Vertrag läuft noch bis 2022

FC Bayern: Will nach Thiago auch Goretzka weg? Nationalspieler äußert sich zu seiner Zukunft

Leon Goretzka gehört unter Hansi Flick zu den Führungsspielern. Sein Vertrag läuft noch bis 2022 - jetzt hat er sich zu seiner Zukunft geäußert.

  • FC Bayern: Leon Goretzka hatte großen Anteil am Gewinn des Triples.
  • Unter Trainer Hansi Flick ist der Mittelfeldspieler gesetzt.
  • Wie sieht seine Zukunft aus? Goretzka hat sich dazu geäußert.

München - Was wurde er gelobt in den vergangenen Monaten. Muskelmann, Pressing-Maschine, Triple-Held - Leon Goretzka war einer der wichtigsten Bausteine im System von Hansi Flick, das dem FC Bayern schließlich großen Erfolg bescherte. Doch sein Vertrag läuft nur noch bis 2022 - wie sind die Zukunftspläne des 25-Jährigen?

In einem Interview mit Sport1 bekannte sich Goretzka dabei klar zu den Bayern: „Ich bin erst seit zwei Jahren in München und fühle mich hier sehr wohl“, so der gebürtige Bochumer: „Wir haben eine super Mannschaft, gerade das Triple gewonnen und noch große Ziele“. Er betont, dass die Mannschaft nach der Super-Saison keineswegs satt sei - im Gegenteil. „Unser Weg hat gerade erst begonnen. Mia san hungrig und bleiben hungrig.“ Der 25-Jährige sprach auch über die Zeit im Lockdown und die Triple-Party.

FC Bayern München: Goretzka bekennt sich klar zum Klub - doch im Kader sind viele Fragezeichen

Goretzkas Verbleib ist also wohl sicher - das andere Teilstück der Doppel-Sechs des Champions-League-Finales bröckelt nach wie vor. Trotz seiner überraschenden Anwesenheit beim Trainingsauftakt der Münchner sieht es bei Thiago weiterhin nach Abschied aus. Vieles deutet darauf hin, dass Goretzka in der kommenden Saison wieder mit Kumpel Joshua Kimmich im zentralen Mittelfeld auflaufen wird.

Bei Eigengewächs David Alaba stehen die Zeichen dagegen möglicherweise auf Trennung. Verantwortlich dafür sind scharfe Töne von Berater und Vater des 28-Jährigen. Die FCB-Bosse werden der Lüge bezichtigt, wie „Sky“ berichtet.

Für frischen Wind sorgt Neuzugang Leroy Sané. Mit Goretzka hat er eine ganz besondere Verbindung. „Wir kennen und schätzen uns seit einer Ewigkeit“, sagt Goretzka. „Wir kennen uns beide aus Bochum, dem Ruhrpott. Wir haben in der Jugend schon zusammen in der Schülerauswahl gespielt. Jetzt spielen wir beide für den FC Bayern. Das ist großartig.“

Derweil wurden die Marktwerte der FCB-Stars aktualisiert. An der Spitze steht nun ein neuer Spieler.

FC Bayern München: Situation um Thiago und Alaba weiter unklar - Goretzka fordert tiefen Kader

Nicht nur Thiago, sondern auch einige weitere Spieler könnten den FC Bayern noch verlassen. Um nur ein Beispiel zu nennen - die Situation um David Alaba ist immer noch unklar. Damit werden mögliche Neuzugänge wieder ein Thema - wir haben eine Einkaufsliste zusammengestellt.

Auch Goretzka fordert einen „tiefen Kader“. Man müsse sich ja nur den Kalender anschauen. In die Vereinsführung hat der Bochumer aber Vertrauen. „Wir haben kompetente Leute im Verein, die sich damit rund um die Uhr beschäftigen.“ Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Schalke äußert sich Hansi Flick zur personellen Situation. (epp)

Geht es jetzt ganz schnell mit einer Rückkehr von Fan-Scharen in die Stadien? Offenbar könnte eine einheitliche Regelung schnell Realität werden, die die Stadion zu einem Drittel auslasten will. Nach dem Abgang von Ivan Perisic sucht der FC Bayern nach Verstärkung: Gut, dass ein alter Wunschspieler wieder zu haben ist.

In der Transfer-Posse um FCB-Star Thiago gab es nun Klartext von Uli Hoeneß - im Sport1-Doppelpass.

Am Sonntag gab es im DFB-Pokal einen Mega-Eklat: Die Corona-Regeln in Rostock wurden offensichtlich nicht beachtet.

Derweil heuert ein legendärer Bundesliga-Stürmer beim FC Bayern an. Der Rekord-Knipser stand bereits zweimal bei den Bayern unter Vertrag.

Beim Bundesligaauftakt saßen die Vorstände der Bayern und des FC Schalke ohne Abstand und Maske auf der Tribüne. Das sorgte für viel Kritik.

Der FC Bayern siegt zum Bundesligastart mit 8:0 gegen Schalke 04. Die nationale und internationale Presse überbietet sich mit Lob für den Triple-Sieger.

Juan Bernat, ehemaliger Spieler des FC Bayern, hat sich schwer verletzt. Nun muss der Verteidiger mehrere Monate aussetzen. Viele ehemalige Mitspieler wünschten ihm öffentlich gute Besserung.

Rubriklistenbild: © CHRISTOF STACHE/AFP

Auch interessant

Meistgelesen

40 Millionen Euro für Bundesliga-Star? Salihamidzic macht offenbar ernst - Berater äußert sich vielsagend
40 Millionen Euro für Bundesliga-Star? Salihamidzic macht offenbar ernst - Berater äußert sich vielsagend
Mario Götze: Transfer-Zoff zwischen Flick und den Bayern-Bossen?
Mario Götze: Transfer-Zoff zwischen Flick und den Bayern-Bossen?
FC Bayern: Abgang wohl fix! Münchner streichen für französischen Linksfuß satte Ablöse ein
FC Bayern: Abgang wohl fix! Münchner streichen für französischen Linksfuß satte Ablöse ein
FC Bayern: Neues Verletzungs-Drama bei Leroy Sané? Jetzt packt sein Knie-Arzt aus
FC Bayern: Neues Verletzungs-Drama bei Leroy Sané? Jetzt packt sein Knie-Arzt aus

Kommentare