Frische Transfer-Millionen erhofft

FC Bayern fällt Knallhart-Entscheidung: Transfer-Flop wird diesen Sommer verkauft

Der FC Bayern hat sich festgelegt: Tolisso soll in diesem Sommer verkauft werden. Frische Transfer-Millionen könnten den Sabitzer-Deal möglich machen.

München - Der FC Bayern* will in diesem Sommer noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden - und zwar gleichermaßen, was Zugänge und Abgänge betrifft. „Wir schauen uns auf dem Transfermarkt um, das ist unser Job. Wir sondieren den Markt und tun alles Bestmögliche zum Wohl des FC Bayern“, bestätigte Julian Nagelsmann am Donnerstag bei seiner ersten Spieltags-PK als FCB-Trainer.

Nach der Verletzung von Benjamin Pavard besteht auf der rechten Abwehrseite akuter Handlungsbedarf. Auch im Mittelfeld soll noch nachgebessert werden. Nagelsmanns Wunsch: Sein früherer Kapitän Marcel Sabitzer von Ex-Klub RB Leipzig soll es sein. „Ich kenne ihn sehr gut und habe lange mit ihm zusammengearbeitet. Er ist ein sehr guter Spieler. Wir kommentieren aber keine Transfergerüchte“, sagte Nagelsmann.

Da die Finanzen der Bayern nach den Folgen der Corona-Pandemie nicht auf Rosen gebettet sind, müssen für etwaige Neuverpflichtungen aber erst einmal frische Transfer-Millionen durch Spielerverkäufe eingenommen werden. Die Hoffnungen liegen ausgerechnet auf Transfer-Flop Corentin Tolisso*.

FC Bayern: Bosse fällen Entscheidung - Tolisso wird verkauft

Der Franzose steht seit geraumer Zeit auf der Streichliste. Die Bosse haben ihm nach seiner Rückkehr von der EM mitgeteilt, dass er in den Planungen von Nagelsmann keine Rolle mehr spielt, berichtet die französische Sportzeitung L‘ Equipe. Wegen Tolissos Verletzungsanfälligkeit stehen die Abnehmer aber nicht gerade Schlange, zuletzt warf ihn eine Corona-Infektion zurück. Die Topklubs Manchester United und Juventus Turin sowie West Ham United haben andere Spieler im Auge, für sie ist Tolisso offenbar nur Plan B.

Mit Tottenham Hotspur* soll es nun aber einen weiteren ernsthaften Interessenten aus England geben, wie der Daily Star vermeldet. Die Spurs befinden sich derzeit im Umbruch und könnten einen gestanden Mittelfeldmann wie Tolisso gut gebrauchen. Zudem soll der neue Trainer Nuno Espirito Santo ein Fan des 27-jährigen Weltmeisters sein.

FC Bayern: Früherer Rekord-Transfer Tolisso soll frische Millionen für Sabitzer-Deal bringen

Die Bayern haben für Tolisso vor vier Jahren 41,5 Millionen Euro Ablöse investiert, zum damaligen Zeitpunkt Rekord-Transfer für die Münchner. Nach nur 57 Bundesligaspielen könnte das Missverständnis schon bald beendet werden, sein Vertrag läuft noch bis 2022. Allerdings dürfte der deutsche Rekordmeister nur noch einen Bruchteil der gezahlten Ablöse zurückbekommen, die Schmerzgrenze liegt mittlerweile angeblich bei zehn Millionen Euro.

Der Poker um Tolisso könnte sich noch bis Ende August hinziehen, wenn das Transferfenster schließt. Denn auch die europäische Konkurrenz weiß, dass die Bayern den Franzosen loswerden wollen. Erst bei einem Verkauf könnten die Bayern ihr Werben um Sabitzer intensivieren, für den Österreicher wird eine Ablöse bis zu 20 Millionen Euro aufgerufen*. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Renate Feil/M.i.S. via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare