Drei Verpflichtungen binnen einer Woche

Viele neue Gesichter, mindestens sechs Abgänge: Wir stellen den FC Bayern der Zukunft vor

Der FC Bayern bastelt der Corona-Krise zum Trotz an seinem Team der Zukunft. Dort wird es mindestens drei neue Gesichter geben. Rund ein halbes Dutzend Profis werden den Verein verlassen.

  • Wegen der Corona-Krise sind vielen Klubs in Europa die Hände gebunden.
  • Doch der wirtschaftsstarke FC Bayern bastelt munter an seinem Team der Zukunft.
  • Auch diverse Abgänge bahnen sich an.

München - Der FC Bayern macht Ernst! Innerhalb einer Woche werden die Münchner gleich drei Verpflichtungen perfekt machen. Die Transfers der Perspektivspieler Alexander Nübel (23) und Tanguy Nianzou (18) sind bereits offiziell vollzogen. Zudem wird auch Königstransfer Leroy Sané (24) zum Medizincheck an der Säbener Straße erwartet. Der Nationalspieler kostet rund 49 Millionen Euro, soll bis 2025 unterschreiben.

Neu-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte am Mittwoch: „Wir sind in sehr guten Gesprächen mit dem Management von Leroy Sané* und mit Manchester City. Jetzt müssen wir uns alle ein wenig gedulden, mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.“ Klar ist: Brazzo bastelt mit Hochdruck am neuen FC Bayern und schließt weitere Zugänge nicht aus: „Wir werden die Augen offen halten.“ Die tz gibt einen Überblick, wie die rote Zukunft aussieht.

FC Bayern der Zukunft: Ulreich und vielleicht auch Boateng vor dem Abschied

Torhüter: Manuel Neuer (34) hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert, ist weiter die klare Nummer eins. Weil Neuzugang Nübel keinesfalls verliehen werden soll, steht der Weggang von Sven Ulreich (31) bevor. Der Ex-Stuttgarter ließ verlauten, dass er sich einen Abschied vorstellen könne. Was mit den Nachwuchskeepern Christian Früchtl (20) und Thorben Hoffmann (21) passiert, ist offen. Mindestens einer dürfte als Stammkraft der Amateure bleiben.

Abwehr: Unter Hansi Flick schwang sich David Alaba (28) zum Chef in der Defensive auf, noch aber hat der Österreicher seinen 2021 auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Knackpunkt bislang: das liebe Geld. Ausblick: Der FCB wird (fast) alles tun, um Alaba zu halten. Fest eingeplant sind Niklas Süle (24), Benjamin Pavard (24), Alphonso Davies (19) und Lucas Hernandez (24). 

Flick lobte Jerome Boateng (31) zuletzt mehrfach, Gespräche über eine Verlängerung wurden aber nicht geführt. Gut möglich aber, dass der FCB Boateng bis zum Vertragsende 2021 hält. Durch die Verpflichtung von Nianzou schwinden die Chancen von Lukas Mai (20). Leihspieler Alvaro Odriozola (24) kehrt zu Real Madrid zurück, nach einem neuen Außenverteidiger wird gefahndet - ein Kandidat: Sergino Dest (19, Ajax).

Wichtiges Trio der Zukunft: Robert Lewandowski, Thomas Müller und Leon Goretzka (v. l.) sind die Bindeglieder in der Offensive.

FC Bayern der Zukunft: Spanisches Duo und offensive Leihspieler verlassen wohl den Klub

Mittelfeldzentrum: Mit Thiago (29) waren alle Details besprochen, der Spanier sollte bis 2023 unterschreiben. Dann machte er einen Rückzieher, seither stehen die Zeichen auf Abschied. Bleibt es dabei, werden die Bayern im Zentrum nachbessern. Kai Havertz (21, Leverkusen) aber wird wohl nicht kommen. So oder so: Joshua Kimmich (25) und Leon Goretzka (25) sind das Pärchen der Zukunft, die Tage von Javi Martinez (31) hingegen gezählt. Das dürfte die Einsatzzeiten von Michael Cuisance (20) erhöhen, Corentin Tolisso (25) könnte eine Chance erhalten. Adrian Fein (21, an den HSV verliehen) darf sich beweisen.

Offensives Mittelfeld & Sturm: Beim Gedanken an eine Offensive mit Sané, Serge Gnabry (24) und Kingsley Coman (24) dürfte einigen Abwehrreihen schon jetzt anders werden. Hinzu kommen Thomas Müller (30), der bis 2023 verlängerte, und Robert Lewandowski (31). Philippe Coutinho (28) und Ivan Perisic (31) werden die Champions League noch für den FCB spielen, dann ist Schluss. Perisic - 15 Millionen Ablöse, rund zehn Millionen Gehalt - ist zu teuer. Stattdessen könnten Talente wie Joshua Zirkzee (19), Sarpreet Singh (21) oder Oliver Batista-Meier (19) Einsätze bekommen. 

Leroy Sané ist da, aber die Kaderplanung des FC Bayern läuft weiter - Ottmar Hitzfeld warnt eindringlich: „Das schafft nur Probleme.“

Jonas Austermann, Hanna Raif

Wo wird der FC Bayern bei seiner Suche nach einem Rechtsverteidiger fündig? Eine Spur führt nach England zu einem Top-Klub.

Leon Goretzka vom FC Bayern München postet Urlaubsbild: Fans sind entsetzt vom Essen.

Rubriklistenbild: © dpa / Kai Pfaffenbach

Auch interessant

Meistgelesen

Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
Thomas Müller und Frau Lisa: Nach Schicksalsschlag kann er wieder lachen - und holt sich Tipps
Thomas Müller und Frau Lisa: Nach Schicksalsschlag kann er wieder lachen - und holt sich Tipps

Kommentare