Er ist auch Italiener

Bericht: Ancelotti empfiehlt Bayern diesen Verteidiger

+
Sind die Bayern an ihm dran? Alessio Romagnoli spielt aktuell für den AC Mailand.

München - Im Hintergrund laufen beim Deutschen Rekordmeister Bayern München die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Nun sollen die Münchner auf Alessio Romagnoli ein Auge geworfen haben.

Laut dem italienischen Sportportal calciomercatonews.com haben die Münchner großes Interesse an Alessio Romagnoli. Die Position des Innenverteidgers bereitet den Bayern bereits seit mehreren Wochen Kopfzerbrechen. Nach der Verpflichtung von Serdar Tasci haben die Bayern neben dem Neuzugang mit Jerome Boateng, Medhi Benatia, und Holger Badstuber bereits vier Innenverteidiger - allesamt aber mehr oder weniger häufig von Verletzungen geplagt. Zudem wird Javi Martinez inzwischen auch eher auf der Position des Innenverteidigers aufgestellt, in den vergangenen Spielen wurde sogar Joshua Kimmich hier aufgestellt. 

Bisher haben die Bayern mit Holger Badstuber lediglich einen Linksfuß in der Innenverteidigung. Für den Kandidaten Romagnoli spricht: er ist ebenfalls Linksfuß. Gerade in der Spieleröffnung bevorzugen die meisten Trainer einen Links- neben einem Rechtsfuß.

Alessio Romagnoli

Geboren am 12.01.1995 in Anzio (Italien)

Größe: 1,88 m

Vertrag bis: 30.06.2020

Marktwert: 18 Mio. Euro

Position: Innenverteidiger

Der 21-jährige Innenverteidiger steht in dieser Spielzeit beim AC Mailand unter Vertrag und besitzt bei den Rossoneri auch noch einen Vertrag bis zum Sommer 2020. Erst vor der laufenden Saison war Romagnoli von Sampdoria Genua zu den Mailändern gewechselt. Allerdings spielte er in Genua nur auf Leihbasis. Sein Stamm- und Ausbildungsverein AS Rom sackte für den Wechsel des italienischen U21-Nationalspielers satte 25 Millionen Euro ein. Bei einem damaligen Marktwert von lediglich 8,5 Millionen Euro, laut transfermarkt.de ein gutes Geschäft für die Römer.

Laut italienischer Medien soll der Innenverteidiger des AC Mailand dem FC Bayern München etwa 35 Millionen Euro Wert sein. Diese Ablöse wäre damit fast doppelt so hoch, wie der aktuelle Marktwert von Romganoli. Bei dieser Summe würden die Mailänder Romagnoli wohl ziehen lassen.

Bei den Mailändern ist Alessio Romagnoli absoluter Stammspieler. In 24 Saisonspielen stand der 21-Jährige 22 Spiele auf dem Feld. Die beiden verpassten Spiele saß Romagnoli einmal eine Gelb- und einmal eine Gelb-Rot-Sperre ab. Für die Italienische Nationalmannschaft war der großgewachsene Innenverteidiger bisher noch nicht im Einsatz. Allerdings durchlief er ab der U16 sämtliche Junioren-Nationalmannschaften Italiens.

Wie das italienische Sportportal berichtet, soll der Bayern-Coach der kommenden Saison, Carlo Ancelotti, der in dieser Woche zeitweise in München weilte, den Bayern Romagnoli empfohlen haben. Auch der ehemalige Bayern-Kapitän Mark van Bommel wurde zeitgleich in München gesichtet. Über den Grund seines Aufenthalts gibt es aber noch keine Informationen.

mko

auch interessant

Meistgelesen

Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“

Kommentare