Jürgen Klopp erwartet Anruf

„Liverpool-Legende“ Wijnaldum zum FC Bayern? Insider enthüllt spektakuläre Wende

Der FC Bayern galt als Favorit im Rennen um Liverpool-Star Georginio Wijnaldum. Doch nun die Wende. Aber wohin zieht es „Gini“?

Update vom 10. Juni, 20.30 Uhr: Georginio Wijnaldum wurde zuletzt mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Doch statt nach München geht es für den niederländischen EM-Spieler nach Paris zu PSG.

Georginio Wijnaldum: Angeblich Kontakt zum FC Bayern München

Update vom 25. Mai, 13.50 Uhr: Zuletzt schien der FC Bayern im Rennen um Liverpool-Star Georginio Wijnaldum die Nase vorn zu haben. Wie der Transfermarkt-Insider Fabrizio Romano berichtet, soll der Transfer von „Gini“ zum FCB schon bald über die Bühne gehen - zum Leidwesen der Bayernfans allerdings zum falschen FCB. Georginio Wijnaldum zieht es demnach zum FC Barcelona. Im Raum steht ein Vertrag bis Juni 2024. Es seien nur noch letzte Details zu klären, legt sich der Insider fest.

Der Vertrag des 73-fachen niederländischen Nationalspielers in Liverpool läuft zum Saisonende aus. Die Reds hatten sich bis zuletzt um eine Verlängerung mit dem 30-Jährigen bemüht. Vergeblich, denn Wijnaldum strebt offensichtlich einen Luftwechsel an - und findet ihn wohl am Mittelmeer, nicht an der Isar.

Wohin zieht es Liverpool-Star Georginio Wijnaldum: Die Spur zum FC Bayern ist heiß

Erstmeldung vom 25. Mai, 11.12 Uhr: München - Mit einem Sieg gegen Crystal Palace löste der FC Liverpool am letzten Spieltag der Premier League das Ticket für die Champions League. Damit beendete der englische Vorjahresmeister die zeitweise verkorkste Spielzeit auf einem versöhnlichen dritten Rang.

Für Georginio Wijnaldum war der Schlusspfiff besonders emotional: Das Team um Jürgen Klopp stand dem 30-Jährigen Spalier, der Klub nannte ihn bei Twitter „Liverpool-Legende“ - denn nach fünf Jahren bricht der Mittelfeldstratege seine Zelte an der Anfield Road ab. Baut er sie schon bald an der Säbener Straße auf? Die Spur zum FC Bayern ist heiß.

FC Bayern verhandelt mit Liverpool-Star Georginio Wijnaldum: „Entscheidende Wochen und Tage“

Nach Sky-Informationen hat der deutsche Rekordmeister längst Kontakt zu Wijnaldum aufgenommen. „Es gibt definitiv Gespräche zwischen Wijnaldums Berater und dem FC Bayern“, bestätigt Transfer-Experte Max Bielefeld eine entsprechende Meldung von Sport1. Mehr würden beide Seiten „zum aktuellen Zeitpunkt“ nicht sagen, erklärt Bielefeld. Das würde laut Bielefeld dafür sprechen, dass die Verhandlungen aktuell in die „entscheidenden Wochen und Tage“ gehen.

Der 30-jährige niederländische Nationalspieler ist im Sommer ablösefrei zu haben - und deshalb bei einigen europäischen Top-Klubs auf dem Zettel. Weil die laufenden Gespräche mit dem FC Barcelona zu scheitern drohen, wähnt transfermarkt.de jetzt den FC Bayern in der Favoritenrolle im Poker um Wijnaldum.

Jürgen Klopp rät FC Bayern zu Wijnaldum: „Sollten mich anrufen und sich nach ihm erkundigen“

In München würde Georginio Wijnaldum die Lücke, die Javi Martínez‘ Abschied hinterlassen hat, schließen. Zusammen mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka könnte der Niederländer eine neue Mittelfeldachse bilden. Ob es dazu kommt, hängt nicht zuletzt an den beiden deutschen Nationalspielern: Laut Transfer-Experte Bielefeld ist die Akte Wijnaldum „eine ganz politische Frage“ - denn demnächst sollen unter anderem die Verträge von Kimmich und Goretzka verlängert werden. Und ein Schnäppchen wäre Wijnaldum trotz auslaufenden Vertrages nicht: Laut Sky verlangt er ein saftiges Gehalt.

Ist der FC Bayern bereit, für einen 30-Jährigen derart tief in die Tasche zu greifen? Ein Anruf bei Liverpool-Trainer Jürgen Klopp könnte als Entscheidungshilfe dienen. Bei Wijnaldums Abschied schwärmte er in höchsten Tönen von seinem „Freund“, den er sehr vermissen werde. Interessierte Klubs „sollten mich anrufen und sich nach ihm erkundigen. Dann werden sie ihn auf jeden Fall nehmen“, sagte Klopp.

Rubriklistenbild: © Darren Staples/imago-images

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare