Ablösefrei zu haben

Klopp nannte ihn „Maschine“: Wird ER jetzt zu Bayerns Super-Schnäppchen?

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool Manchester City aus der Champions League geworfen.
+
Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool Manchester City aus der Champions League geworfen.

Beim FC Bayern München hofft man zum Ende der Transferperiode auf Verstärkungen. Holt man nun einen ehemaligen Liverpool-Star?

  • Der Kader des FC Bayern München ist weiterhin sehr dünn.
  • Holt man sich jetzt einen ablösefreien Rechtsverteidiger?
  • Nathaniel Clyne war einst eine Stütze für Jürgen Klopp und den FC Liverpool.

München - Seit Leroy Sané hat sich beim FC Bayern München in Sachen Transfers nichts mehr getan. Zumindest nicht in Sachen Zugängen. Dabei ist die Not groß - es stehen etliche Spiele in kurzer Zeit an, der Kader des Triple-Siegers ist ohnehin dünn - und es gibt auch schon die ersten Verletzungen. Vor dem Duell gegen Hertha BSC (hier im Live-Ticker) fehlen den Bayern neben Sané wohl David Alaba und Leon Goretzka.

Es muss also noch etwas passieren in diesem Transfer-Herbst. Bis zum 5. Oktober hat das Fenster geöffnet, bei vertragslosen Spielern könnte Hasan Salihamidzic auch danach noch zugreifen. So ist beispielsweise Mario Götze ein Kandidat, der nicht auf diesen Stichtag beschränkt ist. Und möglicherweise auch ein ehemaliger Schützling von Jürgen Klopp?

Transfers beim FC Bayern München: Holt Salihamidzic den vereinslosen Nathaniel Clyne?

Nathaniel Clyne ist seit diesem Sommer vereinslos, beim FC Liverpool gab es keinen neuen Vertrag mehr. Was ihn für den FC Bayern München interessant macht? Er ist ablösefrei und vor allem: Rechtsverteidiger! Da wollten die Bayern ja unbedingt nachbessern und noch auf dem Transfermarkt zuschlagen. Die Wunschlösung mit Sergino Dest hat sich vor kurzem zerschlagen, die Alternative Max Aarons ist wohl zu teuer (mindestens 20 Millionen Euro).

Aber wer ist dieser Nathaniel Clyne? Der gebürtige Londoner ist 29 Jahre alt, sorgte in der Premier League über viele Jahre hinweg bei Crystal Palace, beim FC Southampton und beim FC Liverpool für Furore. Jürgen Klopp schätzte den Dauerbrenner (103 Spiele für die Reds) sehr. Einst sagte Clyne: „Der Trainer hat mich eine Maschine genannt. Ich weiß nicht genau, warum. Wahrscheinlich, weil ich viele Spiele mache und kaum verletzt bin.“

Nathaniel Clyne: Transfer zum FC Bayern München? Ehemaliger Liverpool-Star ablösefrei zu haben

Bisher gibt es keine Meldungen, dass sich Hasan Salihamidzic mit dem Engländer auseinandersetzt - viel eher steht wohl ein jüngerer Landsmann auf der Liste. Aber: Clyne wäre als kurzfristige Backup-Lösung für Benjamin Pavard sicher eine Überlegung wert. Das Risiko ist gering, schließlich kostet der 14-malige englische Nationalspieler keine Ablöse.

Und: Vereinslose Spieler sind nicht an die Wechselfrist gebunden, die am 5. Oktober endet. Salihamidzic könnte also noch in aller Ruhe mit Clyne verhandeln und am Ende vielleicht doch noch eine Lösung für hinten rechts präsentieren. (akl)

Auch interessant

Kommentare