Vertragsverlängerung offiziell

Bayern-Baustelle geschlossen: Nächste Unterschrift fix - „Nagelsmann wollte ihn unbedingt“

Eric Maxim Choupo-Moting hat seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert. Der neue Trainer Julian Nagelsmann wollte den Stürmer unbedingt halten.

Update vom 4. Juni: Der FC Bayern hat die Vertragsverlängerung von Eric Maxim Choupo-Moting bekanntgegeben. Der Vertrag des Stürmers wäre am Saisonende ausgelaufen und wurde nun um zwei Jahre verlängert. Der Nationalspieler Kameruns war vor der Saison ablösefrei von Paris Saint-Germain nach München gewechselt und erzielte in der vergangenen Spielzeit in 32 Pflichtspielen neun Tore.

„Wir sind glücklich, dass Maxim für zwei weitere Jahre bei uns bleibt“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. „Er ist für uns ein sehr wichtiger Spieler, hat vergangene Saison starke Leistungen gebracht und viele Tore erzielt. Maxim ist auf mehreren Positionen einsetzbar, hat eine sehr gute Technik, viel Erfahrung und ist torgefährlich. Neben seiner sportlichen Qualität ist Maxim auch als Typ wichtig für unsere Mannschaft. Er wird uns helfen, unsere Ziele in den kommenden zwei Jahren zu erreichen.“

Auch Choupo-Moting gab seine Freude über die Verlängerung zum Ausdruck: „Ich bin stolz, hier zu sein. Der FC Bayern ist ein ganz besonderer Verein, die Nummer eins in Deutschland und auch weltweit einer der absoluten Top-Klubs. Mein erstes Jahr hier war super - auf dem Platz, aber auch abseits des Platzes, wir hatten viel Spaß zusammen. Ich möchte mit der Mannschaft weiterhin Erfolg haben, ich würde gerne das Pokalfinale in Berlin erreichen und am liebsten die Champions League gewinnen.“ Sportlich hat der Stürmer viel vor, aber auch privat ist er glücklich, noch zwei weitere Jahre beim FC Bayern zu bleiben: „Ich freue mich darauf, München noch besser kennenzulernen, hier noch heimischer zu werden, denn München ist eine wunderschöne Stadt.“

FC Bayern: Nagelsmann setzt sich für Vertragsverlängerung von Choupo-Moting ein

Erstmeldung vom 3. Juni: München - Der FC Bayern München* befindet sich in der Sommerpause. Das heißt aber nicht, dass an der Säbener Straße nicht gearbeitet wird. Für Sportvorstand Hasan Salihamidzic sind diese Wochen mit die wichtigsten im Jahr. Schließlich muss er dafür sorgen, dass der Rekordmeister in der kommenden Saison einen schlagkräftigen Kader hat.

Erste Transfers sind schon gemacht worden: Dayot Upamecano und Omar Richards schließen sich den Roten an - und natürlich auch Julian Nagelsmann. Der bisherige Leipziger wird Hansi Flicks Nachfolger als Trainer. Und mit ihm kommt auch der eine oder andere Assistent nach München.

FC Bayern München: Wie sieht der Kader für die kommende Saison aus? Vertragsverlängerung wohl fix

Wer schließt sich den Bayern noch an? Wer verlässt den Verein? Und wer unterschreibt einen neuen Vertrag? Bei Jerome Boateng, David Alaba und Javi Martinez ist klar, dass sie ihre auslaufenden Arbeitspapiere nicht verlängern werden. Alaba hat in Real Madrid sogar schon einen neuen Klub gefunden. Der Kontrakt eines anderen FCB-Stars läuft am 30. Juni ebenfalls aus - doch jetzt scheint es Klarheit über die Zukunft zu geben. Die Rede ist von Eric Maxim Choupo-Moting (32).

Der Stürmer war im Herbst 2020 ablösefrei aus Paris gekommen und hatte einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Bisher gab es von offizieller Seite noch keine Angaben dazu, was aus Choupo* wird. Und langsam drängt die Zeit, denn: Wird der Vertrag nicht bald verlängert, ist der gebürtige Hamburger vereinslos.

Eric Maxim Choupo-Moting bleibt offenbar beim FC Bayern München

In München ist man aber zufrieden mit der Rolle, die Choupo-Moting einnimmt. Er gilt als Frohnatur, hat seinen Status als Backup für Robert Lewandowski komplett akzeptiert - und liefert Leistung, wenn er gebraucht wird. So gesehen im Champions-League-Viertelfinale gegen seinen Ex-Klub, als er in beiden Spielen getroffen hatte.

Aus diesen Gründen soll nun eine Vertragsverlängerung unmittelbar bevorstehen. Wie Florian Plettenberg berichtet, sei das Ganze schon zu „100 Prozent fix“. Geht es nach dem Sport1-Reporter, dann unterzeichnet Choupo-Moting in Kürze sogar einen Zweijahresvertrag. Ein wichtiger Punkt war dabei wohl auch die Meinung des neuen Trainers*: „Nagelsmann wollte ihn unbedingt als erfahrenen Backup für Lewandowski behalten“, heißt es in dem Tweet.

Die Anzeichen verdichten sich also, dass Salihamidzic eine weitere Baustelle geschlossen hat. Wie wichtig ein breiter Kader ist, hat die vergangene Saison gezeigt. Der scheidende Trainer Flick hatte immer wieder betont, dass er mit der Kader-Zusammenstellung nicht ganz zufrieden gewesen sei. Den Bayern* mangelte es zeitweise an Alternativen - mit Choupo-Moting hat man eine nun offenbar für längere Zeit an den Verein gebunden. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare