Verletzungssorgen werden immer größer

Notfall-Transfers für den FC Bayern? Einstige Superstars ablösefrei zu haben - einer war schon in München

Hansi Flick und Hasan Salihamidzic freuen sich über den CL-Titel.
+
Hansi Flick und Hasan Salihamidzic erleben aktuell eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern.

Den FC Bayern München plagen aktuell viele Verletzungsprobleme. Denkt Sportvorstand Hasan Salihamidzic deshalb vielleicht sogar daran, vereinslose Spieler zu holen?

  • Der FC Bayern München hat einen XXL-Spielplan.
  • Die Spieler sind an der Belastungsgrenze - einige von ihnen sind schon verletzt oder schleppen Blessuren mit sich.
  • Braucht es Sofort-Hilfe? Auf dem Transfermarkt gibt es aktuell viele namhafte Spieler, die ohne Verein sind und sofort wechseln könnten.
  • Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

München - Es sind harte Wochen. Nicht nur für den FC Bayern München. Auch alle anderen Klubs in Fußball-Europa ächzen unter dem massiven Spielplan. Mit den Länderspielen kommt auf die Stars nun noch eine zusätzliche Belastung hinzu.

Von Freundschaftsspielen und Nations League kann man ja halten, was man will - Fakt ist aber, dass auch die Nationalverbände Geld brauchen. Deshalb seien diese Spiele ungemein wichtig, um TV-Gelder einzustreichen - das betonte DFB-Manager Oliver Bierhoff schon mehrfach.

Zurück an die Säbener Straße: Dort drehte sich jüngst alles um Joshua Kimmich. Der Mittefeldmotor hat sich am Außenmeniskus verletzt, wurde bereits operiert. Er fällt monatelang aus - natürlich eine große Schwächung für die Roten. Und Kimmich ist nicht der einzige, der verletzt ist. Auch Alphonso Davies fehlt noch lange, andere Spieler wie Bouna Sarr oder Leon Goretzka schleppten zuletzt kleinere Blessuren mit.

FC Bayern München: Braucht es einen breiteren Kader?

Dass die Klubs von Verletzungen betroffen sind, ist angesichts des engen Spielplans kein Wunder. Die Bayern haben sich deshalb schon vor der Saison extrem in der Breite verstärkt. Aber was ist, wenn selbst das nicht mehr reichen sollte und es eine Art Soforthilfe braucht, weil plötzlich so viele Stars ausfallen? Beim Blick auf die Liste der aktuell vertragslosen Spieler könnte der eine oder andere Fan deshalb ins Schwärmen geraten.

Vorab: Mit ausrangierten Spielern werden sich die Bayern wohl kaum beschäftigen, falls der Fall der Fälle eintreten sollte. Trotzdem: Es finden sich einige klangvolle Namen auf dem Markt, die sofort verfügbar wären. Zum Beispiel Jack Wilshere.

Jack Wilshere: Einstiges Wunderkind ist vereinslos

Der 28-jährige Mittefeldspieler galt einst als das größte Talent des englischen Fußballs. Beim FC Arsenal zeigte er dann auch sein Potenzial - allerdings zu selten. Wilshere wurde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, sorgte abseits des Platzes für Skandale. So schaffte er es nie zu der Mega-Karriere, die er fußballerisch definitiv hätte einschlagen können. Sein Vertrag bei West Ham United wurde zum Ende der abgelaufenen Transferperiode aufgelöst.

Mario Mandzukic: Bayerns Triple-Held hat aktuell keinen Verein

Kaum zu glauben: Mario Mandzukic (34) ist aktuell ablösefrei zu haben. Der einstige Super-Knipser lieferte auch nach seiner Bayern-Zeit (88 Spiele, 48 Treffer) noch Tore am Fließband. Bei Atletico Madrid waren es noch 20 Buden in 43 Partien, bei Juventus Turin kam der Kroate auf 44 Tore in 162 Begegnungen. Zu Beginn des Jahres wechselte der Triple-Sieger von 2013 nach Katar, im Juli löste er seinen Vertrag bei Al-Duhail auf. Seitdem ist „Mandzu“ ohne Verein.

Shinji Kagawa: Ex-BVB-Held nicht mehr gefragt

So einen rasanten Aufstieg wie Shinji Kagawa (31) erleben die wenigsten Spieler. Der Japaner kam 2010 für einen Spottpreis von Osaka zu Borussia Dortmund. Dort holte er 2011 und 2012 schnell die deutsche Meisterschaft, legte in seinem zweiten Jahr sogar noch den DFB-Pokal drauf. Dem Raketenstart folgte dann ein krasser Absturz - Kagawa wurde zu Manchester United verkauft, kehrte schließlich zum BVB zurück, von wo er an Besiktas Istanbul verliehen wurde. 2019 verabschiedete sich der Mittelfeldspieler von Dortmund nach Saragossa, dort löste man im Oktober 2020 dann den Vertrag auf.

Ezequiel Garay: Argentinier stand im WM-Finale gegen Deutschland auf dem Platz

Ebenfalls ablösefrei zu haben: Ezequiel Garay. Der 34-jährige Innenverteidiger stand im WM-Finale 2014 auf dem Platz. Am Ende hatten er und seine Argentinier das Nachsehen gegen Deutschland - Mario Götze ließ die DFB-Elf jubeln. Garay lief für Real Madrid, Benfica Lissabon, Zenit Sankt Petersburg und zuletzt für den FC Valencia auf. Dort endete sein Vertrag im Juli.

Weitere bekannte Spieler, die derzeit vereinslos sind:

  • Daniel Sturridge (31, zuletzt Trabzonspor, davor unter anderem Liverpool)
  • Alexandre Pato (31, zuletzt Sao Paulo, davor unter anderem Chelsea und AC Mailand)
  • Mario Balotelli (30, zuletzt Brescia, davor unter anderem Liverpool, Manchester City und und AC Mailand)
  • Samir Nasri (33, zuletzt Anderlecht, davor unter anderem FC Arsenal und Manchester City)
  • Fabian Johnson (32, zuletzt Gladbach, davor unter anderem Hoffenheim und 1860 München)

Dass sich Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic tatsächlich auf dieser „Reste-Rampe“ bedient, gilt als sehr unwahrscheinlich. Aber: Wie wertvoll ein Spieler manchmal werden kann, der bei einem Verein keinen neuen Vertrag mehr bekommen hat, beweist aktuell Mario Götze in Eindhoven.

Auch interessant

Kommentare