Neuausrichtung

Bayern und Sponsor Imtech beenden Partnerschaft

+
Imtech beendet seine Tätigkeit als Sponsor beim FC Bayern München.

München - Der FC Bayern und Sponsor Imtech Deutschland haben sich auf eine vorzeitige Beendigung ihrer vertraglichen Partnerschaft verständigt.

Am Montag verschickten sowohl der Rekordmeister als auch der Energie- und Gebäudetechnikspezialist Pressemitteilungen, in denen das Ende der Zusammenarbeit begründet wurde. Imtech, das im vergangenen Jahr in eine Krise geraten war, richtet seine Sponsoring-Strategie neu aus. Dabei soll künftig nicht mehr der Sport im Vordergrund stehen, sondern das gesellschaftliche Engagement.

Der FC Bayern teilt mit: "Imtech ist ein Partner, mit dem wir vertrauensvoll zusammengearbeitet und in der kurzen Zeit etliche Dinge erfolgreich angeschoben haben," erklärt Andreas Jung, Vorstand der FC Bayern München AG, "aber Partnerschaft bedeutet auch, dass man die finanzielle Situation des anderen berücksichtigt. Wir beenden die Zusammenarbeit mit Imtech Deutschland in einem guten Verhältnis und wünschen dem Unternehmen alles Gute."

Das sind die Trikots der Bundesligisten 2013/2014

Das sind die Trikots der Bundesligisten 2013/2014

Das neue Trikot des FC Bayern präsentiert sich in einem klassischen Rot, in das das bayrische Rautenmuster eingewebt ist. In diesem Dress holten die Bayern das Triple. © dpa
Auch im neuen Jersey von Werder Bremen sind Rauten eingearbeitet, allerdings deutlich kleiner und natürlich im traditionellen grün. © dpa
Bei Eintracht Frankfurt sticht dem aufmerksamen Beobachter der neue Sponsor ins Auge. Zum aufgehübschten Streifenmuster des Heimtrikots, gesellt sich das neue schwarz-weiße Auswärtsdress. © picture alliance / dpa
Ein rot-weißer Farbverlauf im neuen Trikot soll dem SC Freiburg um Neuzugnag Mike Hanke einen erfolgreichen Saisonverlauf in Bundesliga und Europa League verschaffen. © dpa
Weiterhin in weiß, allerdings nun mit blauen Schulterstreifen wird der Hamburger SV seine SPiele absolvieren. Zudem sind die Rauten zum 125-jährigen Jubiläum über dem Logo entfernt worden. © Hamburger SV
Das auffälligste Merkmal des neuen Trikots des FSV Mainz 05 ist der breite weiße Streifen, der über die linke vordere Seite des roten Leibchens verläuft. © dpa
Eine besondere Form der Trikot-Präsentation ließ sich Borussia Dortmund einfallen. 80645 aufgestellte Blumen auf dem Boden des Dortmunder Westfalenparks stellen das neue Jersey dar... © dpa
... und so sieht das neue Leibchen dann im Original aus. © dpa
Bei Schalke 04 ändert sich das Auswärtstrikot. Das neue weiße Jersey besticht durch einen  dunkelblauen Kragen, dessen Farbe nach unten über die Brust der Spieler verläuft. © picture alliance / dpa
Viele Fans werden sagen: "Da ist doch das alte Heimtrikot von Bayer Leverkusen." Das ist nur fast richtig. Hier handelt es sich tatsächlich um das neue Auswärtshemd der Werkself. © KSmediaNET
In der heimischen BayArena werden die Leverkusener dagegen künftig in diesem schwarzen Trikot auflaufen. Lediglich an den Ärmeln sind rote Elemente eingearbeitet. © KSmediaNET
Neu auf dem Trikot des VfL Wolfsburg ist die grüne Schärpe, die von der linken Schulter quer über den Oberkörper Richtung rechter Hüfte verläuft. In diese ist auch das VfL-Logo eingebettet. © dpa
Weg von zwei verschieden Rottönen, zurück zum einheitlichen Dunkelrot: So präsentiert sich der 1. FC Nürnberg zur Spielzeit 2013/2014. © dpa
Die Trikots des VfB Stuttgart unterscheiden sich meist nur sehr wenig von ihren Vorgängern. Stets dabei ist der rote Brustring, dem unverwechselbaren Markenzeichen des VfB. In der 2014er Version kommen jetzt noch modische rote Nadelstreifen hinzu. © VfB Stuttgart
Das Auswärtsjersey ist in schwarz gehalten, der rote Brustring darf aber auch hier nicht fehlen. © VfB Stuttgart
Die erste Bundesliga-Saison seit 1985 geht Eintracht Braunschweig mit neuem Ausrüster und neuem Sponsor an. Hier präsentiert Dennis Kruppke (l.) das Heim- und Marco Caligiuri (r.) das Auswärtstrikot des Meisters von 1967. © Eintracht Braunschweig
Beinahe hätte die TSG 1899 Hoffenheim ihr neues Trikot in der 2. Liga tragen müssen. Doch die Relegation wurde bekanntermaßen gewonnen, entsprechend wird das neue blaue Heimtrikot mit den weißen Schulterstreifen weiter erstklassig präsentiert. © 1899 Hoffenheim
Zurück in den Europapokal will 2013/2014 wieder Hannover 96. Gelingen soll das in diesem neuen Heimtrikot... © Hannover 96
... und diesem neuen Auswärtstrikot. © Hannover 96
Aufsteiger Hertha BSC (links) bleibt seinem Streifenmuster treu, das neue Trikot unterscheidet sich dabei kaum vom Aufstiegsjersey der abgelaufenen Spielzeit. © dpa
Einen neuen Ausrüster präsentierte Borussia Mönchengladbach. Künftig spielen die Fohlen zu Hause in weißen Trikots mit grünen und schwarzen Querstreifen. © Borussia Mönchengladbach
Auswärts haben die Borussen gleich zwei Trikots zur Auswahl. Einmal in grün-schwarzer Bogen-Optik... © Borussia Mönchengladbach
... und einmal min zwei verschiedenen Grüntönen gestreift. © Borussia Mönchengladbach
Der Trikot-Stil der vergangenen Spielzeit wurde beim FC Augsburg beibehalten. Erneut ist das leibchen weiß mit einem rot-grünen Streifen auf der linken Seite. © picture alliance / dpa

In der Imtech-Pressemitteilung heißt es außerdem: 

"Mit seiner Fokussierung trägt Imtech Deutschland dem grundlegenden Wandel Rechnung, in dem sich das Unternehmen befindet. Nach der Restrukturierungsphase im vergangenen Jahr konzentriert sich Imtech nun auf den Umbau des Unternehmens. Deutschland-Chef Felix Colsman: 'Etwas mehr Bescheidenheit schadet nicht. Dazu muss eben auch unsere Sponsoring-Strategie passen. Trotzdem bleiben wir dem FC Bayern natürlich eng verbunden.'"

Zudem resümiert Geschäftsführer Colsman: "Durch maßgeschneiderte Lösungen konnten wir eine Reihe von Energieeffizienz-Maßnahmen in der Allianz-Arena umsetzen und unserem Partner so zu einer der bestausgestatteten Sportarenen verhelfen." 

Imtech Deutschland GmbH & Co. KG ist ein Anbieter auf dem Gebiet der Energie- und Gebäudetechnik. Gut 5.800 Mitarbeiter planen, bauen und betreiben Energie-, Klima-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik für Arenen, Flughäfen, Industrieanlagen und Bürogebäude.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare