer Hansi Flick einen solchen Mega-Transfer nicht ausschließen will, wird der Traum wohl erst einmal nicht in Erfüllung gehen. Bedient sich der Rekordmeister stattdessen in England? Mit Timo Werner könnte ein Nationalspieler schon im Sommer zur echten Option werden.

Laut dem englischen Internetportal Football Insider steht der Deutsche nach seinem miesen Start beim FC Chelsea nämlich auf der Abschussliste. Nur ein Tor in 18 Spielen steht zu Buche - für die Ansprüche des Top-Klubs zu wenig. Im Bericht beruft sich das Portal auf „vereinsnahe Quellen“. Anscheinend glauben wenige bei Chelsea noch an seinen Durchbruch, er soll demnach mit einer Rückkehr in sein Heimatland liebäugeln.

FC Bayern: Timo Werner als Lewandowski-Backup?

Wäre Werner der optimale Lewandowski-Backup für den FC Bayern? Zumindest wäre er gegenüber Haaland die billigere Alternative. Kann er seine Leistung aber nicht steigern, wird auch Hasan Salihamidzic wohl nicht zum Hörer greifen.

Die Zeit drängt ohnehin nicht, wenn Lewandowski so wie im Moment weitermacht. Vielleicht muss es auch nicht Haaland sein, sondern sein 17-jähriger Cousin? Der präsentiert sich nämlich genauso treffsicher. (epp)

Auch interessant

Kommentare