Rekordmeister schielt nach Monaco

Bayern blitzt angeblich bei diesem Talent ab

+
Die Bayern-Bosse sollen Interesse an Thomas Lemar vom AS Monaco haben.

München - Die Planungen für die kommende Saison laufen bereits auf Hochtouren, nun soll es für die Bayern-Verantwortlichen jedoch eine Absage aus Monaco gegeben haben.

Ein zweiter Kingsley Coman für den FC Bayern München? Nachdem der Rekordmeister mit dem ehemaligen Pariser einen wahren Glücksgriff getätigt hat und Coman sogar über seine Ausleihe hinaus beim Rekordmeister bleiben will, sollen die Münchner nun am nächsten Spieler aus dem Nachbarland dran sein. Dieses Mal handelt es sich um den 20-jährigen Thomas Lemar vom AS Monaco.

Die Bayern sollen bei Monaco bereits wegen dem Linksfuß angefragt haben, wie die französische Zeitung L'Équipe berichtet. Der Mittelfeldspieler, dessen Marktwert laut transfermarkt.de vier Millionen Euro beträgt, besitzt in Monaco allerdings noch einen Vertrag bis Juni 2020. Lemar ist im offensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar und kann sowohl in der Zentrale, als auch auf den Flügelpositionen spielen. In elf Ligaspielen erzielte der Franzose drei Treffer für den aktuellen Tabellenzweiten in Frankreich, zudem steuerte er zwei Torvorlagen bei.

Monaco gibt Absage

Themar war erst im vergangenen Sommer von SM Caen für vier Millionen Euro nach Monaco gewechselt. Sollten die Bayern den 20-Jährigen wirklich verpflichten, dürfte die Ablösesumme noch in die Höhe gehen. Laut dem Bericht aus Frankreich haben die Münchner jedoch bereits eine Absage für einen möglichen Transfer des aktuellen Arbeitgeber bekommen.

mko

Auch interessant

Meistgelesen

Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.