1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Einst Millionen-Juwel, jetzt nur noch Tribüne - Bayern-Star vor Winter-Wechsel

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Lässt Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein Bayern-Juwel ziehen?
Lässt Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein Bayern-Juwel ziehen? © Sven Simon / Imago

Gibt der FC Bayern im Winter einen Spieler ab, der einst mit großen Ambitionen nach München gewechselt war? Die Zeit von Marc Roca scheint abgelaufen.

München - Er war einer der Last-Minute-Wechsel im langen Transferfenster 2020, startete mit großen Ambitionen seine Zeit in München. Diese könnte nun aber schon abgelaufen sein, denn: Marc Roca bekommt aktuell überhaupt keinen Fuß auf den bayerischen Boden.

Der Spanier wechselte im Oktober 2020 für rund neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona zum FC Bayern. In den 13 Monaten danach konnte der U21-Europameister aber kaum Minuten sammeln - weder unter Hansi Flick noch unter Julian Nagelsmann. Deshalb scheint nun ein Wechsel in der Winterpause im Bereich des Möglichen.

FC Bayern München: Transfer-News - Marc Roca vor Wechsel im Winter?

Roca kam mit großen Vorschusslorbeeren nach München, der Rekordmeister war über Jahre hinweg am katalanischen Mittelfeldspieler interessiert. Und die Anlagen passen ja auch: Er gilt als hochtalentiert, wurde in Spanien schon als Stratege der kommenden Generation gefeiert. Sein großes Vorbild ist Xabi Alonso, bei den Bayern orientiert er sich an Joshua Kimmich und Leon Goretzka.

In der FCB-Zentrale ist für ihn aber momentan kein Platz - fällt einer der beiden deutschen Nationalspieler aus, greift Nagelsmann aktuell lieber auf andere Spieler zurück. Corentin Tolisso, Jamal Musiala, Marcel Sabitzer - sie alle haben im umkämpften Mittelfeld die Nase vorne. Roca (Vertrag bis 2025) hat in der laufenden Saison noch keine einzige Minute gespielt, war zeitweise nicht einmal im Kader. Das einstige Millionen-Juwel sitzt also eher auf der Tribüne oder der Bank - und flüchtet deshalb im Winter aus München?

Marc Roca: Bayern-Juwel kommt nicht zum Zug - Rückkehr nach Spanien?

Genau dieses Szenario erscheint aktuell als durchaus realistisch. Dessen sind sich auch die Sky-Experten bewusst: Marc Behrenbeck erklärte nun in „Transfer-Update - Die Show“, dass sowohl Roca als auch Teamkollege Michael Cuisance Wechselkandidaten wären. Der Franzose hängt wie Roca in der Warteschleife, die Konkurrenz scheint bei den Bayern einfach zu groß zu sein. Behrenbeck ist sich sicher: „Fakt ist: Das sind Jungs, die diesen Winter sehr, sehr wahrscheinlich wechseln werden.“ Bei Roca könnte es zu einer Rückkehr nach Spanien kommen. „Auch er selbst würde gerne diesen Schritt gehen, hören wir. Einfach zurück in die Heimat, wieder ein bisschen mehr Wohlfühl-Gefühl.“

Nun ist die Frage: Fixer Verkauf oder Leihe? Behrenbeck will sich nicht festlegen. Das damalige Investment von neun Millionen Euro würden die Bayern wohl „nicht bekommen, aber für fünf Millionen, sechs Millionen würde man ihn schon abgeben“. Allerdings sei es auch nicht einfach, aktuell einen Verein zu finden, der diese Summe für einen Spieler bezahlt, „der definitiv ein Fehleinkauf war“. Deshalb sei laut Behrenbeck auch eine Leihe möglich.

Marc Roca
Geboren: 26. November 1996 (Alter 24 Jahre), Vilafranca del Penedès, Spanien
Defensives Mittelfeld
Vertrag beim FC Bayern München bis: 30. Juni 2025
Marktwert: Acht Millionen Euro

Kollege Max Bielefeld ergänzt, dass es nach Sky-Infos bereits ein Treffen zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidizic, Technischem Direktor Marco Neppe und den Beratern von Roca gegeben habe. Dabei wurde die derzeitige Situation des 24-Jährigen erörtert und man sei sich einig gewesen, dass es so nicht weitergehen könne. Es deutet also alles auf einen Winter-Wechsel bei Roca hin. (akl)

Auch interessant

Kommentare