Nächste Englische Woche steht an

„Mehr Tempo, mehr Tore“ - Bayern noch lange nicht satt

+
Wollen noch häufig jubeln: James Rodriguez, Robert Lewandowski und Arjen Robben (v. l.) waren die Garanten für den Bayern-Sieg gegen Leipzig.

Der FC Bayern steht wieder da, wo er vom Selbstverständnis her hingehört: an der Tabellenspitze. Doch diese Momentaufnahme genügt den Roten bei weitem nicht.

München - Der Doppelschlag gegen RB Leipzig lässt die Bayern vor Selbstbewusstsein nur so strotzen - Mia san mia vom Allerfeinsten! Nach dem erfolgreichen Elfmeter-Krimi im DFB-Pokal unter der Woche watschten die Bayern am Samstag RB Leipzig in der Liga mit 2:0 ab. Und weil auch Borussia Dortmund in Hannover mit 2:4 unter die Räder kam, stehen die Roten plötzlich wieder dort, wo sie sich am liebsten sehen: an der Spitze!

„Wir haben maximalen Erfolg, seit Jupp da ist. Wir haben alles gewonnen. Vor zwei Wochen hatten wir noch fünf Punkte Rückstand auf Dortmund und jetzt sind wir drei vorne. Wahnsinn“, freut sich Kapitän Arjen Robben. Hasan Salihamidzic kommt nun zum ersten Mal in den Genuss, als FCB-Sportdirektor Spitzenreiter zu sein: „Es ist ein gutes Gefühl, dass wir wieder oben stehen. Es war ein weiterer Schritt in der Meisterschaft.“

Endlich wichtig: „Fantasievoller“ James Rodríguez drängt sich auf

Robben: „Müssen noch mehr Tore schießen“

Passend zur Tabellenführung schrauben die Münchner nun auch ihre Ansprüche weiter nach oben. Souveräner Sieg gegen einen ambitionierten Verfolger? Reicht den Münchnern plötzlich nicht mehr! „Wir waren bei der Sache und haben aggressiv gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir keinen guten Fußball mehr gespielt. Das ist schade, das geht besser. Da musst du noch mehr Tempo aufnehmen, das Spiel genießen und versuchen, noch mehr Tore zu schießen“, kritisierte Robben.

Sieht auch Joshua Kimmich so: „Klar hätte ich es auch lieber gehabt, wenn wir das dritte und vierte nachlegen und zeigen, dass wir der FC Bayern sind - und auch gegen den Zweiten oder Dritten der Tabelle hoch gewinnen können.“ Die Bayern sind überzeugt: Wir können es noch besser!

Perfekte Woche für die Bayern - Probleme aber in der Offensive

Heynckes legt Augenmerk auf die Defensive

Anders als seine Spieler kann Trainer Jupp Heynckes mit der schwächeren zweiten Hälfte gut leben. „Es war wichtig, wieder zu null zu spielen. Es war genau richtig, wie wir das gespielt haben. Das hat mir sehr gut gefallen. Ein höheres Tempo war mir nicht so wichtig. Wir spielen am Dienstag wieder und haben schon drei Spiele in einer Woche gespielt“, erklärte der 72-Jährige im Hinblick auf das Champions-League-Spiel gegen Celtic Glasgow (Dienstag, 20.45 Uhr, bei uns im Live-Ticker).

Ein Dreier in Schottland ist Pflicht, wenn die Bayern ihre Minimal-Chance auf den Gruppensieg wahren wollen. Sebastian Rudy nimmt seine Teamkollegen daher in die Pflicht, Celtic nicht zu unterschätzen: „Wir wissen alle, dass wir in der Champions League weitere drei Punkte brauchen. Wir werden hoch motiviert in die Partie gehen.“

Bayern selbstkritisch: „Wir spielen schlecht mit einem Mann mehr“

„Gut essen, viel schlafen und viel Wasser trinken“

Käpt’n Robben war zum Beispiel schon unmittelbar nach dem Leipzig-Sieg im Vorbereitungsmodus auf die Königsklasse. „Es geht gleich wieder weiter. Nur zwei Tage sind dazwischen. Im Moment ist es eigentlich nur gut essen, viel schlafen und viel Wasser trinken“, rät der Vorzeige-Profi seinen Teamkollegen.

Robert Lewandowski kann nach seinen muskulären Problemen in Schottland wohl mitwirken. Daher ließ er auch einen Appell vorm Champions-League-Spiel los: „Wir sind in der CL noch nicht durch, dass wissen die in Glasgow. Wir haben sechs Punkte, aber das ist noch zu wenig. In Glasgow zu gewinnen, wird schwierig.“ Kimmich ergänzt: „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen - und gegen Dortmund dann nachlegen.“ 

Bayern besiegt RB auch in der Liga - einer bekommt die Note 1

Manuel Bonke, José Carlos Menzel López

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare