Freisinger spielte letztes Jahr für Sonnenhof Großaspach

Spielpraxis in der 2. Bundesliga: FC Bayern verleiht Marvin Cuni erneut

Marvin Cuni wird den FC Bayern erneut auf Leihbasis verlassen.
+
Marvin Cuni wird den FC Bayern erneut auf Leihbasis verlassen.

Der FC Bayern München leiht kurz vor Transferschluss Marvin Cuni zum Zweitligisten SC Paderborn. Der Freisinger war bereits letzte Saison auf Leihstation.

München/Paderborn - Das Transferfenster ist geschlossen. Bis zum 31. August hatten die Klubs noch die Möglichkeit ihre Kader zu verstärken oder auszudünnen. Beim FC Bayern München* II hat man sich in den letzten Tagen für die zweite Variante entschieden. Ron-Thorben Hofmann und Lenn Jastremski verlassen den Klub per Leihe. Leon Dajaku wechselt fest zum Bundesligisten Union Berlin*. Doch damit nicht genug: Auch Marvin Cuni wird vorerst nicht mehr an der Säbener Straße* spielen.

Der 20-Jährige wechselt auf Leihbasis zum Zweitligisten SC Paderborn. Bereits in der vergangenen Spielzeit war der gebürtige Freisinger ausgeliehen. In der Saison 2020/21 ging der Angreifer für den Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach auf Torjagd und konnte mit 19 Treffern in 34 Spielen sich für höhere Aufgaben empfehlen.

Marvin Cuni befindet sich noch im Aufbautraining - Potenzial soll ausgeschöpft werden

Nachdem die Reserve des Rekordmeisters in der vergangenen Saison in die Regionalliga abgestiegen ist, entschied die Führungsebenen des Deutschen Meisters Cuni zu Spielpraxis auf höherem Niveau zu verhelfen. „Marvin hat in der vergangenen Saison in der starken Regionalliga Südwest seine Stürmerqualitäten nachhaltig unter Beweis gestellt. Deswegen freuen wir uns sehr, dass er nun in der 2. Liga in Paderborn den nächsten Schritt machen kann. Wir wünschen ihm dabei alles Gute und werden seine weitere Entwicklung sehr aufmerksam verfolgen“, erklärt Campus-Leiter Jochen Sauer. In der bisherigen Saison konnte Cuni noch nicht in das Spielgeschehen eingreifen, da der Offensivspieler sich noch im Aufbautraining befindet, nachdem er sich Saisonendspurt eine Knieverletzung zugezogen hatte. Das Aufbautraining wird das Münchner Eingewächs nun in Paderborn fortsetzen.

Der Klub aus der 2. Bundesliga* freut sich derweil über die Verpflichtung kurz vor Transferschluss. „Marvin wird einige Zeit brauchen, um vor allem physisch zum Mannschaftniveau aufzuschließen. Diese Zeit geben wir ihm. Er hat eine sehr gute Ausbildung genossen und seine Torjäger-Qualität in der Regionalliga bereits nachgewiesen. Gemeinsam wollen wir sein großes Potenzial in Paderborn weiterentwickeln“, kommentiert Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth den Transfer.

In Ostwestfalen wird Cuni für einen ambitionierten Zweitligsten auflaufen. Der SCP ist nach fünf Spielen noch ungeschlagen und steht auf dem zweiten Tabellenplatz. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare