1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern: Was passiert mit Dembele? Barca-Vertrag des Franzosen läuft aus

Erstellt:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

Eine enttäuschende Saison liegt hinter dem FC Bayern. Folgt nun die große Transferoffensive? Barca-Star Ousmane Dembele soll es dem FCB angetan haben.

München - Die Saison 2021/22 ist für den FC Bayern seit Samstag (14. Mai) beendet. Ungewohnt früh hat der deutsche Rekordmeister keine Pflichtspiele mehr vor der Brust. In der Champions League und im DFB-Pokal kam das vorzeitige Aus für die Münchner. Schlägt der FCB nach der wenig zufriedenstellenden Saison in der Sommerpause auf dem Transfermarkt spektakulär zu? Ein Bericht brachte nun Ex-BVB-Star Ousmane Dembele vom FC Barcelona als möglichen Neuzugang ins Spiel.

Ousmane Dembele
Geburtsdatum:15. Mai 1997
Position:Rechtsaußen/Linksaußen
Verein:FC Barcelona
Vertrag bis:30. Juni 2022

FC Bayern soll Interesse an Ousmane Dembele vom FC Barcelona haben

Laut Sky Sports haben die Bayern ersten Kontakt zum Umfeld des Franzosen aufgenommen. Der pfeilschnelle Offensivspieler steht derzeit noch beim FC Barcelona aus Spaniens La Liga unter Vertrag. Allerdings endet Dembeles Kontrakt mit den Katalanen nach der laufenden Spielzeit. Die spanische Liga endet am 22. Mai und damit auch Barcelonas Saison.

Wird sich der Weltmeister von 2018 mit Barca nicht noch in Sachen Vertragsverlängerung einig, könnte er den Klub im Sommer ablösefrei verlassen. Barcelona äußerte bereits mehrfach die Bereitschaft, die Zusammenarbeit mit Dembele auch über Saisonende hinaus fortzusetzen. Allerdings könnten die finanziell angeschlagenen Spanier Probleme haben, dem früheren Dortmunder ein attraktives Angebot machen zu können.

Die Fußballer Dayot Upamecano (FC Bayern) und Ousmane Dembele (FC Barcelona) im Zweikampf
Sind Dayot Upamecano und Ousmane Dembele (r.) bald Teamkollegen? Der FC Bayern soll einen Transfer des Barca-Stars erwägen. © Sven Hoppe/dpa

Diese Situation könnte den Bayern in die Karten spielen. Falls die Münchner wirklich Interesse an einer Dembele-Verpflichtung haben, könnte möglicherweise auch der Fall Robert Lewandowski Bewegung in die Sache bringen. Der Pole will laut FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic nicht mit den Bayern verlängern. Vielmehr soll es Lewandowski zum FC Barcelona ziehen. Allerdings schob Bayern-Vorstandschef Oliver Kahn Lewandowskis Wechselabsichten einen Riegel vor.

FC Bayern wollte Dembele schon 2016 holen - doch der Franzose ging zum BVB

Der FCB hatte Dembele unterdessen wohl schon einmal im Visier. Laut Michael Reschke, ehemals Technischer Direktor des FC Bayern (2014 bis 2017), war ein Dembele-Transfer an die Säbener Straße schon 2016 im Bereich des Möglichen.

„Wir waren auf einem guten Weg“, sagte er Ende 2021 im Bild-Podcast Bayern Insider. Doch der BVB machte damals das Rennen. „Der Junge wollte einfach nach Barcelona. Und ihm war klar, dass der Weg zu Barca bei einem Wechsel nach München zugemauert gewesen wäre“, behauptete Reschke. Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf zwischen Dembele und den Bayern.

Auch Joao Felix im Visier des FC Bayern? Transfer des Portugiesen wäre wohl zu teuer

Indes sollen die Münchner auch einen weiteren Topstar für ihre Offensive in Betracht ziehen, wie Sky Sports berichtete. Joao Felix von Atletico Madrid hat es demnach den Münchnern angetan. Jedoch dürfte ein Wechsel des jungen Portugiesen zum deutschen Meister nur sehr geringe Chancen haben.

Auch die Bayern-Verantwortlichen wissen, dass der Vertrag des Stürmers in Madrid noch bis 2026 läuft. Bei einem Marktwert von 70 Millionen Euro (Stand: Mai 2022; Quelle: Transfermarkt.de) erscheint ein Wechsel äußerst unwahrscheinlich. (kh)

Auch interessant

Kommentare