1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern zeigt die Reaktion - Torfestival bei Union Berlin

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Thomas Müller jubelt über den Sieg des FC Bayern bei Union Berlin.
Thomas Müller jubelt über den Sieg des FC Bayern bei Union Berlin. © Andreas Gora/dpa

Der FC Bayern hat in der Bundesliga bei Union Berlin eine Reaktion auf das Pokal-Debakel gezeigt. Die Partie an der Alten Försterei im Ticker zum Nachlesen.

Union Berlin - FC Bayern 2:5 (1:3)

Union Berlin:Luthe - Jaeckel, Knoche, Baumgartl - Trimmel (64. Ryerson), Prömel (64. Teuchert), Khedira, Haraguchi (75. Möhwald), Gießelmann - Becker (75. Voglsammer), Awoniyi (64. Behrens)
FC Bayern:Neuer - Stanisic (69. Pavard), Süle, Lucas Hernandez (69. Upamecano), Davies - Kimmich, Tolisso (69. Sabitzer) - Coman (80. Gnabry), Müller, Sané (61. Musiala) - Lewandowski
Tore:0:1 Lewandowski (15.), 0:2 Lewandowski (23.), 0:3 Sané (34.), 1:3 Gießelmann (43.), 1:4 Coman (60.), 2:4 Ryerson (64.), 2:5 Müller (79.)

SCHLUSSPFIFF: Die Bayern melden sich nach dem Pokaldebakel in Mönchengladbach zurück und gewinnen mit 5:2 bei Union Berlin. Zwischenzeitlich mussten die Bayern zittern, erzielten aber immer zum richtigen Zeitpunkt die Tore. Im nächsten Spiel am Dienstag in der Champions League gegen Benfica dürfte dann auch Trainer Julian Nagelsmann bei seiner Mannschaft sein.

88. Minute: Die Bayern legen fast noch ein Tor oben drauf, sind aber zu verspielt. Gnabry hätte schon selbst abschließen können, nimmt dann aber Kimmich nochmal mit. Dessen Flanke können die Unioner schließlich klären.

83. Minute: Union kann einem ein bisschen leid tun. Die Köpenicker hauen alles raus und gehen über die Schmerzgrenze. Die Gegentore durch eiskalte Bayern tun aber noch mehr weh.

FC Bayern bei Union Berlin jetzt im Live-Ticker: Upamecano macht es brasilianisch

79. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 5:2 durch Thomas Müller. Das dürfte es nun endgültig gewesen sein. Der eingewechselte Abwehrhüne Dayot Upamecano marschiert über den gesamten Platz, geschätzt 60-70 Meter legt er zurück, und steckt dann auf Müller durch. Der Bayern-Anführer schlenzt die Kugel sehenswert ins rechte Eck. Bei Upamecanos Solo-Ritt kommen Erinnerungen an Lucio hoch.

76. Minute: Die Kräfte schwinden, doch Union lässt nicht locker, geht den Bayern immer wieder auf die Nerven. Die Fans peitschen die Hausherren weiter nach vorne.

73. Minute: Die Bayern haben in der Offensive jetzt mehr Platz, wissen diesen aber noch nicht konsequent auszunutzen. Coman dribbelt an und spielt dann zu Müller, doch der Pass ist unerreichbar für das Bayern-Urgestein.

69. Minute: Nagelsmann lässt dreifach wechseln. Pavard, Upamecano und Sabitzer kommen für Stanisic, Lucas Hernandez und Tolisso.

67. Minute: Was für eine Achterbahnfahrt an der Alten Försterei. Hier ist noch alles möglich.

FC Bayern bei Union Berlin jetzt im Live-Ticker: Irres Hin und Her an der Alten Försterei

64. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Union Berlin! 2:4 durch den gerade eben eingewechselten Julian Ryerson. Der ebenfalls eingewechselte Kevin Behrens lässt auf der linken Seite Süle einfach stehen und passt mustergültig in die Mitte, Davies und Hernandez kommen zu spät.

61. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 4:1 durch Kingsley Coman. Union drückt und die Bayern schlagen gnadenlos zu. Das dürfte die Entscheidung sein. Coman legt sich rechts im Strafraum den Ball auf rechts und packt dann den Hammer aus, der Gewaltschuss schlägt unhaltbar rechts oben im Eck ein. Eine Rakete!

57. Minute: Neuer muss sich bei einem strammen Schuss von Becker ganz lang machen und kann zur Ecke klären.

57. Minute: Nach einem langen Ball muss Union-Torwart Luthe per Kopf vor Sané klären.

55. Minute: Lucas Hernandez bleibt nach einem Zweikampf mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen, Awoniyi war ihm unglücklich in den Hacken gestiegen. Der Franzose berappelt sich aber wieder.

53. Minute: Union drückt auf den Anschlusstreffer! Becker schüttelt Stanisic ab und spielt in die Mitte, wo Awoniyi lauert. Der Nigerianer verpasst im Duell mit Lucas Hernandez nur um Zentimeter.

51. Minute: Erst unterläuft den Bayern im Aufbau ein krasser Abspielfehler, in der nächsten Szene muss Neuer Kopf und Kragen gegen den stürmenden Verteidiger Baumgartl riskieren. Die Bayern spielen mit dem Feuer.

49. Minute: Es wird ruppiger! Haruguchi räumt auf Höhe der Mittellinie direkt vor den beiden Trainerbänken Coman ab. Der Franzose hält sich die rechte Pobacke.

48. Minute: Die Bayern suchen weiter den Weg nach vorne und wollen hier wohl nichts mehr anbrennen lassen. In den ersten Minuten nach der Pause geht es verstärkt über die rechte Seite mit Stanisic und Coman, auch Sané unterstützt.

46. Minute: Weiter geht‘s an der Alten Försterei. Kommt Union nochmal ran oder bleiben die Bayern stabil?

HALBZEIT: Die Bayern kommen kurz vor der Halbzeitpause mit dem Schrecken davon und gehen mit einer komfortablen 3:1-Führung gegen Union in die Kabine.

44. Minute: Union legt direkt nach und schafft den Anschlusstreffer durch Sheraldo Becker. Doch die Bayern sind im Glück: Becker stand hauchzart im Abseits.

FC Bayern bei Union Berlin jetzt im Live-Ticker: FCB wackelt plötzlich und kassiert Gegentor

43. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR für Union Berlin! Nur noch 1:3. Niko Gießelmann erzielt sein drittes Saisontor und bringt die Hausherren wieder heran. Haraguchi flankt gefühlvoll von rechts, in der Mitte schlägt Stanisic am Ball vorbei und Gießelmann lässt Neuer aus kurzer Distanz keine Chance.

41. Minute: Die Bayern können jetzt kontern. Sané nimmt Tempo auf und wäre eigentlich durch - wäre nur der Pass von Tolisso genauer gekommen.

39. Minute: Union gibt sich trotz des hohen Rückstands nicht auf und versucht es weiter. Die Hausherren machen kein schlechtes Spiel, wurden von den Gegentreffern aber kalt erwischt.

FC Bayern bei Union Berlin jetzt im Live-Ticker: Sané legt nach

34. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 3:0 durch Leroy Sané. Jetzt wird es deutlich und die Bayern ballern sich den Pokal-Frust von der Seele. Coman flankt von rechts, Müller verlängert und Sané muss nur noch den Fuß hinhalten. Die Bayern haben ihre Leichtigkeit wiedergefunden und fliegen über die Köpenicker hinweg.

34. Minute: Wieder taucht Sané frei vor Luthe auf. Lewandowski spielt den Tempodribbler mit dem Rücken zum Tor traumhaft frei, doch Sané scheitert am Keeper.

31. Minute: Die Bayern wollen nachlegen. Nach einem langen Ball von Neuer taucht Sané rechts im Strafraum auf. Der Nationalspieler schießt aber ans Außennetz und stand ohnehin im Abseits.

29. Minute: Gelbe Karte für Süle. Der Innenverteidiger geht mit hohem Bein rustikal gegen Becker zu Werke und hat Glück, denn sein Foul war knapp außerhalb des Strafraums.

27. Minute: Die Bayern zeigen sich hochkonzentriert und liefern vor allem die erwartete Reaktion. Nagelsmanns Kniffe aus der Küche scheinen aufzugehen.

FC Bayern bei Union Berlin jetzt im Live-Ticker: Lewandowski bringt FCB wieder in die Spur

23. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 2:0. Robert Lewandowski schnürt den Doppelpack - sein 12. Saisontor. Der Pole nagelt einen Freistoß kurz vor dem Strafraum rechts in die Torwartecke - Thomas Müller hat aufgelegt.

21. Minute: Die Bayern wirken durch den Treffer nun befreit und kombinieren sich durch des Gegners Reihen wie in Pre-Gladbach-Zeiten. Sané dribbelt erst stark und vernascht seinen Gegenspieler, dann nimmt Coman Fahrt auf, doch der Franzose verpasst das Abspiel.

18. Minute: Starke Aktion von Davies. Der Kanadier verpasst auf der linken Seite seinem Gegenspieler Trimmel einen Vollwaschgang. Seine Flanke versucht Coman am langen Pfosten mit einem Seitfallzieher zu veredeln, doch der Franzose trifft den Ball nicht voll.

15. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 1:0 durch Robert Lewandowski. Der Pole übernimmt die Verantwortung, atmet tief durch und verlädt dann Luthe im Unioner Tor. Lewandowski verzögert leicht und schiebt dann links unten ein.

14. Minute: Elfmeter für die Bayern! Sané schießt aus 20 Metern und Jaeckel reißt den Arm hoch. Der Unioner blockt den Ball mit dem Ellebogen und sieht auch noch Gelb.

10. Minute: Nach der ersten Drangphase der Bayern verlassen die Unioner allmählich ihr Schneckenhaus und werden mutiger - sie wissen: der Gegner ist angeknockt.

7. Minute: Erste Chance des Spiels - für die Bayern! Müller verlängert auf den durchstartenden Sané. Der Tempodribbler fackelt nicht lange und haut halblinks im Strafraum auf die Kiste, verzieht aber um einen guten Meter.

5. Minute: Union steht zu Beginn tief in der eigenen Hälfte und lässt die Bayern machen. Ob die Gäste sich hier nach dem Albtraumabend im Pokal schnell freischwimmen können? Bislang läuft der Ball gewohnt sehr flüssig durch die Münchner Reihen.

3. Minute: Die Bayern kommen gut rein in die Partie und spielen munter nach vorne. Müller schlägt eine Flanke von rechts auf Lewandowski, doch der Eiserne Jaeckel hält den Schädel dazwischen.

ANPFIFF: Der FC Bayern in schwarzen Trikots spielt von rechts nach links, Union läuft komplett in rot auf.

Update vom 30. Oktober, 15.27 Uhr: Nagelsmann-Vertreter Dino Toppmöller nimmt die Bayern-Mannschaft nach der Pokal-Pleite heute gegen Union in die Pflicht.* „Vielleicht haben wir gedacht, es läuft von alleine. Wir müssen aber von Anfang an da sein und körperlich präsent sein. Wir wollen ein Reaktion zeigen und beweisen, dass uns das nicht umhaut“, sagte der Co-Trainer bei Sky.

Update vom 30. Oktober, 15.25 Uhr: Union-Torjäger Taiwo Awoniyi traf in der Bundesliga bereits 7-mal. Der Nigerianer erzielte in 16 Pflichtspielen schon 12 Tore - nur Lewandowski und Haaland mehr.

FC Bayern bei Union Berlin im Live-Ticker: Nagelsmann setzt Upamecano auf die Bank

Update vom 30. Oktober, 15.20 Uhr: Wie von Nagelsmann bereits im Vorfeld angekündigt, bekommt Abwehrmann Dayot Upamecano heute eine Pause.* Der Königstransfer wurde nach der Pleite in Gladbach plötzlich als Sündenbock abgestempelt.* Laut Nagelsmann sei Upamecanos schlechte Leistung jedoch nicht der Grund für den Bankplatz, sondern die Belastungssteuerung und der körperlich starke Union-Stürmer Taiwo Awoniyi. Trotzdem dürfte Nagelsmann seinen erst 22-jährigen Abwehrboss mit dieser Entscheidung schützen wollen.

Update vom 30. Oktober, 15.10 Uhr: Können die Bayern heute die Festung Alte Försterei einnehmen? Union Berlin ist seit sage und schreibe 21 Bundesligaspielen zuhause ungeschlagen. Die Bayern sind dagegen auswärts seit fünf Partien ohne Niederlage und konnten die vergangenen drei Spiele in der Bundesliga auf fremdem Platz sogar allesamt gewinnen

Update vom 30. Oktober, 15 Uhr: Im Gegensatz zum FC Bayern, der mit dem 0:5 in Mönchengladbach seine höchste Pokalpleite kassiert hat, steht Union Berlin im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Köpenicker setzten sich nach frühem Rückstand mit 3:1 nach Verlängerung beim Drittligisten Waldhof Mannheim durch. Kevin Behrens, der heute nur auf der Bank sitzt, traf doppelt. Taiwo Awoniyi war ebenfalls erfolgreich.

Update vom 30. Oktober, 14.45 Uhr: Auch die Aufstellung von Union Berlin ist da! FCU-Coach Urs Fischer nimmt ebenfalls vier Startelfwechsel vor. Stammtorwart Luthe verdrängt Rönnow nach dessen Pokalauftritt beim 3:1 nach Verlängerung in Mannheim wieder auf die Bank. Auf der linken Seite kommt Gießelmann für Oczipka zum Zug. Zudem müssen die beiden Angreifer Behrens und Voglsammer für Top-Torjäger Awoniyi und Mittelfeldabräumer Khedira weichen.

FC Bayern bei Union Berlin im Live-Ticker: Nagelsmann rotiert - Goretzka fehlt verletzt

Update vom 30. Oktober, 14.25 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Trainer Julian Nagelsmann nimmt nach der 0:5-Pleite im DFB-Pokal in Mönchengladbach gegen Union Berlin vier Änderungen vor - zwei davon betreffen die Abwehr. Niklas Süle und Josip Stanisic kommen für die zuletzt überforderten Dayot Upamecano und Benjamin Pavard rein. Corentin Tolisso ersetzt den verletzten Leon Goretzka im Mittelfeld. Der Nationalspieler leidet an einer Fersenprellung. In der Offensive bekommt Kingsley Coman den Vorzug vor Serge Gnabry.

FC Bayern bei Union Berlin im Live-Ticker: Nagelsmann und seine Pokal-Verlierer gefordert

Vorbericht: Berlin - „Wir sind Menschen, keine Maschinen“. So erklärte Julian Nagelsmann* das historische Pokaldebakel in Mönchengladbach. Der FC Bayern* kam nach zuvor zwei 4:0-Siegen diesmal selbst unter die Räder und verlor in Abwesenheit des an Corona erkrankten Trainers mit 0:5.

Muss die Bundesliga* nun „Angst vor der Rache und dem Zorn“ der gereizten Bayern haben wie Vereinslegende Stefan Effenberg prophezeit* oder erlebt der taumelnde Riese bei Union Berlin* die nächste Pleite? Vor dem Auswärtsspiel an der Alten Försterei reißen die schlechten Nachrichten beim FC Bayern nicht ab.

FC Bayern bei Union Berlin im Live-Ticker: Goretzka und Coman drohen verletzt auszufallen

Nagelsmann, der ein viertes und voraussichtlich letztes Mal auf der Bank von Co-Trainer Dino Toppmöller vertreten wird, muss offenbar auf zwei Stammspieler verzichten. Leon Goretzka*, der gegen Gladbach verletzt ausgewechselt werden musste, droht gegen Union auszufallen. Der Nationalspieler musste am Freitag nach weniger als einer Viertelstunde das Abschlusstraining vorzeitig abbrechen, vermeldete die Bild. Schon kurz zuvor auf der Pressekonferenz äußerte Nagelsmann seine Bedenken*: „Er hat ein Tritt über den Knöchel bekommen, eine kleine Fleischwunde. Wir müssen schauen, wie er in den Fußballschuh kommt. Das liegt am Schmerzbild und an der Schwellung.“ Goretzka hatte vor der Gladbach-Schmach bereits zwei Spiele wegen einer Erkältung verpasst.

Auch Kingsley Coman* musste demnach das Training vorzeitig beenden. Für den Franzosen war nach nur einer halben Stunde Schluss - womöglich auch nur eine Vorsichtsmaßnahme. Der Flügelflitzer wurde in Mönchengladbach in der zweiten Halbzeit eingewechselt, hatte im Anschluss aber keine gesundheitlichen Probleme. Im Gegenteil: Coman war nach der Pleite dermaßen gefrustet, dass er sogar die gegnerische Kabine stürmen wollte.*

FC Bayern bei Union Berlin im Live-Ticker: Schweres Gastspiel an der Alten Försterei

Der FC Bayern ist nun gegen den Tabellenfünften Union Berlin bei einem formstarken Gegner zu Gast. Die Köpenicker sind seit vier Bundesligapartien ungeschlagen. Drei Siegen in Serie folgte zuletzt ein 1:1 beim VfB Stuttgart, als der Gegentreffer erst in der Nachspielzeit fiel. Zudem sind die Eisernen in dieser Saison zuhause noch unbesiegt. Union blieb übrigens in der letzten Saison als einziges Team gegen die Bayern ohne Niederlage - beide Duelle endeten 1:1.

Nagelsmann wird seiner Aufstellung aus seiner Küche in Grünwald heraus wohl ein paar neue Zutaten hinzuführen. Der 34-Jährige erklärte jedoch explizit, dass er keinen Spieler wegen der katastrophalen Leistung im Pokal abstrafen werde. Trotzdem dürfte sich Bayerns Königstransfer Dayot Upamecano wohl auf der Bank wiederfinden.* Es ist im Bereich des Möglichen, dass wir Upa auch mal eine Pause geben. Er hat viel gespielt“, sagte Nagelsmann und erklärte: „Es geht nicht um Konsequenzen aus der Leistung am Mittwoch.“ Verfolgen Sie das Spiel des FC Bayern bei Union Berlin hier im Live-Ticker. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare