Entscheidung in den kommenden Monaten

Was steckt hinter Guardiolas Zögern?

+
Quo vadis, Pep? Guardiola möchte sich nicht festlegen, ob er weiter Trainer beim FC Bayern bleibt.

München - Obwohl der FC Bayern einen traumhaften Saisonstart hingelegt hat, bleibt die Frage nach Pep Guardiolas Zukunft nach wie vor unbeantwortet. Was steckt hinter dem Zögern des Katalanen?

Bleibt er oder geht er? Bereits seit Monaten wird beim FC Bayern über eine mögliche Vertragsverlängerung von Trainer Pep Guardiola spekuliert. Der Katalane steht in München bis Ende Juni 2016 unter Vertrag. Wie es danach weitergeht, weiß derzeit (wenn überhaupt) nur Guardiola selbst. Beim FC Bayern würde man ihn jedenfalls gerne behalten. Das bekräftigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zuletzt am Freitag, als er in der Allianz Arena seinen 60. Geburtstag nachfeierte: "Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann, dass unser Trainer seinen Vertrag verlängert und noch lange bei uns bleibt." 

Doch die Vertragsverlängerung von Pep Guardiola ist trotz des Traumstarts der Bayern immer noch ein heikles Thema. Ursprünglich war von einer Entscheidung im Oktober 2015 die Rede, doch Rummenigge relativierte das nach dem Kantersieg gegen den BVB am Sonntag: "Ich habe immer gesagt, dass wir uns in der zweiten Jahreshälfte 2015 zusammensetzen. Es sind noch einige Monate." Englische Medien spekulieren zudem, dass es eine endgültige Entscheidung erst im Januar geben könnte.

Auch der Trainer selbst reagiert zunehmend gereizt, wann immer er auf seine Zukunft angesprochen wird. So auch bei der Pressekonferenz vor der Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05, als er die Presserunde auf eine entsprechende Frage hin abbrach. "Ach komm, ich bin Trainer beim FC Bayern. Vielen Dank und auf Wiedersehen", sprach der verärgerte Pep und verließ den Raum. 

Doch woran liegt es, dass Pep sich bisher nicht festlegen möchte? Der Katalane hat den FC Bayern in seiner zweijährigen Amtszeit weiterentwickelt und den Kader geformt, mit Costa und Coman zwei würdige Alternativen zu Ribéry und Robben geholt. In seiner dritten Saison mit den Münchnern hat er bis auf das Supercup-Finale noch kein Pflichtspiel verloren, in der Liga sind die Bayern dominant wie nie. Statt der Meisterschaft redet man an der Isar schon von ganz anderen, neuen Rekorden. Thomas Müller hat es sich zum Ziel gesetzt, die ganze Saison lang ungeschlagen zu bleiben. Sind es also die hohen Erwartungen, die Pep zögern lassen? Bei einem Perfektionisten wie ihm eigentlich schwer vorstellbar. 

Perfektionsdruck oder neue Herausforderungen

Möglicherweise verhält es sich aber auch genau umgekehrt. Bis auf die Champions League hat Pep mit den Bayern alle erdenklichen Titel gewonnen. Holt er dieses Jahr den Henkelpott in der Königsklasse, könnte er sich auf die Suche nach neuen Herausforderungen machen wollen. Das würde auch erklären, warum er bisher keine vorschnelle Entscheidung treffen will. Nur: Bis zum Jahresende steht lediglich fest, was sich derzeit bereits vermuten lässt. Nämlich, ob die Bayern als Achtelfinalist in der Champions League überwintern.    

Die Frage nach Peps Zukunft beschäftigt längst nicht mehr nur die Medien. Auch andere Sportstars beteiligen sich an den Spekulationen. So erklärte Tennis-Ass Boris Becker in einem Interview mit der SportBild: "Ich glaube, dass Guardiola in diesem Jahr merkt, was er an Bayern München hat." Festlegen kann sich Becker allerdings auch nicht. Einerseits schließt er eine Vertragsverlängerung nicht aus, andererseits gehört er ebenfalls zu denen, die Peps Mission in München mit dem Gewinn der Champions League als beendet sehen. Und das, so Becker weiter, sei in diesem Jahr zu schaffen.

Auch wenn über die genauen Gründe für Peps zögern nur spekuliert werden kann: Eine Entscheidung in den nächsten Wochen ist kaum zu erwarten. Vielleicht erfüllt sich Rummenigges Wunsch ja unterm Weihnachtsbaum. Vielleicht aber auch nicht.

sr

Auch interessant

Meistgelesen

Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare