Ungefährdeter Sieg

Noten der Bayern-Stars gegen Bremen - eine Bestnote für Weltklasse-Performance

Bayern-Trainer Hansi Flick.
+
Bayern-Trainer Hansi Flick.

Der FC Bayern hatte bei Werder Bremen keine Probleme. Bei der Elf von Hansi Flick stach ein Spieler besonders heraus.

Update vom 13. März, 18.35 Uhr: Relativ mühelos hat der FC Bayern die drei Punkte in Bremen eingefahren. Mit einer durchweg starken Mannschaftsleistung ließ die Flick-Elf den Norddeutschen keine Chance. Das sind unsere Noten für die Bayern-Stars:

Manuel Neuer: 3

Benjamin Pavard: 3

Jerome Boateng: 3

Lucas Hernandez: 2

Alphonso Davies: 3

Joshua Kimmich: 2

Leon Goretzka: 2

Kingsley Coman: 3

Serge Gnabry: 2

Thomas Müller: 1

Robert Lewandowski: 2

Leroy Sané, Eric Maxim Choupo-Moting, Bouna Sarr und Jamal Musiala ohne Bewertung.

FC Bayern - Werder Bremen: Flick baut Defensive um

Update vom 13. März, 14.23 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Hansi Flick muss David Alaba ersetzen, der mit muskulären Problemen nicht zur Verfügung steht. Lucas Hernandez ersetzt den Abwehr-Boss. Etwas überraschend rückt auch Benjamin Pavard in die Startelf und verdrängt den zuletzt starken Niklas Süle.

In der Offensive entschied sich Flick für Coman/Gnabry als Flügelzange - und gegen Leroy Sané. Bitter für den Nationalspeler, der zuletzt so stark war.

Der FC Bayern im Stenogramm: Neuer - Pavard, Boateng, Hernandez, Davies - Goretzka, Kimmich - Coman, Müller, Gnabry - Lewandowski

Erstmeldung vom 12. März: München - Vor der Abfahrt nach Bremen kann Bayern-Trainer Hansi Flick auf fast alle Bayern-Profis zurückgreifen, ein Star bereitet ihm aktuell noch Sorgen. Doch welche FCB-Profis dürfen beim Gastspiel im hohen Norden von Beginn an spielen?

FC Bayern: Abwehr-Chef droht auszufallen - Pavard kehrt nach Corona-Infektion zurück in die Mannschaft

Im Tor ist die Lage recht klar, Kapitän Manuel Neuer wird auch am 25. Bundesliga-Spieltag den Kasten der Münchner hüten. Wer allerdings vor dem Stamm-Keeper verteidigt, ist noch nicht abschließend geklärt. Auf der rechten Verteidiger-Position könnte Benjamin Pavard spielen, der laut Hansi Flick wieder zurück ins Team kehrt. Allerdings könnte ihn Niklas Süle durchaus wieder ersetzen, wie er es bereits gegen Dortmund tat. Ein Einsatz von Backup-Rechtsverteidiger Bouna Sarr ist eher unwahrscheinlich.

In der Innenverteidigung ist David Alaba noch fraglich, über einen Einsatz des Österreichers wird kurzfristig entschieden, wie Flick bei der Pressekonferenz erklärte. „Bei David Alaba müssen wir abwarten, da er gestern nicht mit der Mannschaft trainiert hat“, meinte der Trainer am Freitagmittag. Sollte Alaba ausfallen, könnte auch der zuletzt angeschlagene Jerome Boateng in die Startelf rücken. Auch Süle wäre eine Alternative für die Innenverteidigung. Auf der linken Seite wird Alphonso Davies wohl wieder von Beginn an auflaufen.

FC Bayern: In der Offensive hat Hansi Flick beim Auswärtsspiel in Bremen die Qual der Wahl

Da sowohl Leon Goretzka als auch Joshua Kimmich zur Verfügung stehen, steht das zentrale Mittelfeld so gut wie fest. Auf den Außenbahnen starteten zuletzt Leroy Sané und Kingsley Coman, beide legten beim 4:2 gegen den BVB jeweils einen Treffer auf. Ob Serge Gnabry nach seinen zwei Einwechslungen in die erste Elf rückt, bleibt also abzuwarten. Auch Thomas Müller ist fit und wird voraussichtlich im offensiven Mittelfeld agieren. Vor ihm wird Robert Lewandowski, dem gegen Dortmund drei Treffer gelangen, weiter auf Torejagd gehen.

Im Titelrennen darf sich der FCB im letzten Drittel der Saison keine Fehler leisten, denn RB Leipzig lauert zwei Punkte hinter den Münchnern. Bremen holte sieben Punkte aus den letzten drei Spielen und kletterte auf Rang zwölf, im Hinspiel konnte die Mannschaft von Florian Kohfeldt dem Rekordmeister ein 1:1 abtrotzen. (ajr)

Auch interessant

Kommentare