Im Alter von 76 Jahren: Schauspielerin Hannelore Elsner ist tot - Todesursache schon bekannt

Im Alter von 76 Jahren: Schauspielerin Hannelore Elsner ist tot - Todesursache schon bekannt

Erster Punktverlust beim FCB

Thiago für Wagner: Hat sich Bayern-Coach Niko Kovac gegen den FCA verspekuliert?

+
Hat sich Niko Kovac mit seinen Wechseln verspekuliert?

Der FC Bayern ließ am Dienstagabend im Heimspiel gegen den FC Augsburg erstmals in dieser Saison Federn. Nach dem Ausgleich fehlte dem FCB ein echter Stümer, Wagner war schon für Thiago gewichen.

München - Eigentlich lief in der Allianz Arena alles wie geplant an diesem Dienstagabend. Der FC Bayern München ging in der 48. Spielminute durch den Treffer von Arjen Robben mit 1:0 in Führung, die Partie schien aufgrund der Dominanz der Münchner entschieden. 

So nahm Trainer Niko Kovac in der 75. Minute Sandro Wagner vom Feld und brachte für ihn Thiago. Es kam also ein Mittelfeldspieler für einen Stürmer. Kurz vor Schluss dann der Schock: Augsburg glich aus und dem FCB fehlten vorne die Mittel, um eine echte Schlussoffensive einzuläuten. Hat sich Kovac verspekuliert? 

FC Bayern: Mehr Stabilität im Zentrum sorgt für weniger Präsenz im Strafraum 

Die Idee von Kovac war klar. Er wollte mehr Stabilität und Ballsicherheit im Mittelfeld haben. Dafür „opferte“ er mit Wagner seine einzige Sturmspitze, der kurz vor der Pause noch eine hochkarätige Chance ausgelassen hatte. Thomas Müller rückte für ihn in die Mittelstürmer-Position, doch bis auf ein nicht gegebenes Abseitstor von Franck Ribéry kam der deutsche Rekordmeister nach dieser Auswechslung auf keine weitere gute Torchance mehr. Hätte Niko Kovac also Wagner besser auf dem Rasen lassen und stattdessen lieber Martínez oder Sanches für Thiago aus dem Spiel nehmen sollen? 

Wohl kaum, immerhin war das Sturm-Zentrum mit Müller weiter besetzt. Zudem hatten die Münchner das Spiel bis auf eine holprige Anfangsphase eigentlich jederzeit im Griff, das Team von Kovac war dem 2:0 näher als Augsburg dem Ausgleich. Mit der Einwechslung von Thiago die Dominanz und Sicherheit im eigenen Passspiel zu erhöhen, war angesichts des Spielverlaufs nur folgerichtig. Am Ende scheiterte der FCB vor allem an der eigenen Chancenverwertung, wie auch Arjen Robben nach dem Spiel klar monierte. Am Freitag steht die nächste Aufgabe an. In Berlin steigt das Spitzenspiel mit Hertha BSC, für das Neuzugang Leon Goretzka auszufallen droht.

nc

Auch interessant

Meistgelesen

Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord? 
Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord? 
Macht sich Manchester United mit diesem neuen Trikot über den FC Bayern München lustig?
Macht sich Manchester United mit diesem neuen Trikot über den FC Bayern München lustig?
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen

Kommentare