Bayern-Gegner extrem grippegeschwächt

Personalsorgen: Wolfsburg bangt gleich um elf Spieler

+
Wolfsburgs Coach Dieter Hecking.

Wolfsburg - Ein Grippevirus erschwert die Vorbereitung des VfL Wolfsburg auf das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Bayern München.

Auch am Donnerstag verbesserte sich der Gesundheitszustand von elf Wolfsburger Fußballprofis kaum. „Die personelle Situation ist sehr angespannt“, erklärte VfL-Trainer Dieter Hecking vor dem Duell des DFB-Pokalsiegers gegen den Rekordmeister am Samstag (15.30 Uhr).

Hecking hofft, dass vor allem Torhüter Koen Casteels seinen Infekt bis zum Spieltag auskuriert hat. Stammkeeper Diego Benaglio fällt wegen einer Rückenblockade aus. „Wir haben eine Aufgabe vor der Brust, bei der man über das normale Maß arbeiten muss“, erklärte der VfL-Coach zur Qualität des souveränen Tabellenführers.

Hecking erinnerte an die 1:5-Pleite im Hinspiel in München, als Robert Lewandowski in einer „Sternstunde“ fünf Tore erzielte, und an das 1:3 im DFB-Pokal gegen die Münchner. „1:5 und 1:3, das war schon deutlich. Diesmal wollen wir es besser machen“, sagte der Trainer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare