1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

TV-Kritik zum Bayern-Triumph: Wird „Zack-Bridda“ noch vor Omikron fertig oder erst zur fünften Welle?

Erstellt:

Von: Jörg Heinrich

Kommentare

Bekanntes Sky-Gesicht: Moderatorin Britta Hofmann.
Bekanntes Sky-Gesicht: Moderatorin Britta Hofmann. © ActionPictures / Imago

Der FC Bayern München hat den VfB Stuttgart mit 5:0 plattgemacht. tz-Autor Jörg Heinrich hat sich die Sky-Übertragung genau angeschaut - die TV-Kritik.

Stuttgart - Jetzt wird’s ganz eng für uns Fußball-Schlafschafe. Bundesliga am Dienstagabend. Und da wusste keiner mehr, wer überträgt. DAZN, Amazon, das gute alte Sky oder doch wieder tm3? Wir haben unser Umschaltspiel intensiviert und sind beim Sky fündig geworden. Dort hat Bridda Hofmann, wie Lothar sie nennt, so viel geredet, dass man sich gefragt hat: Wird sie noch vor Omikron fertig oder erst zur fünften Welle?

Das Gedöns: Im Vergleich zur Bridda hat Sebastian Hellmann einen Schweigefuchs verschluckt. Als die Kamera Richtung Lothar schwenkte, erklärte sie: „Da müssen wir noch ein bisschen warten, bis die Kamera, zack, auch rüberfährt.“ Neben intensiven Betrachtungen des Kimmich-Impfens und der Bayern-JHV als besonders aktuelle Themen verriet sie der Kundschaft: „Wir haben noch ne Menge vor mit Ihnen. Sie kennen das, das Sky-Sportprogramm ist vielfältig.“ Ja, alles außer Champions League. Im Stadion vertrat Nele Schenker als Patricia Wasserziehr den Bayern-Befrager. Sie holte sinnvolle Erkundungen ein. Allerdings war enttäuschend, dass eingeblendet stand: „Nele Schenker, Temperatur 5 Grad Celsius.“ Warum brennt die unterkühlte Frau nicht für ihren Job?

Der Experte: Lothar Matthäus empfahl sich als Auskenner für alles außer Fußball. Er analysierte fehlerfrei die Formel 1 und gab Weihnachts-Einkaufstipps: „Vormittags zwischen 10 und 1, da ist wenig los in der Stadt.“ Sehr lustig war, als Nele Schenker unter ihrer Mütze mit dem aufgestickten Nele-„N“ verriet: „Julian Nagelsmann ist neidisch auf meine Mütze, die gibt’s zu Weihnachten.“ Da erkannte Lothar aufgeweckt: „Da steht ein N wie Nagelsmann obendrauf.“ Darauf die Zack-Bridda: „Oder wie Nele. Lothar hat wieder aufgepasst hier.“ Sie sehen: Den Menschen beim Sky war arg langweilig.

Der Kommentator: Zuletzt gegen Mainz belebte Kai Dittmann das Spiel dadurch, dass er selbst bei den spannendsten Szenen lieber übers Impfen redete. Da war man froh, dass der launige Wolff Fussi zurück war. Er erklärte Thomas Müller zum „offensiven Allesfahrer“ und erspähte „büffelnde Stuttgarter, die sich im Morast verfangen“. Den besten Spruch zum ramponierten Geläuf haben wir aber auf Twitter gefunden: „Der Schwabe, der von Grund auf schlau, betreibt im Stadion Ackerbau.“

Auch interessant

Kommentare