Transferfenster bis 5. Oktober geöffnet

FC Bayern: Neuzugang aus Spanien? Brazzo jagt Mittelfeld-Star - er kostete schon 70 Millionen Euro

Hasan Salihamidzic bei einer Pressekonferenz.
+
Der FC Bayern um Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat Interesse an der Verpflichtung eines Franzosen.

Kurz vor Ende der Transferperiode ist der FC Bayern noch auf der Suche nach neuen Spielern. Im Fokus von Brazzo und Co. steht nun wohl ein Franzose.

  • Der FC Bayern ist auf der Suche nach neuen Spielern.
  • Im Fokus steht dabei Thomas Lemar von Atletico Madrid.
  • Das Transferfenster hat noch bis zum 5. Oktober geöffnet.

München - Jetzt muss es schnell gehen beim FC Bayern, wenn man sich noch die ein oder andere Verstärkung für den durchaus dünnen Kader sichern möchte. Das Transferfenster hat nur noch bis zum 5. Oktober geöffnet - und spätestens nach der 1:4-Pleite gegen die TSG Hoffenheim sollte klar sein, dass die Roten auf dem Transfermarkt wohl noch einmal tätig werden.

Bislang stehen den Abgängen von Thiago, Ivan Perisic, Philippe Coutinho und Alvaro Odriozola mit Leroy Sané und Tanguy Nianzou Kouassi nur zwei Neuzugänge gegenüber. Doch es stehen noch einige Mega-Namen auf der Last-Minute-Liste des FC Bayern. Informationen der „Sport Bild“ (Ausgabe vom 30. September) zufolge soll der FC Bayern um Coach Hansi Flick, der nun „Opfer“ eines Scherzes von Thomas Müller wurde, und Sportvorstand Hasan Salihamidzic zudem Interesse an einem Franzosen zeigen.

FC Bayern: Schlagen die Roten am Transfermarkt noch einmal zu? - Franzose im Fokus

Leihspieler sollen demnach wie in der vergangenen Saison Coutinho, Perisic und Ordiozola auch in der aktuellen Saison beim FC Bayern eine große Rolle spielen und den Kader verstärken. Ein Name, der an der Säbener Straße diesbezüglich diskutiert werden soll, ist Thomas Lemar. Der 24-Jährige war 2018 für eine Ablösesumme von 70 Millionen von AS Monaco zu Atletico Madrid gewechselt. Seither läuft es für den Franzosen, der im offensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar ist, eher suboptimal.

Zum Stammspieler konnte er unter Coach Diego Simeone nicht avancieren. In der vergangenen Saison kam er in 22 Einsätzen in der La Liga auf insgesamt 920 Spielminuten, was einem durchschnittlichen Einsatz von circa 42 Minuten pro Spiel entspricht. In der Champions League kam er siebenmal zum Einsatz, zweimal stand er ohne Einsatz im Kader. Auch am Sonntag (27. September) wurde Lemar im ersten Spiel der neuen Saison gegen den FC Granada erst in der 77. Spielminute eingewechselt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

En action 💥🦅 #workhard

Ein Beitrag geteilt von Thomas ⚽️🙏 (@thom_lemar27) am

FC Bayern: Brazzo jagt Mittelfeld-Star - scheitert ein Wechsel auf Leihbasis an Atletico?

Ob der FC Bayern in dieser Personalie wohl tätig werden wird? Gegen einen Wechsel des Franzosen auf Leihbasis spricht unter anderem, dass Atletico Madrid Thomas Lemar scheinbar nicht verleihen, sondern direkt verkaufen will. Ein Wechsel würde Lemar aber sicherlich nicht schwerfallen. Mit Corentin Tolisso, Lucas Hernandez, Kingsley Coman und Benjamin Pavard spielen schließlich schon einige seiner Kollegen aus der französischen Nationalmannschaft beim amtierenden Triple-Sieger. Indes scheint ein Wechsel auf Leihbasis von Alexander Nübel kurz bevorzustehen.(mbr)

Auch interessant

Kommentare