Pressemitteilung vom Freitag

FC Bayern löschen? So hat das Gericht entschieden

München - Der Antrag, wonach der FC Bayern aus dem Vereinsregister gelöscht werden soll, sorgte in der Fußballwelt für viel Wirbel. Jetzt hat das Gericht entschieden.

Das Amtsgericht München hat der Anregung, den FC Bayern aus dem Vereinsregister zu löschen, nicht entsprochen. Das geht aus dieser Pressemitteilung vom Freitag hervor.

Hintergrund der Anregung war, dass nur Vereine, die einem ideellen Zweck folgen, in das Vereinsregister aufgenommen werden sollen. So steht es im 21. Paragraph des Bürgerlichen Gesetzbuches. Dabei darf nur eine Nebentätigkeit erwirtschaftet werden. Fußball-Klubs, die im Jahr mehrere Millionen Euro einnehmen, übersteigen diese Nebentätigkeit jedoch deutlich. Demnach sollen Sie aus diesem Register entfernt werden. Lars Leuschner, der Jurist, der diese Löschung angeregt hatte, behauptet, dass der vor allem der FC Bayern München e.V. wirtschaftlich in so hohe Sphären vorgestoßen sei, dass der finanzielle Aspekt dem Ideellen übergeordnet sei. 

Prost, ihr Bayern! Die Roten kleiden sich für die Wiesn ein

Der Bundesgerichtshof hatte allerdings bereits 1982 die Auslagerung von Vereinen in Kapitalgesellschaften genehmigt, wie dies auch beim FC Bayern der Fall ist. Das Amtsgericht München hat die Verhältnisse beim FC Bayern München e.V. geprüft. Demnach hält der Verein Anteile an der Kapitalgesellschaft FC Bayern München AG. Unter diesen Umständen ist die Auslagerung legitim, und das Amtsgericht hat den Antrag auf ein "Amtslöschungsverfahrens" im Rahmen einer Einzelfallprüfung abgelehnt. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

tor

Rubriklistenbild: © Westermann

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Stolpert Bayern auf dem Hertha-Acker?
Stolpert Bayern auf dem Hertha-Acker?
Lahms Premiere: So denkt er über seine Gelb-Sperre
Lahms Premiere: So denkt er über seine Gelb-Sperre

Kommentare