Zwei Bundesliga-Neulinge

FC Bayern in der Einzelkritik: Youngster ragt beim Remis gegen Union heraus - Bundesliga-Debütant solide

Jamal Musiala (2. v. r.) markierte den einzigen Treffer der Münchner gegen Union Berlin.
+
Jamal Musiala (2. v. r.) markierte den einzigen Treffer der Münchner gegen Union Berlin.

Am 28. Spieltag war FC Bayern im Heimspiel gegen Union Berlin gefordert, Hansi Flick musste auf zahlreiche Stammspieler verzichten. Hier gibt‘s die Einzelkritik von tz.de.

München - Der FC Bayern hatte drei Tage nach der Heim-Niederlage gegen Paris Saint-Germain schon wieder den nächsten Gegner vor der Brust. Mit Union Berlin gastierte der Tabellensiebte in der Allianz Arena, trotzdem ließ Hansi Flick angesichts der vielen Verletzungen und Ausfälle in seiner Mannschaft eine halbe B-Elf auflaufen. Mit der durchgemischten Aufstellung kamen die Münchner nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

Welcher Bayern-Profi stach gegen die Hauptstädter heraus? Wie präsentierten sich die beiden Youngster aus dem Reserveteam?

Manuel Neuer

Zeigte eine solide Leistung und ließ sich von den wenigen Chancen der Unioner, wie der durch Marius Bülter nach 23 Minuten, nicht aus der Ruhe bringen. Ansonsten hatte der Bayern-Kapitän nicht viel zu tun. Note: 3

Bouna Sarr

Unaufgeregte Leistung des oft kritisierten Franzosen, der über 90 Minuten zu einer stabilen Abwehrleistung seines Teams beitrug. Sein Auftritt blieb ohne große Aufreger, was jedoch für den 29-Jährigen spricht. Note: 3

Jerome Boateng

Der Innenverteidiger, der den Verein zum Ende der Saison verlässt, machte wie seine Defensiv-Kollegen einen guten Eindruck und ließ sich nicht von den Unioner Angreifern abkochen. Note: 3

ab der 65. Minute Benjamin Pavard (ohne Bewerung)

Javi Martinez

Aufgrund der vielen Ausfälle und der zu Beginn geschonten Spieler wie etwa David Alaba half der Spanier in der Innenverteidigung aus. Neben Jerome Boateng zeigte Martínez eine gewohnt souveräne Leistung. Note: 3

Josip Stanisic

Das Eigengewächs debütierte auf einer ungewohnten Position in der Bundesliga und musste zunächst in der Innenverteidigung ran. Der gelernte linke Verteidiger hatte mit seinem Kopfball nach 55 Minuten sogar eine sehenswerte Chance, sah beim Gegentreffer gegen den Torschützen Marcus Ingvartsen allerdings nicht gut aus. Insgesamt ein solider Einstand. Note: 3

Tiago Dantas

Feierte ein unauffälliges Startelf-Debüt im zentralen Mittelfeld und konnte sich weitestgehend auf seine Kollegen verlassen. Der 20-jährige Portugiese wurde nach einer guten Stunde für den Bundesliga-Debütanten Christopher Scott ausgewechselt. Note: 4

ab der 65. Minute Christopher Scott (o.B.)

Joshua Kimmich

Lenkte ein ums andere Mal die Geschicke im Bayern-Spiel und leitete das Tor mit einem Freistoß ein. Zu seinen gefürchteten „vorletzten Pässen“ kam der Nationalspieler gegen die kämpferischen Berliner allerdings nicht wirklich. Note: 3

Kingsley Coman

Blieb im ersten Durchgang weitestgehend blass und musste beinahe noch in den ersten 45 Minuten ausgewechselt werden. Nach dem Seitenwechsel blieb der Franzose für Leroy Sané in der Kabine. Note: 4

ab der 46. Minute Leroy Sané (o.B.)

Hauchte den Münchnern nach seiner Einwechslung neues Leben ein und hatte seine beste Chance in der 65. Minute. Wie die meisten seiner Kollegen kam auch der deutsche Nationalspieler darüber hinaus kaum zu großen Torgelegenheiten. Note: 3

Thomas Müller

Musste vor dem Viertelfinal-Rückspiel über 90 Minuten gegen die Eisernen ran und bereitete mit dem 1:0 seinen 17. Treffer in der laufenden Bundesliga-Saison vor. Der Offensivmann war wie immer für die Kommunikation im Bayern-Spiel unabdingbar. Note: 2

Jamal Musiala

Schon im müden ersten Durchgang sorgte der 18-Jährige für die gefährlichste Gelegenheit seines Teams. Der Neu-Nationalspieler sorgte in der 68. Minute schließlich für die Führung seiner Bayern und bewies, dass er immer wichtiger für sein Team wird. Insgesamt zeigte der gebürtige Schwabe bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute eine ansprechende Leistung. Note: 2

ab der 74. Minute Tanguy Nianzou (o.B.)

Eric Maxim Choupo-Moting

Fans keinen Zugriff und kam gegen die robusten Berliner nicht zum Stich, nach einer knappen Stunde ging der Lewandowski-Backup für David Alaba vom Platz. Note: 4

ab der 58. Minute David Alaba (o.B.)

Auch interessant

Kommentare