Abschied im Sommer?

Bayern-Star will zur Bundesliga-Konkurrenz - „Längerfristiges Engagement“ denkbar

Chris Richards (l.) im Training mit Bayern-Kollege Leroy Sané. Möglicherweise wechselt der US-Amerikaner nach Hoffenheim.
+
Chris Richards (l.) im Training mit Bayern-Kollege Leroy Sané. Möglicherweise wechselt der US-Amerikaner nach Hoffenheim.

Der FC Bayern München bereitet sich aktuell auf die neue Bundesliga-Saison vor. Was passiert bis zum Saisonstart noch auf dem Transfermarkt?

München - Die Tage sind gezählt: Am 13. August beginnt die neue Bundesliga*-Saison. Zum Saisonauftakt gibt es direkt einen Leckerbissen. Der FC Bayern München* ist zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Bei beiden Mannschaften werden dann neue Trainer an der Seitenlinie stehen. Julian Nagelsmann war von Leipzig nach München gewechselt, Adi Hütter entschied sich für einen Transfer von Frankfurt zu den Fohlen.

Bis zum ersten Spiel könnte es bei beiden Vereinen noch weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt geben. Bei den Bayern* gibt es noch die eine oder andere Baustelle, hinzu kommt die Tatsache, dass ein Spieler den Verein offenbar verlassen will: Abwehrspieler Chris Richards.

Chris Richards: Bayern-Youngster vor erneuter Leihe nach Hoffenheim?

Der US-Amerikaner war im vergangenen Winter an 1899 Hoffenheim verliehen worden. Nun steht der 21-Jährige offenbar wieder vor einem Wechsel zur TSG. Wie unter anderem die Bild und der kicker berichten, sei ein „weiteres oder längerfristiges Engagement“ denkbar. Richards wird schon seit Wochen mit einem Transfer in Verbindung gebracht, richtig konkret wurde es bislang aber noch nicht.

Ein Abgang des Verteidigers würde eine weitere Bayern-Baustelle bedeuten. Benjamin Pavard ist hinten rechts gesetzt, es fehlt allerdings ein Top-Backup. Richards* könnte in diese Rolle schlüpfen, gleichzeitig stellt er eine Alternative für die Abwehr-Zentrale dar.

FC Bayern München: Transfer-News - Chris Richards wohl vor erneutem Wechsel

Das Problem aus Sicht des Nationalspielers: In München ist er eben nur ein Backup - im Kraichgau wurde er dagegen schnell zum Stammspieler und könnte sich wohl auch in der neuen Saison wieder Chancen auf viele Einsätze ausrechnen.

Richards‘ Vertrag in München ist noch bis 2023 gültig. Am wahrscheinlichsten ist aktuell eine Leihe. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare