Serie über die Zukunft der Bayern-Talente

Mai, Richards und Co.: Bayerns Abwehr-Talente sind begehrt 

Wer verteidigt nächstes Jahr beim FC Bayern II ?
+
Wer verteidigt nächstes Jahr beim FC Bayern II ?

Durch den Wechsel von Derrick Köhn ist bereits eine Veränderung in der Verteidigung des FC Bayern 2 sicher. Weitere Kandidaten könnten folgen. Der Defensiv-Check der U23.

  • Mit Derrick Köhn steht der Abgang eines defensiven Stammspielers beim FC Bayern München 2 bereits fest.
  • Auch Chris Richards wird aus England und Spanien heiß umworben.
  • Wir beleuchten im zweiten Teil der Nachwuchsserie von Fussball Vorort/FuPa Oberbayern verschiedene Optionen auf der Verteidigerposition bei der U23 des Rekordmeisters.

Wer bleibt, wer geht? Bei der U23 des FC Bayern stellt sich diese Frage nach jeder Saison. Im Moment sind z.B. Franck Evina (KFC Uerdingen) oder Adrian Fein (Hamburger SV) in höhere Ligen ausgeliehen. In einer fünfteiligen Serie geben wir in den kommenden Tagen einen möglichen Ausblick auf die einzelnen Mannschaftsteile und analysieren, auf welchen Positionen das Team Verstärkungen für die kommenden Aufgaben in der 3. Liga gebrauchen kann. 

Nachdem wir uns im ersten Teil den Torhütern gewidmet haben sind jetzt im zweiten Teil die Verteidiger dran. Der Wechsel von Derrick Köhn wird Veränderungen mit sich bringen. Auch ein Abgang oder eine Leihe von Lars Lukas Mai oder Chris Richards steht zur Debatte.

FC Bayern 2: Derrick Köhn wechselt in die Eredivisie

Mit Derrick Köhn verlässt ein wichtiger Spieler den Verein. Der 21-Jährige wechselt zum Ende der laufenden Saison in die Eredivisie zu Willem II Tilburg. Dort hat er gemeinsam mit Torjäger Otschi Wriedt einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

Auch bei Angelo Mayer ist ein Weggang nicht unwahrscheinlich. Der Außenverteidiger spielt in dieser Saison keine Rolle bei derBayern-Reserve. Bereits in der letzten Saison war er außen vor. Mayer ist außerdem„zu alt“ für die zweite Mannschaft. Er würde einen der drei Plätze für Spieler belegen, die 23 oder älter sind. Ein Abgang ist sehr wahrscheinlich.

Josip Stanisic kam vor der Saison aus der eigenen U19 zur zweiten Mannschaft des Rekordmeisters. Der 20-Jährige durfte diese Saison bereits neunmal im Dress der Bayern auflaufen. Aktuell laboriert das Talent an einer Knieverletzung. Wann er zurückkehrt, ist ungewiss. Erst danach wird sich zeigen, ob er sich langfristig in die Bayern-Elf spielen kann. Ein Wechsel im Sommer ist unwahrscheinlich. Möglicherweise würde der FC Bayern sich mit einem sinnvollen Leihgeschäft beschäftigen, wenn Anfragen für den ehemaligen Junioren-Nationalspieler kommen. Sein Vertrag läuft noch bis 2021. 

FC Bayern 2: Lars Lukas Mai könnte ausgeliehen werden

Die Situation ähnelt der von Lars Lukas Mai. Der Vertrag des Innenverteidigers wurde allerdings 2019 vorzeitig bis 2022 verlängert. In der Saison 2017/2018 setzte ihn Ex-Bayern-Trainer Jupp Heynckes bereits in derersten Mannschaft ein. Seitdem wartet Mai vergeblich auf weitere Einsatzminuten bei den Profis. 

Obwohl diese Saison mehrere Verteidiger bei der ersten Mannschaft verletzt waren, blieb Mai außen vor. Im Star-Ensemble ist offenbar (noch) kein Platz für den Führungsspieler der Reserve. Anfragen für ein Leihe gab es bereits im vergangenen Jahr aus der 1. und 2. Bundesliga. Er gilt als eines der oberbayerischen Top-Talent der 3. Liga. Zudem betitelte Sportdirektor Hasan Salihamidzic Mai bei dessen Vertragsverlängerung als „eines unserer größten Talente". 

Chris Richards wird heiß aus Italien und Spanien umworben

Ein weiteres großes Talent der Münchner ist Chris Richards. Um den US-Amerikaner gibt es momentan eine Menge Gerüchte. Angeblich sollen sich die zwei Londoner Giganten  Chelsea und Arsenal um eine Verpflichtung bemühen. Auch der FC Barcelona und der FC Valencia sollen an dem 20-Jährigen interessiert sein. Richards, der erst vor der Saison fest zu den Bayern wechselte, hat einen langfristigen Vertrag bis 2023 bei den Münchnern. Er ist Stammspieler in der Bayern-Reserve und gehört zum erweiterten Kader der ersten Mannschaft. Sollte Mai den Klub verlassen, ist es nur schwer vorstellbar, dass die Münchner das Talent ziehen lassen.

Bright Akwo Arrey-Mbi (17) drängt nach oben

Zwei Jahre jünger als Richards ist der 18-Jährige Flavius Daniliuc. Der Verteidiger sammelte am Anfang dieser Saison seine ersten Einsatzminuten bei der U23. Je nachdem, wer den Verein verlässt, darf der Campus-Bewohner auf mehr Einsätze hoffen. Bei der U19 ist er unangefochtener Stammspieler. Sein Vertrag läuft im Sommer allerdings aus, doch nach starken Leistungen könnte der Österreicher verlängern.

Ab der kommenden Saison könnte Bright Akwo Arrey-Mbi bereis in die U23 aufrücken. Vor kurzem ist der Abwehrspieler 17 geworden, davor waren Einsätze in der 3. Liga noch nicht möglich. Hansi Flick nahm ihn im Winter mit ins Trainingslager der Profis in Katar. Die Stars Joshua Kimmich und David Alaba lobten den Teenager. Es scheint also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis der er den Sprung zu den Erwachsenen schafft. 

Kilian Senkbeil mit viel Verletzungspech

Kilian Senkbeil kam zur Saison 2018/2019 von RB Leipzig zu den Münchnern. In seinem ersten Jahr beim FC Bayern wurde Senkbeil eher sporadisch eingesetzt. In dieser Spielzeit wird er von Verletzungen ausgebremst. In der Hinrunde zog er sich einen Meniskusriss zu und verpasste sieben Spiele. Vor der Corona-Pause fehlte der 20-Jährige erneut wegen Knie-Problemen

Senkbeil hat noch einen gültigen Vertrag bis 2021. Die kommende Saison könnte also das Schicksalsjahr für den Verteidiger werden, wenn er weiterhin mit Blessuren zu kämpfen hat.

Mert Yilmaz erkämpft sich seinen Stammplatz zurück

Mert Yilmaz kam ebenfalls zur Saison 2018/2019 von RB Leipzig an die Isar. Der türkische Nationalspieler konnte vor allem in den letzten Spielen vor der Corona-Pause auf sich aufmerksam machen. Nachdem der 21-Jährige am Anfang der Saison mit einer Bänderverletzung kämpfte, blühte er nach der Winterpause regelrecht auf. Der Verteidiger holte sich seinen Stammplatz aus der letzten Saison zurück und wird der Bayern-Reserve wahrscheinlich erhalten bleiben. Sein Vertrag läuft noch bis 2021.

Der Vertrag von Anführer Nicolas Feldhahn endet im Sommer. Der 33-Jährige ist Kapitän und war mit seiner Routine in den vergangenen fünf Jahren ein entscheidender Faktor. Die Zusammenarbeit wurde bisher noch nicht ausgedehnt. Vor der Spielpause hatte er mit kleineren Wehwehchen zu kämpfen und kam meistens von der Bank. Der Oldie im Team hat es wahrscheinlich auch selbst in der Hand, ob er noch ein oder zwei Jahre dranhängt. Dass er sich noch einmal einen neuen Verein sucht, ist schwer vorstellbar. 

Unsere Verteidiger-Prognose:

Angelo Mayer wechselt, da er bei den Bayern-Amateuren keine Rolle spielt und inzwischen 23 Jahre alt ist.

Josip Stanisic bleibt und kämpft um einen Stammplatz. 

Lars Lukas Mai wird ausgeliehen, um Spielzeit in einer höheren Spielklasse zu bekommen.

Chris Richards wird eine der tragenden Säulen in der FCB-Defensive und darf auf Einsätze bei den Profis hoffen. 

Flavius Daniliuc verlängert seinen Vertrag bei den Münchnern.

Bright Akow Arrey-Mbi ist ein aufstrebendes Talent aus der U19 des Rekordmeisters und wird nächste Saison Einsätze bei der zweiten Mannschaft der Münchner bekommen.

Kilian Senkbeil geht in das letzte Vertragsjahr mit den Münchnern und greift noch einmal an.

Mert Yilmaz behält seinen Stammplatz und läuft auch nächstes Jahr im Trikot des Rekordmeisters auf.

Nicolas Feldhahn sorgt mit seiner Erfahrung auch nächste Saison für die Entwicklung der jungen Spieler und bekommt einen neuen Vertrag.

Am Montag, 6. April, folgt der dritte Teil über das Mittelfeld der U23. Dort haben sich einige Spieler wie Sarpreet Singh oderAngelo Stiller in den Fokus gespielt. Im ersten Teil haben wir die verschärfte Torhüter-Situation durch den Wechsel von Alexander Nübel unter die Lupe genommen. 

Text: Florentin Reif

Auch interessant

Kommentare